Ähnliche Bücher

Franz Josef Wetz: Die Kunst der Resignation

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000
ISBN 9783608942521, Gebunden, 208 Seiten, 15.24 EUR
Wie vermag der Mensch, der sich nach Sinn und Geborgenheit sehnt, mit dem Ende der großen Sinngeschichten von Religion und Metaphysik fertig zu werden? Kann der Mensch heute und in Zukunft frei von Sinn…
Verlag: Wilhelm Fink Verlag

Harald Lemke: Über das Essen. Philosophische Erkundungen

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2014
ISBN 9783770557936, Broschiert, 203 Seiten, 19.90 EUR
Der Essay von Harald Lemke wendet sich einer Philosophie des Essens zu. Mit ihr nimmt Deutschlands führender Gastrosoph äußerst wichtige, aber fast immer unterschätzte lebensweltliche Phänomene in den…

Karlheinz Lüdeking: Grenzen des Sichtbaren

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2006
ISBN 9783770542901, Kartoniert, 317 Seiten, 29.90 EUR
An die Stelle des Gegebenen tritt allenthalben die Wiedergabe. Deshalb ist es in einer Zeit, die sich wie keine andere einem hemmungslosen Kult der Sichtbarkeit verschrieben hat, nicht nur nötig, genau…

Friedrich Kittler: Baggersee. Frühe Schriften aus dem Nachlass

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2015
ISBN 9783770559688, Gebunden, 231 Seiten, 24.90 EUR
Baggersee versammelt frühe, unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass Friedrich Kittlers. Die zwischen Mitte der 60er und Mitte der 70er Jahre verfassten Essays kreisen um Gegenstände des Alltags, Lektüren,…

Bernd Stiegler: Der montierte Mensch. Eine Figur der Moderne

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2016
ISBN 9783770559763, Gebunden, 377 Seiten, 39.90 EUR
Ein technisches Zeitalter ist angebrochen, konstatiert man einhellig zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Und so träumt man von einem neuen, einem technischen Menschen, der zuallererst neu zu erschaffen, zu…

Manuel Knoll: Theodor W. Adorno. Ethik als erste Philosophie

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2002
ISBN 9783770536658, Kartoniert, 263 Seiten, 24.90 EUR

Heinz Dieter Kittsteiner: Mit Marx für Heidegger - Mit Heidegger für Marx

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2004
ISBN 9783770539482, Gebunden, 240 Seiten, 24.90 EUR
Karl Marx und Martin Heidegger haben das gemeinsame Schicksal, dass ihre Rezeption politisch überformt war. Seit dem Jahr 1989 hat sich das geändert. Ein verfehlter Sozialismus ist zusammengebrochen -…

Hans Ulrich Gumbrecht: Dimensionen und Grenzen der Begriffsgeschichte

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2006
ISBN 9783770536948, Gebunden, 261 Seiten, 26.90 EUR
Entstanden in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts aus der historischen Semantik und als Nebenschauplatz einer programmatisch orientierten Untersuchungs- und Reflexionskultur hat sich die Begriffsgeschichte…

Kurt Goldstein: Der Aufbau des Organismus. Einführung in die Biologie unter besonderer Berücksichtigung der Erfahrungen am kranken Menschen

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2014
ISBN 9783770552818, Gebunden, 510 Seiten, 49.90 EUR
Herausgegeben von Thomas Hoffmann und Frank W. Stahnisch. "Der Aufbau des Organismus" ist das Hauptwerk des deutsch-amerikanischen Neurologen und Psychiaters Kurt Goldstein (1878-1965). Erstmals seit…

Thomas Mehring: Thomas Mann, Künstler und Philosoph. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2001
ISBN 9783770535897, Kartoniert, 233 Seiten, 29.65 EUR
Thomas Mann wollte nicht nur unterhalten, sondern auch erziehen. Sein humanistischer Geltungsanspruch wird aber in der neueren Forschung kaum noch ernst genommen. Dagegen richtet sich die vorliegende…

Klaus Garber / Ludger Rehm (Hg.): global benjamin. Internationaler Walter-Benjamin-Kongress 1992

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 1999
ISBN 9783770532605, Kartoniert, 1933 Seiten, 143.16 EUR
Drei Bände im Schuber.

Bernd Ternes: Invasive Introspektion. Fragen an Niklas Luhmanns Systemtheorie

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 1999
ISBN 9783770533848, broschiert, 259 Seiten, 39.88 EUR

Ludger Schwarte: Die Regeln der Intuition. Kunstphilosophie nach Adorno, Heidegger und Wittgenstein

Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770534753, broschiert, 275 Seiten, 34.77 EUR
Mit dem Blick auf den Intuitionsbegriff, der von Bergson und Croce herrührt und für dieÄsthetik dieses Jahrhunderts unter dem Topos "Kunst als Sprache" prägend geworden ist, können Adorno, Heidegger undWittgenstein…