Ähnliche Bücher

Barbara Zeizinger: Wenn ich geblieben wäre. Gedichte

Cover
Pop Verlag, Ludwigsburg 2017
ISBN 9783863561796, Kartoniert, 84 Seiten, 14.00 EUR
Barbara Zeizingers Gedichte "sind in ständiger Bewegung", schrieb Astrid Nischkauer auf fixpoetry über den letzten Lyrikband der Autorin. Dies trifft auch für die neuen Gedichte zu. In ihnen spricht sie…
Land: Großbritannien/Irland, Literatur: Lyrik / Aphorismen, Epoche: Renaissance

Wolf Biermann: Das ist die feinste Liebeskunst. 40 Shakespeare-Sonette

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2004
ISBN 9783462034431, Gebunden, 159 Seiten, 16.90 EUR
Frei und treu zugleich arbeitete Wolf Biermann, wie Luther sagen würde, als "Dolmetzsch". Authentisch und dennoch autark transportierte Biermann 40 besonders starke Sonette des vielleicht genialsten…

...lesen, wie krass schön du bist konkret. William Shakespeare, Sonett 18 vermittelt durch deutsche Übersetzer

Edition Signathur, Dozwil 2004
ISBN 9783908141280, Broschiert, 180 Seiten, 15.00 EUR
Mit einer Einleitung von Eymar Fertig herausgegeben von Jürgen Gutsch.

Edmund Spenser: Die Lilienhand. Alle Sonette. Englisch-Deutsch

Cover
Jung und Jung Verlag, Salzburg 2008
ISBN 9783902497345, Gebunden, 230 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Englischen von Alexander Nitzberg. Sämtliche Sonette dieses neben Shakespeare berühmtesten Dichters der Renaissance in England. Klang, Phantasie und raffinierte Reime, die uns nach wie vor entzücken.…

William Shakespeare: Dreißig Sonette. Englisch - Deutsch

Cover
Attempto Verlag, Tübingen 2003
ISBN 9783893083541, Kartoniert, 97 Seiten, 19.90 EUR
Übertragen von Paul Hoffmann. Dieser Band enthält eine Auswahl von 30 Shakespeare-Sonetten in Originalfassung und Paul Hoffmanns Übertragung sowie einen bislang unpublizierten Essay von Paul Hoffmann…

William Shakespeare: Sonette von Shakespeare. Mit deutscher Übersetzung und mit Anmerkungen zum englischen Text

Edition Signathur, Dozwil 2002
ISBN 9783908141198, Kartoniert, 75 Seiten, 12.00 EUR
Aus dem Englischen übertragen von Ludwig Bernays.

Wolf Biermann: Das ist die feinste Liebeskunst. 12 Shakespeare-Sonette. Ein Liederzyklus. CD

Cover
Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783934011236, CD, 13.99 EUR
Wolf Biermann übersetzt und singt Shakespeare. Die neue CD. Nur bei uns. Wolf Biermann schreibt über seine Shakespeare-Übersetzung: "William Shakespeare, das Theatergenie der Menschheit, schrieb nebenbei…

Shakespeare for Lovers. Eine Klangwanderung durch die Elisabethanische Zeit. 2 CDs

Cover
Monarda Publishing House, Halle 2012
ISBN 9783939513575, CD, 19.90 EUR
2 CDs mit 92 Minuten Laufzeit. Herausgegeben von Robert Gillner. Diese Anthologie von Robert Gillner mit Szenen, Monologen, Sonetten und Liedern möchte im Sinne des alten Meisters unterhalten. Mit Peter…

William Shakespeare: Die Sonette - The Sonnets. Deutsch-Englisch

Cover
Jung und Jung Verlag, Salzburg - Wien 2005
ISBN 9783902144911, Gebunden, 335 Seiten, 24.90 EUR
Die Liebe - sie umgarnt, verführt, stürzt ins Verderben, sie lockt, lässt die Welt aufleuchten in einem jähen Schein, dann dreht sich die Kugel, und wir fallen ins Dunkel zurück. Seit es Literatur gibt,…

Franz Josef Czernin / William Shakespeare: Sonnets / Übersetzungen. Zweisprachige Ausgabe

Cover
Carl Hanser Verlag, München 1999
ISBN 9783446197879, Broschiert, 139 Seiten, 15.24 EUR
Übersetzung von Franz Josef Czernin.

William Shakespeare: Die Sonette. Zweisprachige Ausgabe

Cover
dtv, München 1999
ISBN 9783423124911, Taschenbuch, 196 Seiten, 8.64 EUR
Christa Schuenkes Neuübersetzung wurde mit dem renommierten Martin-Wieland-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

William Shakespeare: Cupido lag im Schlummer einst. Drei neue Übersetzungen von Shakespeares Sonetten

Cover
Stauffenburg Verlag, Tübingen 2002
ISBN 9783860575987, Kartoniert, 356 Seiten, 63.00 EUR
Englisch-deustche Ausgabe. Kritisch herausgegeben uund eingeleitet von Christa Jansohn.

William Shakespeare: Venus und Adonis. 1 CD

Cover
Argon Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783870247423, CD, 5.00 EUR
1 CD mit 65 Minuten Laufzeit. Sprecher: Michael Rotschopf. Regie: Sigi Viktor Krowas.