Buchautor

Carl Schmitt

Stichwort: Kollaboration
Der Staats- und Völkerrechtslehrer Carl Schmitt, geboren 1888 in Plettenberg, war ein wirkungsvoller und zugleich der umstrittenste Vertreter der deutschen Staatstheorie zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Ein Kritiker des Parlamentarismus in der Weimarer Republik, legte er die Grundlagen des Staatsrechts der ersten Phase der nationalsozialistischen Herrschaft. Zwischen 1933 und 45 lehrte er als Professor in Berlin. Carl Schmitt starb 1985 in Berlin.

Carl Schmitt: Carl Schmitt: Tagebücher 1930 bis 1934

Cover
Akademie Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783050038421, Gebunden, 519 Seiten, 59.80 EUR
Herausgegeben von Wolfgang Schuller in Zusammenarbeit mit Gerd Giesler. Die Tagebücher Carl Schmitts aus den Jahren 1930 bis 1934 zeigen einen zutiefst ambivalenten Menschen: selbstbewusster Ehrgeiz und…