Buchautor

Patricia Highsmith

Rubrik: Sachbuch, Stichwort: Highsmith, Patricia
Patricia Highsmith wurde 1921 in Fort Worth (Texas) geboren. Mit acht Jahren entdeckte sie in Karl Menningers psychiatrischer Studie "The Human Mind" die Abgründe der menschlichen Seele und damit eines ihrer späteren Themen. Schreibtalent zeigte sie dann im College, wo sie das "Barnard Quarterly" herausgab und eigene Erzählungen "mit Zeichnungen der Autorin" abdruckte. Sie wollte Schriftstellerin oder Malerin werden, vor allem aber "ein eigenes Zimmer haben, weit weg von zu Hause". Sie fand einen Job als Texterin für die Abenteuer von Superman. Und dann half Hitchcock: Zehn Tage nach Erscheinen ihres ersten Romans erwarb er für 6800 Dollar die Filmrechte an "Zwei Fremde im Zug" und machte Patricia Highsmith weltberühmt. Sie war die "Dichterin der unbestimmbaren Beklemmung", wie Graham Greene sie nannte, keine Kriminalautorin. Identität, Lug und Trug, das Unvermeidbare des Bösen und die Unmöglichkeit der Liebe waren die Themen ihrer Bücher, in denen nie nach Schuldigen gesucht wird oder nach Indizien. Patricia Highsmith starb 1995 in Locarno (Tessin).
Rubrik: Sachbuch, Stichwort: Highsmith, Patricia - 1 Buch

Patricia Highsmith: Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt

Diogenes Verlag, Zürich 1990
ISBN 9783257219241, Taschenbuch, 131 Seiten, 7.62 EUR