Silvana Schmid: Loplops Geheimnis. Max Ernst und Leonora Carrington in Südfrankreich

Cover
Anabas Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783870383381, Broschiert, 186 Seiten, 24.90 EUR

Jenny Erpenbeck: Kein Roman. Texte 1992 bis 2018

Cover
Penguin Verlag, München 2018
ISBN 9783328600299, Gebunden, 432 Seiten, 24.00 EUR
enny Erpenbeck versammelt in diesem Band neben bisher nicht publizierten autobiografischen Texten verschiedenste Beiträge und Reden zu Literatur, Kunst, Musik und Politik. Was ihr am Werk anderer Anregung…

Paul Nizon: Sehblitz. Almanach der modernen Kunst

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783518468333, Taschenbuch, 302 Seiten, 20.00 EUR
Herausgegeben von Pino Dietiker und Konrad Tobler. Paul Nizon hat neben seinen literarischen Werken über Jahrzehnte Kunstkritiken geschrieben. Sie zeigen den promovierten Kunsthistoriker als einen genauen…

Lawrence Weiner: Gefragt und gesagt. Schriften & Interviews 1968-2003

Cover
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2004
ISBN 9783775791939, Kartoniert, 530 Seiten, 58.00 EUR
Mit 170 Abbildungen. Herausgegeben von Gerti Fietzek und Gregor Stemmrich. Zum ersten Mal vollständig und chronologisch geordnet: Schriften und Interviews der letzten 35 Jahre, in denen Lawrence Weiner…

Walter Grasskamp: Sonderbare Museumsbesuche. Von Goethe bis Gernhardt

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2006
ISBN 9783406550331, Gebunden, 302 Seiten, 19.90 EUR
Walter Grasskamp versammelt in diesem Buch Texte, aus denen sich ein anderes als das gewohnte Museumsbild ergibt. Sie handeln von Magie und Mord, Diebstahl und Konspiration, Rendezvous und Abschied,…

Werner Hofmann: Die gespaltene Moderne

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2004
ISBN 9783406521850, Broschiert, 208 Seiten, 19.90 EUR
Dieses Buch versammelt 16 zentrale Essays von Werner Hofmann, deren gemeinsames Leitthema im Titel "Die gespaltene Moderne" seinen Ausdruck findet. Hofmann zeigt in diesem Essayband, dass die Moderne…

Peter Handke: Mündliches und Schriftliches. Zu Büchern, Bildern und Filmen 1992-2002

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783518413487, Gebunden, 166 Seiten, 19.90 EUR
Die in diesem Buch versammelten Aufsätze, Notate und Reden aus den vergangenen zehn Jahren zeigen Peter Handke als leidenschaftlichen Kinogänger, Bildbetrachter und Leser beim "Beobachten, Betasten, Beschreiben,…

Elmar Jansen: Ein Luftwechsel der Empfänglichkeit. Baal, Barlach, Benjamin und andere Essays

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
ISBN 9783835318359, Gebunden, 516 Seiten, 24.90 EUR
Erkundungen aus fünf Jahrzehnten, zu Kunst und Literatur, aus Ost- und Westdeutschland. Der Band bietet eine Auswahl jahrzehntelanger Erkundungen zu Problemen einer vergleichenden Geschichte der Künste,…

Marie Luise Knott: Dazwischenzeiten. 1930. Wege in der Erschöpfung der Moderne

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2017
ISBN 9783957574725, Gebunden, 184 Seiten, 20.00 EUR
Im Jahr 1930 setzten viele Künstler der Moderne ihre Erschütterungen ins Bild, noch bevor sie diese begriffen, in Begriffe hätten fassen können. In vier Essays fragt Marie Luise Knott mit einer der damaligen…

Gert Mattenklott: Reisen über die Kontinente der Kunstwissenschaften

Cover
Parthas Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783869640303, Gebunden, 230 Seiten, 16.90 EUR
Gert Mattenklott war schon zu seinen Lebzeiten eine Legende. Wer an den Vorlesungen des Komparatisten in Marburg oder Berlin teilnehmen konnte, hatte nicht selten das Gefühl, ein frischer Wind würde durch…

Martin Mosebach: Das Rot des Apfels. Tage mit einem Maler

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2011
ISBN 9783866741584, Gebunden, 143 Seiten, 24.00 EUR
Den Schriftsteller Martin Mosebach und den Maler Peter Schermuly (1927-2007) verband über 35 Jahre eine enge, fast symbiotisch zu nennende Freundschaft. Der um eine Generation ältere, gelehrte, geistig…

Wer erschoss Immanenz?. Zur Dynamik von Aneignung und Intervention bei Georg Paul Thomann. Deutsch-Englisch

Cover
Edition Selene, Wien 2002
ISBN 9783852661834, Gebunden, 600 Seiten, 34.80 EUR
Herausgegeben von Thomas Edlinger, Johannes Grenzfurthner und Fritz Ostermayer. Georg Paul Thomann gilt als die zentralste aller öffentlichen Randerscheinungen, die seit den frühen 60er Jahren an den…