Andre Frenaud

Andre Frenaud wurde 1907 in Montceau-les-Mines geboren. Seine ersten gedichten "Poemes d'Avant-Guerre" entstehen 1938/39, während der Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit in Deutschland die "Poemes de Brandebourg", die ihn bekannt machen. Nach seiner Flucht aus der Gefangenschaft (1942) schließt er sich der Resistance an. Neben mehreren Gedichtbänden erscheint 1973 "La Sorciere de Rome". Seine Dichtungen gehören zu den bedeutendsten der französischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Frenaud starb 1993 in Paris.

Andre Frenaud: Die Hexe Roms. Gedicht

Cover: Andre Frenaud. Die Hexe Roms - Gedicht. Edition per procura, Wien und Lana, 2003.
Edition per procura, Wien 2003
Aus dem Französischen von Marion Gees. Gesetz und Begierde, Anarchie und Ordnung, Vorherrschaft und Unterdrückung, Gewalt und Glückseligkeit, Schönheit und Verfall. Rom als triumphale Stadt. Rom als Monstrum.…