Buchautor

Dirk Baecker

Stichwort: Medientheorie
Dirk Baecker, geboren 1955, hat Soziologie und Nationalökonomie in Köln und Paris studiert. Promotion und Habilitation im Fach Soziologie an der Universität Bielefeld, Studienaufenthalte an der Stanford University, Johns Hopkins University, London School of Economics and Political Sciences, Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, seit 1996 zunächst Reinhard-Mohn-Professor für Unternehmensführung, Wirtschaftsethik und sozialen Wandel, dann Professor für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke.

Dirk Baecker: Wozu Soziologie

Cover
Kadmos Kulturverlag, Berlin 2004
ISBN 9783931659554, Gebunden, 351 Seiten, 24.50 EUR
In unterschiedlichen Ansätzen unternimmt Dirk Baecker eine Bestandsaufnahme der Bedeutung der Soziologie für die Gesellschaft, ihren Werdegang und die Frage nach ihrem Wohin.