Ähnliche Bücher

Franz Josef Wetz: Die Kunst der Resignation

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000
ISBN 9783608942521, Gebunden, 208 Seiten, 15.24 EUR
Wie vermag der Mensch, der sich nach Sinn und Geborgenheit sehnt, mit dem Ende der großen Sinngeschichten von Religion und Metaphysik fertig zu werden? Kann der Mensch heute und in Zukunft frei von Sinn…
Verlag: Wilhelm Fink Verlag, Epoche: 18. Jahrhundert

Birgit Sandkaulen: Grund und Ursache. Die Vernunftkritik Jacobis. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770535002, Kartoniert, 277 Seiten, 35.80 EUR

Marc Schattenmann: Wohlgeordnete Welt. Immanuel Kants politische Philosophie in ihren systematischen Grundzügen

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2006
ISBN 9783770540792, Gebunden, 320 Seiten, 44.90 EUR
Eine systematische Rekonstruktion der politischen Philosophie Kants im Zusammenhang seines Gesamtwerks: Sie beschränkt sich dabei nicht auf eine Exegese der Kant'schen Texte, sondern setzt Kants Positionen…

Sigrid Weigel: Genea-Logik. Generation, Tradition und Evolution zwischen Kultur- und Naturwissenschaften

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2006
ISBN 9783770541737, Broschiert, 288 Seiten, 29.90 EUR
Die Konzepte und Praktiken des Erbes geben darüber Auskunft, in welcher Weise die Lebenden mit den vorausgegangenen und kommenden Generationen verbunden sind: durch Schrift oder Leib, Familie oder Gedächtnis,…

Bettine Menke: Prosopopoiia. Stimme und Text bei Brentano, Hoffmann, Kleist und Kafka

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770532933, Kartoniert, 874 Seiten, 85.90 EUR
Mit 28 Abbildungen.

Dorothee Kimmich: Wirklichkeit als Konstruktion. Studien zu Geschichte und Geschichtlichkeit bei Heine, Büchner, Immermann, Stendhal, Keller und Flaubert. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2002
ISBN 9783770536177, Kartoniert, 345 Seiten, 42.90 EUR
An Werken von Heine, Büchner, Immermann, Stendhal, Keller und Flaubert untersucht Dorothee Kimmich unterschiedliche Modelle der Interferenz von Geschichte und Literatur. Auffallend sind die Radikalität…

Andreas B. Kilcher: mathesis und poiesis. Die Enzyklopädik der Literatur 1600 bis 2000

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770538201, Gebunden, 536 Seiten, 40.00 EUR
Die Arbeit von Andreas Kilcher untersucht den Zusammenhang von Literatur und Wissen am signifikanten Beispiel der Enzyklopädie. Kilcher unterscheidet dabei für die Neuzeit drei enzyklopädische Schreibparadigmen:…

Niels Werber: Liebe als Roman. Zur Koevolution intimer und literarischer Kommunikation

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770537129, Gebunden, 493 Seiten, 60.00 EUR
"Liebe als Roman" untersucht die Evolutionsgeschichte des modernen Romans. Vor allem die frühe Sensationspresse der 'Newen Zeytungen' erweist sich als Selektionsvorteil: ihre müßigen Leser haben auf Texte,…

Hildegard Piegeler: Tarot. Bilderwelten der Esoterik

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2010
ISBN 9783770549344, Kartoniert, 290 Seiten, 36.90 EUR
Die Deutung von Tarotkarten zur Zukunftsvoraussage oder Lebensberatung ist eine der beliebtesten Praktiken von Esoterikanhängern. Hildegard Piegeler erforscht die Quellen der esoterischen Interpretation…

Gert Theile (Hg.): Anthropometrie. Vermessung des Menschen von Lavater bis Avatar

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2005
ISBN 9783770538645, Kartoniert, 312 Seiten, 39.90 EUR
Mit 24 schwarz-weiß Abbildungen. Ist von der Vermessungslehre des menschlichen Körpers in anthropologischen Klassifizierungen die Rede, steht immer auch der Zusammenhang von Charakter und Physis zur…

Richard Weihe: Die Paradoxie der Maske. Die Geschichte einer Form

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2004
ISBN 9783770539147, Kartoniert, 390 Seiten, 39.90 EUR
Richard Weihe untersucht die kulturgeschichtlichen Metamorphosen der Maske und schlägt einen weiten Bogen vom antiken Maskentheater bis zur Commedia dell'arte, von Cicero bis zu Machiavelli, Lavater,…

Ulrich Port: Pathosformeln. Die Tragödie und die Geschichte exaltierter Affekte (1755-1886)

Wilhelm Fink Verlag, München 2005
ISBN 9783770541393, Kartoniert, 417 Seiten, 50.00 EUR
Seit der Antike thematisiert die Tragödie unter dem Problemtitel 'Pathos' Extremwerte menschlicher Gemüts- und Körpererfahrung. In Anlehnung an Aby Warburgs Konzept der 'Pathosformel' rekonstruiert die…