Buchautor

Ivan Nagel

Stichwort: Judentum
Ivan Nagel wurde 1931 in Budapest geboren. Er studierte in Zürich und Frankfurt am Main, arbeitete als Kritiker und Dramaturg in München, leitete von 1972 bis 1979 das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, lebte von 1981 bis 1983 in New York, begründete das "Theater der Welt", war Chef des Stuttgarter Schauspiels und lehrt seit 1988 als Professor für Ästhetik und darstellende Kunst in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter: "Autonomie und Gnade. Über Mozarts Opern" (1985), "Gedankengänge als Lebensläufe. Versuche über das 18. Jahrhundert" (1987). "Kortner Zadek Stein" (1989), "Der Künstler als Kuppler - Goyas nackte und bekleidete Maja" (1997). 2005 wurde Ivan Nagel mit dem Heinrich-Mann-Preis ausgezeichnet.
Stichwort: Judentum - 1 Buch

Ivan Nagel: Schuld und Unschuld. Erinnern und Vergessen

Cover
Hörbuch Hamburg, Hamburg 1999
ISBN 9783934120051, CD, 16.36 EUR
1 CD, 61 Minuten Hörzeit. Zwei Reden zur Eröffnung der Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944". Gehalten in Hamburg am 31. Mai 1999. von Ivan Nagel und Jan Philipp Reem…