Ähnliche Bücher

Ursula Muscheler: Haus ohne Augenbrauen. Architekturgeschichten aus dem 20. Jahrhundert

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2007
ISBN 9783406548017, Kartoniert, 255 Seiten, 12.95 EUR
Mit 25 Abbildungen. Das 20. Jahrhundert war auch in der Architektur das Jahrhundert der Experimente, des ständigen Neubeginns, der sich wandelnden Visionen für eine bessere Zukunft. Die neuen Bauten…
Sachbuch: Soziologie / Gesellschaft, Stichwort: Schweiz

Iso Camartin: Schweiz. Die Deutschen und ihre Nachbarn

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2008
ISBN 9783406578564, Gebunden, 196 Seiten, 18.00 EUR
"Die Deutschen und ihre Nachbarn"- unter diesem Titel geben Helmut Schmidt und Richard von Weizsäcker gemeinsam eine auf zwölf Bände angelegte Reihe heraus, die den Deutschen Politik, Gesellschaft und…

Regula Bochsler: Ich folgte meinem Stern. Das kämpferische Leben der Margarethe Hardeggger

Cover
Pendo Verlag, Zürich 2004
ISBN 9783858425737, Gebunden, 456 Seiten, 24.90 EUR
Margarethe Hardegger (1882 - 1963) war klug, mutig und radikal. Sie wusste, was sie wollte: Gerechtigkeit, Emanzipation, Freiheit. Sie war die erste Arbeitersekretärin des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes…

Bernd Haunfelder: Kinderzüge in die Schweiz. Die Deutschlandhilfe des Schweizerischen Roten Kreuzes 1946-1956

Cover
Aschendorff Verlag, Münster 2007
ISBN 9783402127308, Gebunden, 236 Seiten, 19.80 EUR
Mit zahlreichen Fotos. Von 1946 bis 1956 reisten auf Einladung des Schweizerischen Roten Kreuzes 44.000 unterernährte und kranke deutsche Kinder zu einem dreimonatigen Erholungsaufenthalt in die Schweiz.…

Beatrix Mesmer: Staatsbürgerinnen ohne Stimmrecht. Die Politik der schweizerischen Frauenverbände 1914-1971

Cover
Chronos Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783034008570, Broschiert, 364 Seiten, 38.00 EUR
Die Schweizerinnen gehörten bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den am besten organisierten Frauen Europas. Trotzdem waren sie bei den letzten, die volle politische Rechte erhielten. Das ist keineswegs…

Wilfried Meichtry: Verliebte Feinde. Iris und Peter von Roten

Cover
Ammann Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783250104872, Gebunden, 655 Seiten, 34.50 EUR
Iris von Roten, promovierte Juristin aus evangelisch-großbürgerlichem Haus, wurde 1958 mit ihrem feministischen Manifest "Frauen im Laufgitter" über Nacht zur meistgehassten Frau in der Schweiz und zu…

Samuel Mumenthaler: Beat Pop Protest - Der Sound der Schweizer Sixties

Editions Plus, Lausanne 2001
ISBN 9783952167670, Gebunden, 288 Seiten, 60.00 EUR
Mit über 300 Fotos und 1 CD.

Jürg Schoch: Fall Jeanmaire, Fall Schweiz. Wie Politik und Medien einen

Cover
Hier und Jetzt Verlag, Baden 2006
ISBN 9783039190263, Gebunden, 264 Seiten, 24.80 EUR
Gemäß Bundesrat Furgler hatte Brigadier Jeanmaire den Russen "geheimste Unterlagen" über die Kriegsmobilmachung verschafft. Jene offizielle Mitteilung versetzte 1976 eine breite Öffentlichkeit in Schrecken,…

Dorothee Ninck Gbeassor / Heidi Schär Sall / David Signer / Elena Wetli: Überlebenskunst in Übergangswelten. Ethnopsychologische Betreuung von Asylsuchenden

Dietrich Reimer Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783496026693, Einband unbekannt, 149 Seiten, 19.43 EUR
Nachwort von Danielle Bazzi. Herausgeber: Asyl-Organisation für den Kanton Zürich.

Gisela Unterweger: Klasse und Kultur. Verhandelte Identitäten in der Schule

Universität Zürich Volkskundl. Seminar, Zrich 2002
ISBN 9783908784012, Unbekannt, 947 Seiten, 21.00 EUR

Paul Parin / Goldy Parin-Matthey: Subjekt im Widerspruch

Cover
Psychosozial Verlag, Gießen 2000
ISBN 9783898060332, Broschiert, 277 Seiten, 35.28 EUR
Mit "Subjekt im Widerspruch" ist der Widerspruch gegen die äußeren (und vielfach verinnerlichten) Verhältnisse, die gesellschaftlichen Strukturen, die politischen Zwänge, die alltäglichen Schnittmuster…

Simone Prodolliet (Hg.): Blickwechsel. Die multikulturelle Schweiz an der Schwelle zum 21. Jahrhundert

Caritas Verlag, Luzern 1998
ISBN 9783855920495, Broschiert, 320 Seiten, 20.20 EUR

Marietta Meier: Spannungsherde. Psychochirurgie nach dem Zweiten Weltkrieg

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2015
ISBN 9783835317338, Gebunden, 392 Seiten, 42.00 EUR
1935 entwickelte ein portugiesischer Neurologe die Lobotomie. Die Operation sollte schwere psychische Störungen lindern, stieß aber in der Fachwelt auf harsche Kritik. Sie brach ein Tabu, weil sie direkt…