Ähnliche Bücher

Gerhard Höpp (Hg.): Mufti-Papiere. Briefe, Memoranden, Reden und Aufrufe Amin al-Husainis aus dem Exil, 1940-1945

Klaus Schwarz Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783879971800, Paperback, 244 Seiten, 25.00 EUR
Mit Beiträgen zum Teil in französischer, englischer und italienischer Sprache. Mit Fotos und Dokumenten.
Land: Ungarn

Regina Fritz (Hg.) / Grzegorz Rossolinski-Liebe (Hg.) / Jana Starek (Hg.): Alma mater antisemitica. Akademisches Milieu, Juden und Antisemitismus an den Universitäten Europas zwischen 1918 und 1939

Cover
New Academic Press, Wien 2016
ISBN 9783700319221, Paperback, 300 Seiten, 24.90 EUR
Das universitäre Milieu der Zwischenkriegszeit war in Mitteleuropa durch Antisemitismus und antijüdische Ausschreitungen gekennzeichnet: Obwohl die meisten europäischen Staaten jüdischen Studierenden…

Götz Aly / Christian Gerlach: Das letzte Kapitel. Der Mord an den ungarischen Juden

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart 2002
ISBN 9783421055057, Gebunden, 481 Seiten, 35.00 EUR
Zum Mord an den ungarischen Juden 1944 führten deutsche Verfolgungserfahrung, der Vernichtungswille der ungarischen Rechten und kühle politische Erwägungen. Dieses Buch schildert und erklärt auch das…

Erzwungene Trennung. Vertreibungen und Aussiedlungen in und aus der Tschechoslowakei 1938-1947 im Vergleich mit Polen, Ungarn und Jugoslawien

Klartext Verlag, Essen 2000
ISBN 9783884748039, Gebunden, 336 Seiten, 21.47 EUR
Herausgegeben für die Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische Historikerkommission von Detlef Brandes, Edita Ivanickova und Jiri Pesek.

Tivadar Soros: Maskerade. Die Memoiren eines Überlebenskünstlers

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart - München 2003
ISBN 9783421054968, Gebunden, 317 Seiten, 24.90 EUR
Mit einem Vorwort von Paul und George Soros und einem Nachwort von Humphrey Tonkin. Aus dem Englischen von Holger Fliessbach. Die fesselnden Erinnerungen des jüdischen Anwalts Tivadar Soros an die Zeit…

Peter Durucz: Ungarn in der auswärtigen Politik des Dritten Reiches 1942-1945

Cover
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783899712841, Gebunden, 301 Seiten, 44.90 EUR
Durucz beschäftigt sich mit der Veränderung der ungarisch-deutschen Interessengemeinschaft hin zu einer einseitigen Bündnispolitik der NS-Regierung. Dabei widmet er sich der letzten Phase (1942-1945)…

Sascha Feuert (Hg.) / Markus Roth (Hg.): HolocaustZeugnisLiteratur. 20 Werke wieder gelesen

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
ISBN 9783835332928, Gebunden, 263 Seiten, 29.90 EUR
Von Jurek Beckers "Jakob der Lügner" bis zu Art Spiegelmans "Maus": Wichtige Texte der Holocaustliteratur neu gelesen. Vom Beginn der NS-Verfolgungspolitik an wurde und wird diese literarisch verarbeitet.…

Stefan August Lütgenau (Hg.): Paul Esterhazy 1901 - 1989. Ein Leben im Zeitalter der Extreme

Cover
Studien Verlag, Innsbruck 2005
ISBN 9783706541275, Gebunden, 196 Seiten, 19.00 EUR
Mit Beiträgen von Stefan August Lütgenau, Peter Haber, Laszlo Karsai, Jenö Gergely. Paul Esterhazy erlebte nicht nur die letzten Habsburger Monarchen Franz Joseph I. und Karl I., die Wirren des Kriegsendes,…

Bela Zsolt: Neun Koffer

Neue Kritik Verlag, Frankfurt am Main 1999
ISBN 9783801503352, gebunden, 394 Seiten, 24.54 EUR
Als Béla Zsolt, führender ungarischer Publizist der Zwischenkriegszeit, im September 1939 von Paris aus die Flucht plant, werden ihm die neun Koffer seiner Gattin zum Verhängnis. Der einzige Zug, in dem…

Magda Eggens / Rose Lagercrantz: Was meine Augen gesehen haben. (Ab 13 Jahre)

Cover
Fischer Sauerländer Verlag, Frankfurt am Main 1999
ISBN 9783794144884, Pappband, 90 Seiten, 11.66 EUR

Imre Kertesz: Fiasko. Roman

Cover
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783871342127, Gebunden, 480 Seiten, 22.90 EUR
Aus dem Ungarischen von György Buda und Agnes Relle. Ein Mann um die Fünfzig, Überlebender von Auschwitz, muss mit dem Fiasko fertigwerden, dass sein Erstlingswerk, der "Roman eines Schicksallosen",…

Mihaly Kornis: Der Held unserer Geschichte. Roman

Cover
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783871342530, gebunden, 318 Seiten, 20.35 EUR
Tábor ahnt, daß seine Arbeitshemmung mit dem Schweigen zu tun hat: in einer Familie von Holocaust-Überlebenden aufgewachsen, lernte er früh, daß man in Ungarn als Jude besser nicht auffiel. Jetzt, nach…

Imre Kertesz: Roman eines Schicksallosen. Gelesen von Imre Kertesz und Ulrich Matthes

Hör Verlag, München 2000
ISBN 9783895848148, Kassette, 21.47 EUR
3 MCs mit ca. 270 Minuten Laufzeit. Imre Kertész selbst liest im Wechsel mit Ulrich Matthes eine persönliche auswahl aus seinem Jahrhundertroman. Kertész` "Roman eines Schicksallosen" gilt als eines der…