Ähnliche Bücher

Bernard von Brentano: Theodor Chindler. Roman einer deutschen Familie

Cover
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2014
ISBN 9783895614880, Gebunden, 496 Seiten, 22.95 EUR
Mit einem Nachwort von Sven Hanuschek. Im gutbürgerlichen Haushalt der Chindlers spielt man Klavier und geht sonntags in die Kirche. Es ist das Jahr 1914. Theodor Chindler, Abgeordneter der katholischen…
Land: Japan, Literatur: Briefe/Tagebücher

Nagai Kafu: Nagai Kafu: Tagebuch. Das Jahr 1937

Cover
Iudicium Verlag, München 2003
ISBN 9783891291191, Gebunden, 263 Seiten, 19.80 EUR
Aus dem Japanischen von Barbara Yoshida-Krafft. Kafu gehört in die Reihe der großen Tagebuchschreiber des 20. Jahrhunderts. In Japan steht er in der alten, tausendjährigen Tradition des literarischen…

Isaku Yanaihara: Mit Alberto Giacometti. Ein Tagebuch

Cover
Piet Meyer Verlag, Bern - Wien 2018
ISBN 9783905799453, Gebunden, 352 Seiten, 42.00 EUR
Aus dem Japanischen von Nora Bierich. Mit Beiträgen von Gérard Berréby, Véronique Perrin und Piet Meyer. Von der Witwe Alberto Giacomettis während Jahrzehnten mit einem weltweiten Publikationsbann belegt,…

Junichiro Tanizaki: Der Schlüssel

Cover
Cass Verlag, Löhne 2017
ISBN 9783944751139, Gebunden, 208 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Japanischen neu übersetzt von Katja Cassing und Jürgen Stalph. Ein Universitätsprofessor, der fürchtet, seiner attraktiven, elf Jahre jüngeren Ehefrau sexuell nicht mehr zu genügen, sucht nach…

Alexander Sokurow: Die japanische Reise

Cover
Schirmer und Mosel Verlag, München 2012
ISBN 9783829606202, Gebunden, 156 Seiten, 17.80 EUR
Aus dem Russischen übersetzt und mit einem Nachwort von Hans-Joachim Schlegel. Im Spätsommer 1990 reiste der Regisseur Aleksandr Sokurov von Sankt Petersburg über Helsinki und Tokio auf die kleine japanische…

Bert Becker (Hg.): Georg Michaelis. Ein preußischer Jurist im Japan der Meiji-Zeit. Briefe, Tagebuchnotizen, Dokumente 1885-1889

Cover
Iudicium Verlag, München 2001
ISBN 9783891296509, Gebunden, 678 Seiten, 29.65 EUR
"Es ist ein merkwürdiges Land", schrieb der 28jährige preußische Gerichtsassessor Georg Michaelis an seine Mutter. Von 1885 bis 1889 hielt er sich in Japan auf, führte Tagebuch und sandte regelmäßig Berichte…