Klaus Gereon Beuckers

Klaus Gereon Beuckers, geboren 1966 in Köln, hat von 1982-85 eine Tischlerlehre absolviert. 1985-88 war er am Ketteler-Kolleg Mainz, 1988-93 Studium der Kunstgeschichte, Mittleren und Neuen Geschichte, Vergleichenden Religionswissenschaft und Katholischen Theologie in Bonn, Mainz und Köln. Seit April 2000 ist Beuckers Hochschuldozent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Klaus Gereon Beuckers: Der Kölner Dom.

Cover: Klaus Gereon Beuckers. Der Kölner Dom. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 2004.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004
Mit 50 Abbildungen und acht Farbtafeln. Der Kölner Dom zählt seit 1996 zum Weltkulturerbe der Unesco. Er ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Deutschland. Klaus Gereon Beuckers legt mit diesem Band…