Ähnliche Bücher

Oliver Williamsons Organisationsökonomik

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001
ISBN 9783161476709, Broschiert, 245 Seiten, 29.00 EUR
Herausgegeben von Ingo Pies und Martin Leschke.
Verlag: Wilhelm Fink Verlag, Sachbuch: Kunst

Arthur C. Danto: Das Fortleben in der Kunst

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770532315, gebunden, 303 Seiten, 24.54 EUR
Aus dem Englischen von Christiane Spelsberg. Dantos Einlassungen zur Praxis kunstgeschichtlichen Denkens vertauschen immer wieder die Rangfolge von Kunst und Philosophie. In seinen Mellon-Lectures geht…

Hanno Möbius: Montage und Collage. Literatur, bildende Künste, Film, Fotografie, Musik, Theater bis 1933

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770535248, Broschiert, 498 Seiten, 70.56 EUR
Montage und Collage gelten im allgemeinen als paradigmatische Darstellungsformen der Moderne. Dennoch sind sie nur wenig erforscht worden. Die Untersuchungen beschränken sich zumeist auf einzelne Oeuvres…

Holger Schulze: Das aleatorische Spiel. Erkundung und Anwendung der nichtintenionalen Werkgenese im 20.Jahrhundert

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770534722, Kartoniert, 406 Seiten, 44.99 EUR
Wie entsteht ein Kunstwerk? Wie werden Arbeitsprozesse in den Künsten beschrieben und gesteuert? Diese Fragen stehen im Zentrum einer Theorie der Werkgenese, die dieser Band entwickelt. Der Leser geht…

Steffen Haug: Benjamins Bilder. Grafik, Malerei und Fotografie in der Passagenarbeit

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2017
ISBN 9783770559923, Kartoniert, 592 Seiten, 59.00 EUR
Walter Benjamin beschäftigte sich für seine Passagenarbeit (1927-1940) auch ausgiebig mit Druckgrafiken, Gemälden und Fotografien des 19. Jahrhunderts. Diese Bilder werden hier erstmals identifiziert,…

Silvio Vietta: Ästhetik der Moderne. Literatur und Bild

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2001
ISBN 9783770536313, Kartoniert, 317 Seiten, 35.80 EUR

Ludger Schwarte: Die Regeln der Intuition. Kunstphilosophie nach Adorno, Heidegger und Wittgenstein

Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770534753, broschiert, 275 Seiten, 34.77 EUR
Mit dem Blick auf den Intuitionsbegriff, der von Bergson und Croce herrührt und für dieÄsthetik dieses Jahrhunderts unter dem Topos "Kunst als Sprache" prägend geworden ist, können Adorno, Heidegger undWittgenstein…

Barbara Wittmann: Gesichter geben. Edouard Manet und die Poetik des Porträts. Diss.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2004
ISBN 9783770540051, Gebunden, 340 Seiten, 44.90 EUR
Mit 80 Schwarzweiß- und 12 Farbabbildungen. Selten hat sich die Kunstgeschichte mit dem Bildniswerk Edouard Manets beschäftigt, obwohl der Maler vorzugsweise im und mit dem Porträt als Bildform arbeitetete.…

Sebastian Egenhofer: Abstraktion, Kapitalismus, Subjektivität. Die Wahrheitsfunktion des Werks in der Moderne. Diss.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2008
ISBN 9783770543977, Kartoniert, 441 Seiten, 49.90 EUR
Mit zahlreichen zum Teil farbigen Abbildungen. Sebastian Egenhofer verfolgt die beiden meist getrennt behandelten Stränge der modernen Repräsentationskritik und zeichnet den Moment ihrer Überkreuzung…

Ada Raev: Russische Künstlerinnen der Moderne (1870-1930). Historische Studien, Kunstkonzepte, Weiblichkeitsentwürfe. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2002
ISBN 9783770536993, Kartoniert, 451 Seiten, 127.00 EUR
Mit 157 farbigen Abbildungen auf Tafeln und 141 SW-Abbildungen im Text. Mit ihren Werken, ihren theoretischen Positionen und ihren Aktivitäten im zeitgenössischen Kunstleben haben russische Künstlerinnen…

Johannes Stückelberger: Wolkenbilder. Deutungen des Himmels in der Moderne

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2010
ISBN 9783770541065, Kartoniert, 450 Seiten, 58.00 EUR
Mit 137 Abbildungen. Moderne Wolkenbilder sind mehr als Darstellungen meteorologischer Phänomene. Sie bieten Interpretationen komplexer Wirklichkeit. Das Buch diskutiert anhand ausgewählter Wolkenbilder…

Hubert Locher: Kunstgeschichte als historische Theorie der Kunst 1750-1950. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Müchen 2001
ISBN 9783770535217, Broschiert, 524 Seiten, 50.11 EUR
Locher untersuch den Diskurs der wissenschaftlichen Kunstgeschichte seit ihren Anfängen im 18. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts, der hier als eine für diesen Zeitraum charakteristische Form…

Richard Weihe: Die Paradoxie der Maske. Die Geschichte einer Form

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2004
ISBN 9783770539147, Kartoniert, 390 Seiten, 39.90 EUR
Richard Weihe untersucht die kulturgeschichtlichen Metamorphosen der Maske und schlägt einen weiten Bogen vom antiken Maskentheater bis zur Commedia dell'arte, von Cicero bis zu Machiavelli, Lavater,…