Ähnliche Bücher

Peter Lilienthal: Befragung eines Nomaden

Cover
Verlag der Autoren, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783886612352, Broschiert, 285 Seiten, 21.00 EUR
Herausgegeben von Michael Töteberg. Peter Lilienthal ist ein Kinozauberer, der das Kunststück beherrscht, aus den Banalitäten des Alltags wie den politischen Katastrophen des Jahrhunderts poetische Funken…
Sachbuch: Geschichte, Nationalsozialismus/Judenverfolgung

Frank Noack: Veit Harlan. Des Teufels Regisseur

Cover
Edition Belleville, München 2000
ISBN 9783923646852, Gebunden, 483 Seiten, 39.88 EUR
Frank Noack hat für diese erste ausführliche Biographie zahlreiche Mitarbeiter und Familienangehörige des Regisseurs befragt, bisher unbeachtete Dokumente ausgewertet und Harlans Filme mit eigenen Augen…

Andreas Hutter / Klaus Kamolz: Billie Wilder. Eine europäische Karriere

Cover
Böhlau Verlag, Wien 1998
ISBN 9783205988687, Paperback, 253 Seiten, 29.65 EUR
Mit schwarz-weiß Abbildungen.

Rolf Aurich: Kalanag . Die kontrollierten Illusionen des Helmut Schreiber

Cover
Verbrecher Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783957321527, Kartoniert, 179 Seiten, 14.00 EUR
Helmut Schreiber (1903-1963), der seit den 1920er-Jahren untern dem Namen "Kalanag" auftrat, pflegte nicht nur Umgang mit den Größen des Films und des magischen Metiers, sondern auch mit denen des Naziregimes.…

Thomas Blubacher: Gustaf Gründgens. Biografie

Cover
Ellert und Richter Verlag, Hamburg 2011
ISBN 9783831904310, Gebunden, 191 Seiten, 14.90 EUR
Herausgegeben von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Hamburger Köpfe. Mit 40 Abbildungen. Gustaf Gründgens war nicht nur der je nach Perspektive erfolgssüchtige Karrierist, der die Kulturfassade…

Wolfgang Jacobsen: Erich Pommer. Filmproduzent zwischen Kunst, Industrie und Unterhaltung

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783955652173, Kartoniert, 82 Seiten, 8.90 EUR
Mit 11 Abbildungen. "Das Beste ist gerade gut genug für das Publikum", schärfte Erich Pommer seinen Mitarbeitern gerne ein. Er produzierte den expressionistischen Film "Das Cabinet des Dr. Caligari".…

Jörg Später: Siegfried Kracauer. Eine Biografie

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783518425725, Gebunden, 743 Seiten, 39.95 EUR
Siegfried Kracauer, geboren 1889 in Frankfurt am Main, gestorben 1966 in New York, war in seinem Leben vieles: Architekt und Schriftsteller, Redakteur der Frankfurter Zeitung und gefragte Person des Weimarer…

Ingrid Buchloh: Veit Harlan. Goebbels' Starregisseur

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2010
ISBN 9783506769114, Gebunden, 348 Seiten, 34.90 EUR
Mit 30 Abbildungen und einem Vorwort von Hans Mommsen. Ingrid Buchloh zeichnet ein neues und facettenreiches Bild eines Menschen und bedeutenden Künstlers, der immer noch vielen als "williger Diener der…

Armin Loacker / Martin Prucha (Hg.): Unerwünschtes Kino. Der deutschsprachige Emigrantenfilm 1934-1937

Filmarchiv Austria, Wien 2000
ISBN 9783901932069, Broschiert, 210 Seiten, 14.32 EUR
Essays zur unabhängigen Filmproduktion in Österreich, Ungarn und der Tschechoslowakei sowie ausführliche Filmbeschreibungen samt Porträts der wichtigsten Filmschaffenden. Ca. 100 Abb..

Jürgen Trimborn: Riefenstahl. Eine deutsche Karriere. Biografie

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783351025366, Gebunden, 600 Seiten, 25.00 EUR
Geniale Filmschaffende oder Inbegriff der durch Macht korrumpierten Künstlerin? Jürgen Trimborn beschreibt in dieser ersten umfassenden Biografie Leni Riefenstahls ihr Leben jenseits solch polarisierender…

Friedemann Beyer / Gert Koshofer / Michael Krüger: Ufa in Farbe. Technik, Politik und Starkult zwischen 1936 und 1945

Cover
Rolf Heyne Collection, München 2010
ISBN 9783899104745, Gebunden, 288 Seiten, 58.00 EUR
Die Ufa-Zeit wird meist mit Schwarzweißfilmen assoziiert, etwa "Metropolis", "Der blaue Engel" oder "Die Feuerzangenbowle". Doch in den späten 1930er-Jahren kam mit Agfacolor auch in Deutschland die Farbe…

Thomas Harlan: Veit

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek 2011
ISBN 9783498030124, Gebunden, 165 Seiten, 17.95 EUR
Aus dem Englischen von Bernhard Robben. "Mein Sohn, ich glaube, ich habe dich verstanden." Im April 1964 ruft Veit Harlan seinen Sohn Thomas nach Capri an sein Sterbebett, doch für das Gespräch, das mit…

Sonja M. Schultz: Der Nationalsozialismus im Film. Von

Cover
Bertz und Fischer Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783865053145, Broschiert, 560 Seiten, 29.00 EUR
Das Kino war ein entscheidender Ort nationalsozialistischer Selbstdarstellung, und der Film hat sich seit den faschistischen Propaganda-Bildern unablässig mit dem Nationalsozialismus befasst: mit den…