Ähnliche Bücher

Oliver Williamsons Organisationsökonomik

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001
ISBN 9783161476709, Broschiert, 245 Seiten, 29.00 EUR
Herausgegeben von Ingo Pies und Martin Leschke.
Land: Ungarn, Sachbuch: Literatur-/Sprachwissenschaften

Sascha Feuert (Hg.) / Markus Roth (Hg.): HolocaustZeugnisLiteratur. 20 Werke wieder gelesen

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
ISBN 9783835332928, Gebunden, 263 Seiten, 29.90 EUR
Von Jurek Beckers "Jakob der Lügner" bis zu Art Spiegelmans "Maus": Wichtige Texte der Holocaustliteratur neu gelesen. Vom Beginn der NS-Verfolgungspolitik an wurde und wird diese literarisch verarbeitet.…

Christian Buckard: Arthur Koestler. Ein extremes Leben 1905 - 1983

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2004
ISBN 9783406521775, Gebunden, 424 Seiten, 26.90 EUR
Ohne Übertreibung kann man Arthur Koestler (1905-1983) als den vielseitigsten und engagiertesten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts bezeichnen. Als Journalist und Bestseller-Autor ("Sonnenfinsternis"),…

Istvan Eörsi: Hiob und Heine. Passagiere im Niemandsland

Cover
Wieser Verlag, Klagenfurt 1999
ISBN 9783851292930, Gebunden, 338 Seiten, 22.96 EUR
Aus dem Ungarischen von Gregor Mayer.

Angelika Klammer (Hg.): Was für ein Peter!. Über Peter Esterhazy

Cover
Residenz Verlag, Salzburg 1999
ISBN 9783701711697, Gebunden, 176 Seiten, 19.43 EUR
Peter Esterhazy ist ein Meister des Sich-Entziehens: Je mehr man sich von seiner Brillanz bestechen lässt, umso ratloser läßt er einen zurück. Literaturwissenschaftler, Kritiker, Schriftstellerkollegen,…

Bela Balazs: Ein Baedeker der Seele. Und andere Feuilletons aus den Jahren 1920-1926

Cover
Das Arsenal Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783931109301, Kartoniert, 157 Seiten, 13.80 EUR

Hugo Wetscherek (Hg.): Kafkas letzter Freund. Der Nachlass Robert Klopstock (1899-1972)

Cover
Inlibris Verlag, Wien 2003
ISBN 9783950081398, Gebunden, 312 Seiten, 65.00 EUR
Bearbeitet von Christopher Frey und Martin Peche. Mit 115 Abbildungen und einem lose beiliegenden vollfarbigen Faksimile. Der den bis zuletzt verschollen geglaubten Nachlass von Robert Klopstock vorstellende…

Ingrid Schramm / Anna Sebestyen (Hg.): György Sebestyen. Der donauländische Zentaur. Ein subjektives Portrait

Cover
Styria Verlag, Graz 2000
ISBN 9783222127847, Gebunden, 176 Seiten, 17.38 EUR

Sandor Marai / Tibor Simanyi: Lieber Tibor. Briefwechsel

Cover
Piper Verlag, München 2002
ISBN 9783492043779, Gebunden, 336 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Tibor Simanyi. Groß war er, schlank und vornehm. "Signor Conte" nannten ihn seine Freunde in Posillipo. Der malerische Vorort von Neapel war eine der ersten Stationen des Exils,…

Ernö Zeltner: Sandor Marai. Ein Leben in Bildern

Cover
Piper Verlag, München 2002
ISBN 9783492043502, Gebunden, 229 Seiten, 24.00 EUR
Mit zahlreichen Fotografien. "Die Arbeit ist Heimat, also Kerker und Glück zugleich - wo mir alles verhasst und zugleich süß und wunderbar bekannt und vertraut ist." Heimat war für Sandor Marai auch und…

Imre Kertesz: Dossier K.. Eine Ermittlung

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek 2006
ISBN 9783498035303, Gebunden, 288 Seiten, 19.90 EUR
Mit 80 schwarz-weiß Abbildungen. Imre Kertesz gilt als einer der großen künstlerischen und denkerischen Deuter der Welt nach Auschwitz. Sein Werk wird meist autobiografisch gelesen, doch ist es zugleich…

Peter Esterhazy: Einführung in die schöne Literatur

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783827005397, Gebunden, 892 Seiten, 48.00 EUR
Aus dem Ungarischen von Bernd-Rainer Barth, György Buda, Zsuzsanne Gahse, Angelika Mate, Peter Mate, Terezia Mora und Hans-Henning Paetzke. Als die Einführung 1986 erschien, bedeutete dies einen Wendepunkt…

Irene Heidelberger-Leonard: Imre Kertész. Leben und Werk

Cover
Wallstein Verlag, 2015
ISBN 9783835316423, Gebunden, 192 Seiten, 19.90 EUR
Lange vor der Niederschrift seines weltberühmten "Romans eines Schicksallosen" hat Imre Kertész einen kurzen Text geschrieben, der sich wie eine Grundschrift seines Werkes liest: In "Ich, der Henker",…