Mongo Beti

Mongo Beti (Pseudonym für Alexandre Biyidi-Awala) wurde 1932 in Kamerun geboren, musste aus politischen Gründen nach Frankreich fliehen. Dort wurde er Professor für Literatur in Rouen. 1992 kehrte er nach Kamerun zurück, wo er im Jahr 2001 starb. Zu seinem umfangreichen Werk gehören u.a. die Romane "Mission terminee" (Besuch in Kala) und "L'Histoire du fou".

Mongo Beti: Besuch in Kala oder Wie ich eine Braut einfing..

Cover: Mongo Beti. Besuch in Kala oder Wie ich eine Braut einfing.. Peter Hammer Verlag, Wuppertal, 2003.
Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2003
Übersetzt aus dem Französischen von Werner von Grünau.Die großen Ferien brechen an. Der junge Medza, gerade durch das Abritur gefallen und entsprechend niedergeschlagen, kommt in sein heimatliches Dorf.…

Mongo Beti: Sonne Liebe Tod. Roman

Cover: Mongo Beti. Sonne Liebe Tod - Roman. Unionsverlag, Zürich, 2000.
Unionsverlag, Zürich 2000
Aus dem Französischen von Stefan Linster. Zam ist Journalist bei einer freien Zeitung. Er liebt die Wahrheit, den Whisky und Bébette. Doch Zam hat eine Pechsträhne. Seine Sammlung von Jazz-CDs ist geklaut…