Buchautor

Kurt Tucholsky

Stichwort: Jacobsohn, Siegfried
Kurt Tucholsky wurde am 9.1.1890 als Kaufmannssohn in Berlin geboren. Seit 1913 war er Mitarbeiter der `Schaubühne`, der späteren `Weltbühne`, ab 1924 Korrespondent in Paris und ab 1926 Herausgeber der `Weltbühne`. Bereits 1929 emigrierte er nach Schweden, wo er 1935 Selbstmord beging. Tucholsky war ein `humorvoller und geistreich-ironischer Moralist und Zeitkritiker der Weimarer Republik, Vertreter eines linksorientierten, pazifistischen Humanismus im Kampf gegen jede Art von Spießertum, Reaktion, bürgerlicher Lethargie, Justiz, Militarismus und Nationalismus` (Lexikon der Weltliteratur). Tucholsky schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel.
Stichwort: Jacobsohn, Siegfried - 1 Buch

Kurt Tucholsky: Kurt Tucholsky: Gesamtausgabe. Texte und Briefe. Band 8: Texte 1926

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek 2004
ISBN 9783498065379, Gebunden, 1015 Seiten, 49.90 EUR
Herausgegeben von Gisela Enzmann-Kraiker und Christa Wetzel. In seinem dritten Jahr in Paris setzt sich Kurt Tucholsky weiter nachdrücklich für die deutsch-französische Verständigung ein und schreibt…