Buchautor

Ian Rankin

Rubrik: Literatur, Stichwort: Edinburgh
Ian Rankin, 1960 im schottischen Fife geboren, lebte in London und Südfrankreich, bevor er nach Edinburgh zurückkehrte, wo er heute mit seiner Familie zu Hause ist. Der internationale Durchbruch gelang Rankin mit seinem melancholischen Serienhelden John Rebus, der mittlerweile aus den britischen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken ist. Rankin wurde bereits mit dem begehrten Gold Dagger Award ausgezeichnet, für den Edgar Allan Poe Award nominiert und mit dem Chandler-Fulbright Award geehrt. Für "Puppenspiel" und "Verschlüsselte Wahrheit" erhielt er den deutschen Krimipreis 2003.
Rubrik: Literatur, Stichwort: Edinburgh - 3 Bücher

Ian Rankin: Das Gesetz des Sterbens. Kriminalroman

Cover
Manhattan Verlag, München 2016
ISBN 9783442547722, Gebunden, 480 Seiten, 19.99 EUR
Aus dem Englischen von Conny Lösch. In seinem 20. Fall ermittelt John Rebus gemeinsam mit Siobhan Clarke und Malcolm Fox. Detective Inspector Siobhan Clarke untersucht den Tod eines Edinburgher Anwalts,…

Ian Rankin: So soll er sterben. Roman

Cover
Goldmann Verlag, München 2005
ISBN 9783442546053, Gebunden, 572 Seiten, 21.90 EUR
Deutsch von Claus Varrelmann. Ein illegaler Einwanderer wird ermordet in einer Edinburgher Sozialsiedlung gefunden - ein Mord mit rassistischem Hintergrund oder etwas ganz anderes? Die Spuren führen…

Ian Rankin: Puppenspiel. Roman

Cover
Manhattan Verlag, München 2002
ISBN 9783442545469, Gebunden, 636 Seiten, 23.90 EUR
Aus dem Englischen von Christian Quatman. In Edinburgh verschwindet eine Studentin und Kommissar Rebus ahnt, dass man sie nicht mehr lebend finden wird. Als in der Nähe ihres Heimatorts ein kleiner Holzsarg…