Ähnliche Bücher

Serge Ehrensperger: Die Ornithologen. Ein Apercu zum Jahrhundert

Nimrod Verlag, Zürich 1999
ISBN 9783907139196, Taschenbuch, 111 Seiten, 9.71 EUR
Land: China, Epoche: 20. Jahrhundert

Robert Schmid / Fritz Trupp: Asien - Stämme, Kultur, Rituale

Cover
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2003
ISBN 9783854980735, Gebunden, 319 Seiten, 69.00 EUR
Mit ca. 300 Farb-Abbildungen. Von arabischen Beduinen bis zu den Nomaden der Tundra: Das Leben der vergessenen Stämme Asiens kann nur verständlich werden, wenn wir uns auf das Abenteuer einlassen, die…

Udo B. Barkmann: Geschichte der Mongolei. Die Mongolen auf ihrem Weg zum eigenen Nationalstaat

Bouvier Verlag, Bonn 1999
ISBN 9783416028530, gebunden, 422 Seiten, 29.65 EUR

Stefan Kroll: Normgenese durch Re-Interpretation. China und das europäische Völkerrecht im 19. und 20. Jahrhundert

Cover
Nomos Verlag, Baden-Baden 2012
ISBN 9783832969806, Broschiert, 230 Seiten, 59.00 EUR
Gegenstand der Arbeit ist die Übersetzung und Re-Interpretation des europäischen Völkerrechts in China im 19. und 20. Jahrhundert. Von 1839, dem Ausbruch des ersten Opiumkrieges, bis zur Mitte des 20.…

Georg Blume / Chikako Yamamoto: Chinesische Reise. Provinzen und Städte in der Volksrepublik

Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783803123480, Taschenbuch, 160 Seiten, 10.12 EUR

Liao Yiwu: Fräulein Hallo und der Bauernkaiser. Chinas Gesellschaft von unten

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783100448125, Gebunden, 544 Seiten, 22.95 EUR
Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann, Karin Betz und Brigitte Höhenrieda. Mit einem Vorwort von Philip Gourevitch, einer Einführung von Wen Huang und einem Nachwort von Detlev Claussen. Eine Prostituierte,…

Luo Ying: Erinnerungen an die Kulturrevolution. Moderne Volksballade

Cover
Georg Olms Verlag, Hildesheim 2017
ISBN 9783487085852, Gebunden, 267 Seiten, 19.80 EUR
Aus dem Chinesischen von Michael Kahn-Ackermann. Mit einem Nachwort von Meng Zhanchun. Die in Versen verfassten Memoiren Luo Yings (Pseudonym des gefeierten Dichters, Forbes Milliardärs und Bergsteigers…

Manuel Castells: Das Informationszeitalter. Band 1: Die Netzwerkgesellschaft

Leske und Budrich Verlag, Leverkusen 2001
ISBN 9783810032232, Gebunden, 632 Seiten, 34.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Reinhart Kößler. Im ersten Band seiner Trilogie "das Informationszeitalter" betrachtet Castells die ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung im Informationszeitalter.…

Yang Xianhui: Die Rechtsabweichler von Jiabiangou. Berichte aus einem Umerziehungslager

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783518125915, Kartoniert, 249 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Chinesischen von Katrin Buchta. China Ende der fünfziger Jahre: Maos "Großer Sprung nach vorn" endet in der größten Hungerkatastrophe der Geschichte. Überall im Land werden die alten Eliten massenhaft…

Kai Marchal: Tritt durch die Wand und werde, der du (nicht) bist. Auf den Spuren des chinesischen Denkens

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2019
ISBN 9783957577023, Gebunden, 352 Seiten, 28.00 EUR
"Wer gut zu gehen weiß, bleibt ohne Spuren." Kai Marchal war 22, als er dieser daoistischen Weisheit folgend in den 1990ern mit der Transsibirischen Eisenbahn nach China reiste. Dieses Land verkörperte…

Charles Reeve / Xi Xuanwu: Die Hölle auf Erden. Bürokratie, Zwangsarbeit und Business in China

Cover
Edition Nautilus, Hamburg 2001
ISBN 9783894013684, Broschiert, 224 Seiten, 18.41 EUR
Aus dem Französischen von Andreas Löhrer. In Niederlassungen westlicher Konzerne in China werden Millionen von Textilien, Schuhen, Spielzeugen, Haushaltsgeräten etc. für den Export in den Westen produziert…

Bernd Martin: Deutsch-chinesische Beziehungen 1928-1937: 'Gleiche' Partner unter 'ungleichen' Bedingungen. Eine Quellensammlung

Cover
Akademie Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783050029856, Gebunden, 552 Seiten, 118.00 EUR
Die Zeit zwischen 1928 und 1937 brachte für die beiden "Verlierer von Versailles" bedeutsame politische Veränderungen mit sich. China wurde durch die Machtübernahme der nationalrevolutionären Regierung…

Wang Shu: Maos Mann in Bonn. Vom Journalisten zum Botschafter

Cover
Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783797308184, Gebunden, 205 Seiten, 19.90 EUR
Mit Anmerkungen von Jörg-M. Rudolph und einem Vorwort von Walter Scheel. Wang Shu war der erste Botschafter, der China in der Bundesrepublik Deutschland vertrat. Sein Bericht über die schwierigen Anfänge…