Buchautor

Hugo Ball

Rubrik: Sachbuch
Hugo Ball, 1886 in Pirmasens geboren, gilt als Mitbegründer der Zürcher Dada-Bewegung. Nach einer abgebrochenen Dissertation über Friedrich Nietzsche arbeitete er als Dramaturg, Autor und Regisseur in München und Berlin, bevor er 1915 in die Schweiz emigrierte. Nach Gründung des Zürcher "Cabaret Voltaire" zog er sich aus dem Kreis der Dadaisten um Hans Arp und Tristan Tzara zurück und verschrieb sich einem streng othodoxen Katholizismus. Hugo Ball verstarb 1927 und wurde in Montagnola im schweizerischen Kanton Tessin beigesetzt, wo auch sein enger Freund Hermann Hesse begraben liegt.
Rubrik: Sachbuch - 2 Bücher

Hugo Ball: Michael Bakunin, Ein Brevier. Sämtliche Werke und Briefe, Band 4

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2010
ISBN 9783892447788, Gebunden, 579 Seiten, 39.00 EUR
Herausgegeben von Hans Burkhard Schlichting unter Mitarbeit von Gisela Erbslöh. Die Sämtlichen Werke werden herausgegeben von der Hugo-Ball-Gesellschaft, Pirmasens. Das umfangreichste unveröffentlichte…

Hugo Ball: Hugo Ball: Sämtliche Werke und Briefe, Band 8. Hermann Hesse. Sein Leben und sein Werk

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783892447801, Gebunden, 247 Seiten, 22.00 EUR
Das letzte und erfolgreichste der von Hugo Ball selbst veröffentlichten Bücher war die Monografie "Hermann Hesse. Sein Leben und sein Werk", die im Juni 1927, vier Monate vor seinem Tod, im S. Fischer…