Ähnliche Bücher

Bernard von Brentano: Theodor Chindler. Roman einer deutschen Familie

Cover
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2014
ISBN 9783895614880, Gebunden, 496 Seiten, 22.95 EUR
Mit einem Nachwort von Sven Hanuschek. Im gutbürgerlichen Haushalt der Chindlers spielt man Klavier und geht sonntags in die Kirche. Es ist das Jahr 1914. Theodor Chindler, Abgeordneter der katholischen…
Land: Ungarn, Literatur: Briefe/Tagebücher, Epoche: 20. Jahrhundert

Sandor Ferenczi / Sigmund Freud: Sigmund Freud / Sandor Ferenczi: Briefwechsel. Band III/1, 1920-1924

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2003
ISBN 9783205990970, Gebunden, 274 Seiten, 47.00 EUR
Herausgegebe von Ernst Falzeder und Eva Brabant. Sigmund Freud (1856 - 1939) und der ungarische Arzt Sandor Ferenczi (1873 - 1933), einer seiner wichtigsten Schüler und Kollegen, standen 25 Jahre lang…

Hugo Wetscherek (Hg.): Kafkas letzter Freund. Der Nachlass Robert Klopstock (1899-1972)

Cover
Inlibris Verlag, Wien 2003
ISBN 9783950081398, Gebunden, 312 Seiten, 65.00 EUR
Bearbeitet von Christopher Frey und Martin Peche. Mit 115 Abbildungen und einem lose beiliegenden vollfarbigen Faksimile. Der den bis zuletzt verschollen geglaubten Nachlass von Robert Klopstock vorstellende…

Peter Zilahy: Drei. Erzählungen, Tagebücher, Gedichte

Cover
Edition Solitude, Stuttgart 2003
ISBN 9783929085839, Gebunden, 156 Seiten, 15.00 EUR
Aus dem Ungarischen übersetzt von Agnes Relle, Terezia Mora, Ilma Rakusa, Gerhard Falkner, Joachim Helfer und Christian Polzin. Drei Reiseberichte, drei Tagebuchnotizen, drei Gedichte, drei Anfänge von…

Georg Lukacs: Georg Lukacs: Autobiografische Texte und Gespräche. Werke, Band 18

Cover
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2005
ISBN 9783895285103, Gebunden, 529 Seiten, 98.00 EUR
Herausgegeben von Frank Benseler und Werner Jung unter Mitwirkung von Dieter Redlich. Mit diesem 18. Band, der Georg Lukacs? autobiografische Texte, Gespräche und zwei Briefe enthält, wird die Werkausgabe…

Sandor Marai: Literat und Europäer. Tagebücher Band 1: 1943-1944

Cover
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492051903, Gebunden, 472 Seiten, 39.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Akos Doma. Mit einem Vorwort von Laszlo Földenyi. Herausgegeben, mit Anmerkungen und einem Nachwort von Ernö Zeltner. Als junger Mann verlässt Sandor Marai (1900-1989) Ungarn,…

Sandor Marai: Unzeitgemäße Gedanken. Tagebücher Band 2: 1945

Cover
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492051996, Gebunden, 436 Seiten, 39.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Clemens Prinz. Herausgegeben und mit Anmerkungen versehen von Ernö Zeltner. Für Sandor Marai ist 1945 ein Schicksalsjahr, es ist der Untergang der alten Welt, das Ende des bürgerlichen…

Sandor Marai / Tibor Simanyi: Lieber Tibor. Briefwechsel

Cover
Piper Verlag, München 2002
ISBN 9783492043779, Gebunden, 336 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Tibor Simanyi. Groß war er, schlank und vornehm. "Signor Conte" nannten ihn seine Freunde in Posillipo. Der malerische Vorort von Neapel war eine der ersten Stationen des Exils,…

Sandor Marai: Sandor Marai: Tagebücher und Briefe. Band 1: Tagebücher (Auszüge, Fotos Briefe und Dokumentationen)

Cover
Oberbaum Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783928254946, Gebunden, 110 Seiten, 16.36 EUR
Aus dem Ungarischen von Hans Skirecki.

Sandor Marai: Der Wind kommt vom Westen. Amerikanische Reisebilder

Langen Müller Verlag, München 2000
ISBN 9783784427959, Gebunden, 200 Seiten, 15.29 EUR
Aus dem Ungarischen von Artur Saternus. Sandor Marais schildert sein Amerika mit dem Blick eines europäischen Exilschriftstellers. Er ahnte die Entwicklung voraus, die Amerika und seine Städte in den…

Imre Kertesz: Briefe an Eva Haldimann

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek 2009
ISBN 9783498035457, Gebunden, 141 Seiten, 16.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Kristin Schwamm. In einem Budapester Schwimmbad erfuhr Imre Kertesz 1977 zufällig, dass in der Neuen Zürcher Zeitung eine Rezension seines in Ungarn kaum beachteten Erstlings Roman…

György Konrad: Das Pendel. Essaytagebuch

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783518422526, Gebunden, 244 Seiten, 21.90 EUR
Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke. Mit Imagination und Skepsis blickt György Konrad, Dichter und Chronist, auf die Gegenwart. Im Licht der todbringenden Erlebnisse seiner Kindheit, der blutig…