Bela Bartok

Bela Bartok wurde am 25. März 1881 in Nagyszentmiklos in Ungarn geboren. Er studierte Komposition und Klavier an der Akademie in Budapest. 1905 veröffentlichte er seine erste Komposition "Rhapsodie für Klavier und Orchester", 1911 folgte die erste Oper "Herzog Blaubarts Burg". Seine zahlreichen Kompositionen bewegen sich im Grenzbereich zwischen Atonalität und unaufgelöster Dissonanz und sind reich an Einflüssen osteuropäischer Volksmusik. 1940 emigrierte Bartok in die USA. Er starb am 26. September 1945 in New York.

Bela Bartok: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta. Faksimile des Partiturautographs und der Skizzen

Schott Musik International, Mainz 2000
Kommentar deutsch-englisch. Eine Publikation der Paul Sacher Stiftung. Herausgegeben und kommentiert von Felix Meyer. Mit Noten und Beiheft. Die im Auftrag von Paul Sacher entstandene "Musik für Saiteninstrumente,…