Heinz Emigholz

Heinz Emigholz, geboren 1948 bei Bremen. Ausbildung als Zeichner, Studium in Hamburg. Seit 1973 in der BRD und in den USA freie Arbeit als Filmemacher, bildender Künstler, Kameramann, Schauspieler, Autor, Publizist und Produzent. Viele Ausstellungen, Retrospektiven, Vorträge und Publikationen. 1974 Beginn der enzyklopädischen Zeichenserie "Die Basis des Make-Up". 1978 Gründung der Produktionsfirma Pym Films. Ab 1993 Professur für Experimentelle Filmgestaltung an der Hochschule der Künste Berlin.

Heinz Emigholz: Das schwarze Schamquadrat. Erzählungen und Essays, Zeichnungen und Fotos

Cover: Heinz Emigholz. Das schwarze Schamquadrat - Erzählungen und Essays, Zeichnungen und Fotos. Martin Schmitz Verlag, Berlin, 2002.
Martin Schmitz Verlag, Berlin 2002
Film und Atmen, das beleidigte Kind, Einsamkeit und Politik, zur Phänomenologie des Spazierengehens, Fotografie und jenseits, Stalingrad, Versunkenheit, die leichten Hände und der Grabstein von Malewitsch.…