Joaquim M. Machado de Assis

Joaquim Maria Machado de Assis (1839-1908) wurde in ärmlichen Verhältnissen in Rio de Janeiro geboren. Nach dem frühen Tod seiner Eltern machte er eine Lehre als Drucker und Korrektor, arbeitete als Journalist und brachte es bis zum Generaldirektor im Verkehrsministerium. Mit seinem Werk hat er den Grundstein zu einer eigenständigen brasilianischen Erzähltradition gelegt.

Joaquim M. Machado de Assis: Tagebuch des Abschieds. Roman

Cover: Joaquim M. Machado de Assis. Tagebuch des Abschieds - Roman. Friedenauer Presse, Berlin, 2009.
Friedenauer Presse, Berlin 2009
Aus dem Portugiesischen von Berthold Zilly. Das "Tagebuch des Abschieds" ist Machado de Assis' letztes Werk, es erschien im Sommer 1908 in Rio de Janeiro, kurz bevor der Autor im Alter von neunundsechzig…

Joaquim M. Machado de Assis: Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas. Roman

Cover: Joaquim M. Machado de Assis. Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas - Roman. Manesse Verlag, Zürich, 2003.
Manesse Verlag, Stuttgart 2003
Aus dem Portugiesischen von Wolfgang Kayser. Mit einem Nachwort von Susan Sontag. Ein gewitzter Fabulant und Fallensteller, ein liebenswerter Querkopf und Spötter ist dieser Bras Cubas, darin aufs engste…