Albrecht Riethmüller

Albrecht Riethmüller, geboren 1947 in Stuttgart, studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er 1974 bei Hans Heinrich Eggebrecht mit der Dissertation Die Musik als Abbild der Realität promoviert wurde, seine Assistentenzeit verbrachte und sich 1984 mit seiner Studie über Ferruccio Busonis Poetik habilitierte. Seit 2000 ist Riethmüller Herausgeber der Zeitschrift Archiv für Musikwissenschaft samt Beiheften. Aktuell leitet er Akademie-Forschungsstellen und musikwissenschaftliche Projekte in Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und ist an der Freien Universität Berlin Mitglied des Internationalen Graduiertenkollegs InterArt sowie Principal Investigator des Clusters Languages of Emotion.

Michael Custodis/Albrecht Riethmüller: Die Reichsmusikkammer. Kunst im Bann der Nazi-Diktatur

Cover: Michael Custodis (Hg.) / Albrecht Riethmüller (Hg.). Die Reichsmusikkammer - Kunst im Bann der Nazi-Diktatur. Böhlau Verlag, Wien, 2015.
Böhlau Verlag, Köln 2015
Die Reichsmusikkammer war eine Institution, die das Musikleben im nationalsozialistischen Deutschland zentralistisch verwaltet hat. Im Unterschied zu den inzwischen zahlreich erschienenen Studien zu einzelnen…