Ähnliche Bücher

Serge Ehrensperger: Die Ornithologen. Ein Apercu zum Jahrhundert

Nimrod Verlag, Zürich 1999
ISBN 9783907139196, Taschenbuch, 111 Seiten, 9.71 EUR
Land: Ungarn

György Dalos: Balaton Brigade. Erzählung

Cover
Rotbuch Verlag, Hamburg 2006
ISBN 9783434531456, Gebunden, 180 Seiten, 19.80 EUR
Berlin/DDR 1988: Die Feier zum Jahrestag der "Großen Sozialistischen Oktoberrevolution" fällt diesmal zusammen mit dem 25-jährigen Dienstjubiläum von Joseph, einem gebürtigen Ungarn und verdienten Mitarbeiter…

Marta S. Halpert: Gegangen und Geblieben. Ungarn 1956. Lebensläufe nach dem ungarischen Volksaufstand

Cover
Molden Verlag, Wien 2006
ISBN 9783854851769, Gebunden, 220 Seiten, 19.90 EUR

Peter Esterhazy: Verbesserte Ausgabe

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783827004970, Gebunden, 372 Seiten, 22.00 EUR
Kurz vor Abschluss seiner "Harmonia Caelestis" war Esterhazys Antrag auf Akteneinsicht beim "Amt für Geschichte" - dem ungarischen Pendant zur Gauck-Behörde - bewilligt worden. Aber statt einer Stasi-Akte…

Berlin, meine Liebe. Schließen Sie bitte die Augen. Ungarische Autoren schreiben über Berlin

Cover
Matthes und Seitz, Berlin 2006
ISBN 9783882211092, Gebunden, 254 Seiten, 19.90 EUR
Herausgegeben vom Berliner Künstlerprogramm des DAAD von Monika Dozsai, Gabriella Gönczy und Nina Hartl. Mit einem Nachwort von Ilma Rakusa. Wurzellosigkeit, Leichtigkeit und Schwindel befällt die ungarischen…

György Dalos: Der Vorhang geht auf. Das Ende der Diktaturen in Osteuropa

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2009
ISBN 9783406582455, Gebunden, 272 Seiten, 19.90 EUR
Bearbeitet von Elsbeth Zylla. Das Jahr 1989 bedeutete für die osteuropäischen Staaten Polen, Ungarn, DDR, CSSR, Bulgarien und Rumänien nach jahrzehntenlanger Abhängigkeit von der UdSSR und Herrschaft…

Arpad von Klimo: Ungarn seit 1945

Cover
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783825228552, Kartoniert, 256 Seiten, 16.90 EUR
Behandelt werden sowohl die politische Kultur und Gesellschaft des Landes als auch das politische System, Wirtschaft und Alltags- und Populärkultur. Das Buch ist die erste systematische und historische…

Yascha Mounk: Der Zerfall der Demokratie. Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht

Cover
Droemer Knaur Verlag, München 2018
ISBN 9783426277355, Gebunden, 352 Seiten, 22.99 EUR
Mit 17 Abbildungen. Die Demokratie droht zu scheitern. Politikverweigerung und rechtspopulistische Parteien wie AfD, FPÖ und Front National untergraben stabile Regierungen. Der Havard-Politologe Yascha…

Bela Balazs: Ein Baedeker der Seele. Und andere Feuilletons aus den Jahren 1920-1926

Cover
Das Arsenal Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783931109301, Kartoniert, 157 Seiten, 13.80 EUR

György Dalos: Seilschaften. Roman

Cover
DuMont Verlag, Köln 2002
ISBN 9783832160043, Gebunden, 359 Seiten, 22.90 EUR
Aus dem Ungarischen von György Dalos und Elsbeth Zylla. Zu Zeiten des "Gulaschkommunismus" war Tamas Cohen ein ungarisch-jüdischer Oppositioneller. Im Münchener Exil hat er sich als Dolmetscher und Rundfunkjournalist…

Günther Kronenbitter: Krieg im Frieden. Die Führung der k.u.k. Armee und die Großmachtpolitik Österreich-Ungarns 1906-1914. Habilitation

Cover
Oldenbourg Verlag, München 2003
ISBN 9783486567007, Kartoniert, 579 Seiten, 79.80 EUR
Seit 1906 forderte die Führung der k.u.k. Armee immer wieder, auf Krieg als Mittel zur Stabilisierung der Großmachtposition Österreich-Ungarns zurückzugreifen. Dabei verfügte das Habsburgerreich gar nicht…

Hanno Loewy: Bela Balazs. Märchen, Ritual und Film

Cover
Vorwerk 8 Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783930916535, Kartoniert, 430 Seiten, 29.00 EUR
Es war ein ungarischer Autor und "intellektueller Flaneur", der die erste bedeutende deutschsprachige Filmtheorie lieferte: Bela Balazs legte mit "Der sichtbare Mensch" (1924) und "Der Geist des Films"…

Imre Kertesz: Schritt für Schritt. Drehbuch zum 'Roman eines Schicksallosen'

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783518122921, Kartoniert, 184 Seiten, 9.00 EUR
Der "Roman eines Schicksallosen" ist das "wohl abgründigste aller großen Werke der Holocaust-Literatur" (NZZ). Lange Zeit hat der Autor es abgelehnt, zu der anstehenden Verfilmung des Romans selbst das…