Klaus Grewe: Meisterwerke antiker Technik

Cover
Philipp von Zabern Verlag, Mainz 2011
ISBN 9783805342391, Gebunden, 168 Seiten, 34.90 EUR
Die großartigen Aquäduktbauten, Staudämme, Druckleitungen, Nymphäen in weiten Teilen des Römischen Weltreiches haben die Menschen zu allen Zeiten nachhaltig beeindruckt. Wie überhaupt alle Elemente städtischer…

Michael Stahl: Botschaften des Schönen. Kulturgeschichte der Antike

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2008
ISBN 9783608944549, Gebunden, 310 Seiten, 29.90 EUR
Mit 80 Abbildungen. Was uns heute die klassische Antike lehren kann: Zwölf Beispiele aus verschiedenen Lebensbereichen führen den Leser zum Kern der antiken Kultur und zeigen, dass Griechen und Römer…

Thomas Ganschow: Krieg in der Antike

Cover
Primus Verlag, Darmstadt 2007
ISBN 9783896783394, Gebunden, 160 Seiten, 19.90 EUR
Was bedeutete Krieg für die Gesellschaft(en) der griechisch-römischen Antike und wie muss man sich Krieg und Kriegsführung vorstellen? Welche Rolle spielten die Krieger, die Soldaten? Im alten Griechenland…

Stefan Rebenich: Die 101 wichtigsten Fragen: Die Antike

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2006
ISBN 9783406541056, Paperback, 106 Seiten, 9.95 EUR
Mit 12 Abbildungen und 2 Karten. Was ist die Antike? Wie funktionierte die athenische Demokratie? Was ist ein Mythos? Welche medizinischen Kenntnisse besaßen die Römer? Wieso ging das römische Reich…

Oivind Andersen: Im Garten der Rhetorik. Die Kunst der Rede in der Antike

Cover
Primus Verlag, Darmstadt 2001
ISBN 9783896781956, Gebunden, 335 Seiten, 30.90 EUR
Aus dem Norwegischen von Brigitte Mannsperger und Ingunn Tveide. Schwert des Redners oder Begleiterin des Friedens? So unterschiedlich urteilte die Antike über die Redekunst. Der Autor lädt ein zu einem…

Johann Joachim Winckelmann: Schriften zur antiken Baukunst. Schriften und Nachlass Band 3

Philipp von Zabern Verlag, Mainz 2001
ISBN 9783805327190, Gebunden, 332 Seiten, 65.50 EUR
mit Abbildungen auf 32 Tafeln.

Klassische Archäologie. Eine Einführung

Cover
Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783496026457, Gebunden, 383 Seiten, 34.77 EUR
Herausgegeben von Adolf H. Borbein, Tonio Hölscher und Paul Zanker. Gegenstand der Einführung ist die Archäologie des klassischen Altertums, das heißt die Archäologie der griechischen, italisch-estruskischen…

Jens-Uwe Krause: Kriminalgeschichte der Antike

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2004
ISBN 9783406522406, Gebunden, 224 Seiten, 24.90 EUR
Sowohl in Athen als auch in Rom hatten die Gerichte viel zu tun: Diebstahl, Raub, Sexualdelikte, Desertion, Mord - auch die Menschen der Antike begingen Straftaten, die schon damals schwere Rechtsfolgen…

Dirk Henning: Periclitans res publica. Kaisertum und Eliten in der Krise des Weströmischen Reiches 454/5 - 493 n. Chr.

Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1999
ISBN 9783515074858, Kartoniert, 362 Seiten, 75.67 EUR
In der Mitte des 5. Jhs n. Chr. umfaßte der Machtbereich der weströmischen Kaiser noch immer die Länder rings um das westliche Mittelmeer. Kaum 40 Jahre später jedoch (um 490 n. Chr.) hatte sich die Welt…

Hans Beck: Karriere und Hierarchie. Die römische Aristokratie und die Anfänge des cursus honorum in der mittleren Republik

Cover
Akademie Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783050041544, Gebunden, 452 Seiten, 69.80 EUR
Das Wichtigste im Leben eines römischen Aristokraten war seine Karriere. Im Konkurrenzkampf um Ansehen, Ehre und Ruhm konnte in der römischen Republik nur bestehen, wer von jungen Jahren an eine erfolgreiche…

Corpus der römischen Rechtsquellen zur antiken Sklaverei. Prolegomena

Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1999
ISBN 9783515074872, Kartoniert, 74 Seiten, 28.63 EUR
Bearbeitet von J. Michael Rainer und Elisabeth Herrmann-Otto. In diesem Einleitungsband wird das neue interdisziplinäre Projekt zur Darbietung aller Sklaventexte (mit deutscher Übersetzung und Kommentar)…

Karl-Wilhelm Weeber: Nachtleben im alten Rom

Cover
Primus Verlag, Darmstadt 2004
ISBN 9783896782564, Gebunden, 168 Seiten, 19.90 EUR
Über das pulsierende Leben in der antiken Millionenmetropole Rom bei Tage berichten Quellen und Literatur ausführlich - wie aber war es um das Nachtleben bestellt? Schliefen die meisten Menschen, weil…