Ähnliche Bücher

Irving Penn: Dancer

Nazraeli Press, Tucson - Berlin 2002
ISBN 9781590050217, Gebunden, 72 Seiten, 50.00 EUR
über Vice Versa Vertrieb. Mit Vorworten von Anne Wilkes Tucker und Sylvia Wolf. Mit 27 Tritone-Tafeln. In the late 1990s Penn returned to the nude, and at the age of 82 produced a remarkable set of portraits…
Sachbuch: Philosophie, Stichwort: Logik, Epoche: 19. Jahrhundert

Charles Sanders Peirce: Das Denken und die Logik des Universums. Die Vorlesungen der Cambridge Conferences von 1898

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783518583258, Gebunden, 416 Seiten, 44.00 EUR
Im Jahre 1898 hielt Charles Sanders Peirce auf Vermittlung von William James acht Vorlesungen, die sich an ein allgemeines Publikum richten und die klarste Darstellung des großen Bogens seiner Philosophie…

Matthias Wille: Largely Unknown. Gottlob Frege und der posthume Ruhm

Cover
Mentis Verlag, Münster 2016
ISBN 9783957430557, Gebunden, 243 Seiten, 24.80 EUR
Gottlob Frege war einst ein kaum bekannter intellektueller Einzelgänger. Als er verstarb, nahm niemand davon Notiz. Er schien vergessen. Doch kein Vierteljahrhundert später ist er der größte Logiker seit…

Markus Stepanians: Gottlob Frege zur Einführung

Cover
Junius Verlag, Hamburg 2001
ISBN 9783885063476, Taschenbuch, 191 Seiten, 13.50 EUR
Gottlob Friedrich Ludwig Frege (1848-1925) gilt als Begründer der philosophischen Logik sowie der modernen mathematischen Logik und hat der Entwicklung der modernen analytischen Philosophie wesentliche…

Lothar Kreiser: Gottlob Frege. Leben - Werk - Zeit

Cover
Felix Meiner Verlag, Hamburg 2001
ISBN 9783787315512, Gebunden, 646 Seiten, 85.90 EUR
Friedrich Ludwig Gottlob Frege (1848-1925) war der Begründer der modernen mathematischen Logik. Seine wesentliche Leistung ist eine präzise Definition der Zahl, die er in den "Grundlagen der Arithmetik"…

Gabriele Mras: Wahrheit, Gedanke, Subjekt. Ein Essay zu Frege

Cover
Passagen Verlag, Wien 2001
ISBN 9783851654981, Broschiert, 182 Seiten, 21.00 EUR
Gottlieb Freges Interesse an Funktionen, die den Kategorien "Sinn" und "Bedeutung" zugeteilt sind, macht deutlich, dass seine Ausführungen in einem viel engeren Verhältnis zu seiner Philosophie der Mathematik…