Ähnliche Bücher

Irving Penn: Dancer

Nazraeli Press, Tucson - Berlin 2002
ISBN 9781590050217, Gebunden, 72 Seiten, 50.00 EUR
über Vice Versa Vertrieb. Mit Vorworten von Anne Wilkes Tucker und Sylvia Wolf. Mit 27 Tritone-Tafeln. In the late 1990s Penn returned to the nude, and at the age of 82 produced a remarkable set of portraits…
Sachbuch: Philosophie, Epoche: 17. Jahrhundert

Leo Strauss: Hobbes' politische Wissenschaft und zugehörige Schriften, Briefe. Gesammelte Schriften, Band 3

Cover
J. B. Metzler Verlag, Stuttgart 2001
ISBN 9783476012135, Gebunden, 799 Seiten, 49.90 EUR
Herausgegeben von Heinrich Meier und anderen. Band 3 enthält neben einer gründlich revidierten Neuedition von "Hobbes' politische Wissenschaft" vier unveröffentlichte Arbeiten zu Hobbes, darunter "Die…

Christoph Dittrich: Weder Herr noch Knecht. Deleuzes Spinoza-Lektüren

Cover
Turia und Kant Verlag, Wien 2013
ISBN 9783851326840, Kartoniert, 256 Seiten, 28.00 EUR
In den "Modi" oder Existenzweisen verbinden sich bei Spinoza ontologische und praktische Fragen. Deleuze widmete sich besonders in einer Vorlesungsreihe an der Universität Vincennes den Herren und Knechten…

Gilles Deleuze: Die Falte. Leibniz und der Barock

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783518290842, Taschenbuch, 234 Seiten, 10.17 EUR
Aus dem Französischen von Ulrich Johannes Schneider. Die Falte ist für Deleuze der Beitrag des Barock zur Kunst, besonders aber der Beitrag des Leibnizianismus zur Philosophie. Bei Leibniz entdeckt er…

Ernst-Wolfgang Böckenförde: Vom Wandel des Menschenbildes im Recht. Gerda Henkel Vorlesung in der Vortragsreihe

Cover
Rhema Verlag, Münster 2001
ISBN 9783930454297, Broschiert, 36 Seiten, 9.20 EUR
Herausgegeben von der gemeinsamen Kommission der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Gerda Henkel Stiftung. Im Bereich des Rechts wird das Bild vom Menschen nachhaltig durch das…

Pierre Bourdieu: Pascalianische Meditationen. Zur Kritik der scholastischen Vernunft

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783518583074, Gebunden, 336 Seiten, 32.72 EUR
Aus dem Französischen von Achim Russer. Unter Mitwirkung von Helene Albagnac. Pierre Bourdieu stellt seine Überlegungen über Philosophie, Wissenschaft und Kunst unter das Vorzeichen Pascals. Dies deshalb,…

Horst Denzer (Hg.) / Hans Maier (Hg.): Klassiker des politischen Denkens, Band 2. Von Locke bis Max Weber

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2001
ISBN 9783406421624, Taschenbuch, 251 Seiten, 12.73 EUR
Völlig neu überarbeitete Ausgabe der 5. gebundenen Auflage von 1986. Die "Klassiker des politischen Denkens" haben sich mit sechs Auflagen über mehr als 30 Jahre hinweg erfolgreich verkauft und werden…

Isaiah Berlin: Die Macht der Ideen

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783827001443, Gebunden, 399 Seiten, 29.90 EUR
Herausgegeben von Henry Hardy. Aus dem Englischen von Michael Bischoff. Schon Heinrich Heine warnte davor, die Macht der Ideen zu unterschätzen. In seinen Texten liefert Isaiah Berlin eine Fülle von…

Axel Honneth: Anerkennung. Eine europäische Ideengeschichte

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783518587133, Gebunden, 238 Seiten, 25.00 EUR
In seinem neuen Buch rekonstruiert Axel Honneth die Idee der Anerkennung in der Vielfalt der Bedeutungen, die sie seit Beginn der Moderne in Europa angenommen hat. Mit Blick auf drei wirkmächtige europäische…

Elmar Schenkel: Keplers Dämon. Begegnungen zwischen Literatur, Traum und Wissenschaft

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783100735676, Gebunden, 400 Seiten, 24.99 EUR
Literatur und Wissenschaft, künstlerische Imagination und rationales Denken zählen zu zwei getrennten Kulturen. Dennoch gibt es Berührungspunkte: Was wäre die Entwicklung der Raumfahrt ohne Jules Verne?…

Ian G. Barbour: Wissenschaft und Glaube. Historische und zeitgenössische Aspekte

Cover
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2003
ISBN 9783525569702, Gebunden, 508 Seiten, 49.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Sabine Floer und Susanne Starke-Perschke. Durch Jahrhunderte gab die christliche Überlieferung das Weltbild vor und bestimmte die Grenzen der Wissenschaft. Seit der Aufklärung…