Ähnliche Bücher

Heiner Timmermann (Hg.): Die DDR - Analysen eines aufgegebenen Staates

Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783428104161, Gebunden, 860 Seiten, 74.00 EUR
Land: Frankreich, Stichwort: Globalisierung

Angelika Praus: Das Ende einer Ausnahme. Frankreich und die Zeitenwende 1989/90

Cover
Tectum Verlag, Marburg 2014
ISBN 9783828833081, Broschiert, 556 Seiten, 39.95 EUR
Warum reiste der französische Staatspräsident François Mitterrand im Dezember 1989 in die dem Untergang geweihte DDR? Warum schlug er Helmut Kohls Einladung aus, gemeinsam mit ihm durch das Brandenburger…

Edouard Glissant: Kultur und Identität. Ansätze zu einer Poetik der Vielheit

Cover
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2005
ISBN 9783884232422, Gebunden, 87 Seiten, 15.80 EUR
Aus dem Französischen von Beate Thill. Den Prozess der "Globalisierung" der Welt hat der Romancier, Poet und Kulturphilosoph Edouard Glissant frühzeitig als kulturelle Tendenz ausgemacht und beschrieben.…

Arno Münster: Andre Gorz oder der schwierige Sozialismus. Eine Einführung in Leben und Werk

Cover
Rotpunktverlag, Zürich 2011
ISBN 9783858694614, Paperback, 140 Seiten, 9.50 EUR
Wirtschaftskrise, Atomenergie, Globalisierungskritik - viele Themen der Gegenwart hat Andre Gorz bereits seit den Sechziger Jahren in seinen Büchern vorweggenommen. Nach seinem Tod 2007 hat Gorz ein Werk…

Frank Adloff (Hg.) / Claus Leggewie (Hg.): Les Convivialistes: Das konvivialistische Manifest. Für eine neue Kunst des Zusammenlebens

Cover
Transcript Verlag, Bielefeld 2014
ISBN 9783837628982, Gebunden, 80 Seiten, 7.99 EUR
In Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg. Übersetzt aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist…

Bruno Latour: Existenzweisen. Eine Anthropologie der Modernen

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783518586075, Gebunden, 665 Seiten, 39.55 EUR
Aus dem Französischen von Gustav Roßler. Vor zwanzig Jahren hatte der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour konstatiert: "Wir sind nie modern gewesen", und sich an einer "symmetrischen Anthropologie"…