Gerhard Roth

Gerhard Roth, geboren 1942 in Marburg, hat in Münster und Rom Philosophie, Musikwissenschaft und Germanistik studiert und über Gramscis Philosophie der Praxis promoviert. Anschließend studierte er in Berkeley Biologie und promovierte in Zoologie. Seit 1976 lehrt er als Professor für Verhaltensphysiologie an der Universität in Bremen; seit 1989 ist er Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung. 1997 wurde er zum Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs ernannt. Er ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und seit 2003 Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seine Forschungsschwerpunkte sind neurobiologische Grundlagen der kognitiven und emotionalen Verhaltenssteuerung bei Wirbeltieren, neurobiologische Grundlagen psychischer Zustände und Erkrankungen, theoretische Neurobiologie und Neurophilosophie. Er hat neben Fachartikeln und -büchern auch eine ganze Reihe erfolgreicher Sachbücher veröffentlicht, darunter etwa "Das Gehirn und seine Wirklichkeit" sowie "Fühlen, Denken, Handeln".

Gerhard Roth/Nicole Strüber: Wie das Gehirn die Seele macht.

Cover: Gerhard Roth / Nicole Strüber. Wie das Gehirn die Seele macht. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2014.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2014
Mit ca. 40 Abbildungen. Was ist eigentlich die Seele und wie hängt sie mit dem Gehirn zusammen? Seit dem Altertum wird das Gehirn als Organ der Seele angesehen. Wo und wie aber das Psychische im Gehirn…

Gerhard Roth: Bildung braucht Persönlichkeit. Wie Lernen gelingt

Cover: Gerhard Roth. Bildung braucht Persönlichkeit - Wie Lernen gelingt. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2011.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2011
Weiterbildung? Bringt nichts! Unternehmen investieren hohe Summen in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter, nach zwei Monaten ist wieder alles beim Alten. Unser Schulsystem verschlingt Milliarden - Pisa…

Michael Pauen/Gerhard Roth: Freiheit, Schuld und Verantwortung. Grundzüge einer naturalistischen Theorie der Willensfreiheit

Cover: Michael Pauen / Gerhard Roth. Freiheit, Schuld und Verantwortung - Grundzüge einer naturalistischen Theorie der Willensfreiheit. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
Keine wissenschaftliche Debatte ist in den letzten Jahren mit soviel Vehemenz in der Öffentlichkeit ausgetragen worden, wie der Streit um die Willensfreiheit. Der traditionelle Begriff von "Willensfreiheit",…

Gerhard Roth: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten. Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern

Cover: Gerhard Roth. Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten - Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2007.
Klett-Cotta Verlag, 2007
Zwei Fragen haben die Menschen seit jeher beschäftigt: Soll ich bei Entscheidungen eher meinem Verstand oder eher meinen Gefühlen folgen? und: Wie schaffe ich es, andere so zu verändern, dass sie das…

Klaus-Jürgen Grün/Gerhard Roth: Das Gehirn und seine Freiheit. Beiträge zur neurowissenschaftlichen Grundlegung der Philosophie

Cover: Klaus-Jürgen Grün (Hg.) / Gerhard Roth (Hg.). Das Gehirn und seine Freiheit - Beiträge zur neurowissenschaftlichen Grundlegung der Philosophie. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2006.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2006
Viele Menschen verbinden mit dem Begriff der Willensfreiheit intuitiv die Vorstellung, dass man unter identischen Bedingungen auch anders hätte handeln und entscheiden können, als man es faktisch tat.…

Gerhard Roth: Aus Sicht des Gehirns.

Cover: Gerhard Roth. Aus Sicht des Gehirns. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2003.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
Sind wir Menschen einzigartig? Wie entsteht unsere Bewusstseinswelt? Können wir die Welt erkennen, wie sie ist, oder nehmen wir nur Konstruktionen unseres Gehirns wahr? Auf wen sollen wir hören: Verstand…

Gerhard Roth: Fühlen, Denken, Handeln. Die neurobiologischen Grundlagen des menschlichen Verhaltens

Cover: Gerhard Roth. Fühlen, Denken, Handeln - Die neurobiologischen Grundlagen des menschlichen Verhaltens. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2001.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
"Fühlen, Denken, Handeln" ist eine Weiterführung des Buches "Das Gehirn und seine Wirklichkeit" und befasst sich aus Sicht der Hirnforschung mit der Frage, wer oder was in uns unser Verhalten bestimmt.…