Ähnliche Bücher

Thomas von Aquin: Quaestiones Disputatae. Vollständige Ausgabe der Quaestiones in deutscher Übersetzung. 13 Bände

Cover
Felix Meiner Verlag, Hamburg 2012
ISBN 9783787319008, Gebunden
Herausgegeben von Rolf Schönberger. Thomas von Aquin ist der Denker des Mittelalters, der die am längsten anhaltende Orientierung geboten, die intensivsten historischen Interessen auf sich gezogen und…
Verlag: Wilhelm Fink Verlag, Land: Frankreich

Alain de Libera: Denken im Mittelalter

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770532421, Kartoniert, 310 Seiten, 41.90 EUR
Aus dem Französischen von Andreas Knop. Was heißt denken? Wurde im Mittelalter in einem starken, heideggerschen Sinn gedacht oder wurde nur exzerpiert, kompiliert und kommentiert? Ob es ein Denken im…

Alain de Libera: Der Universalienstreit. Von Platon bis zum Ende des Mittelalters

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2005
ISBN 9783770537273, Gebunden, 508 Seiten, 69.00 EUR
Aus dem Französischen von Konrad Honsel. Alain de Libera schildert die weitreichende Geschichte des Universalien-Problems, das bereits Platon und Aristoteles beschäftigte, minutiös und aufschlussreich…

François Jullien: Der Weise hängt an keiner Idee. Das Andere der Philosophie

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2001
ISBN 9783770535613, Broschiert, 224 Seiten, 29.65 EUR
Aus dem Französischen von Markus Sedlaczek. Unter ihrem unauffälligen Erscheinungsbild offenbart sich die Weisheit bei François Jullien als ein Anderes der Philosophie, das tückischer ist als die Sophistik…

Maurice Merleau-Ponty: Die Natur. Aufzeichnungen von Vorlesungen am College de France 1956-1960

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770533398, Gebunden, 388 Seiten, 39.88 EUR
Herausgegeben und mit Anmerkungen versehen von Dominique Seglard. Aus dem Französischen von Mira Köller. Der Gang der Vorlesungen beginnt mit der Geschichte der Naturphilsophie, aus der die Namen Schelling,…

Mirjam Schaub: Gilles Deleuze im Kino. Das Sichtbare und das Sagbare

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770538348, Kartoniert, 311 Seiten, 37.90 EUR
Es macht einen Unterschied, ob Zeitlichkeit im Medium der Schrift oder im Medium des Bildes verhandelt wird. Deleuzes Nachdenken über Zeitlichkeit ändert sich in den 80er Jahren radikal. Vorbild wird…

Pascal Delhom: Der Dritte. Levinas Philosophie zwischen Verantwortung und Gerechtigkeit

Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770534852, kartoniert, 332 Seiten, 39.88 EUR
Zentral für die weltliche, soziale und politische Dimension der Philosophie Lévinas` ist die Tatsache der Anwesenheit des Dritten neben dem Anderen, d. h. der Pluralität der Menschen. Pascal Delhom hat…

Maurice Merleau-Ponty: Sinn und Nicht-Sinn

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2000
ISBN 9783770533794, Kartoniert, 264 Seiten, 24.54 EUR
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek.

Maurice Blanchot: Die Schrift des Desasters

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2005
ISBN 9783770536917, Gebunden, 190 Seiten, 19.90 EUR
"Wir stehen am Rand des Desasters, ohne dass wir es in der Zukunft verorten könnten, es ist vielmehr immer schon vergangen, und trotzdem stehen wir am Rand oder unter der Androhung, alles Formulierungen,…

Jacques Derrida: Glas. Totenglocke

Cover
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2006
ISBN 9783770541102, Gebunden, 320 Seiten, 49.90 EUR
"Glas (Totenglocke)", im Original 1974 erschienen, nimmt in Derridas Werk eine besondere Stellung ein; es ist eines seiner wichtigsten und enigmatischsten Bücher, das lange Zeit keinen Übersetzer im Deutschen…

Andreas Cremonini: Die Durchquerung des Cogito. Lacan contra Sartre

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770538836, Kartoniert, 286 Seiten, 38.00 EUR
Das Oeuvre des französischen Psychoanalytikers Jacques Lacan gilt gemeinhin als schwer zugänglich, unverständlich und dunkel. Selten wird jedoch nach den Gründen dieser Dunkelheit gefragt. Die vorliegende…

Karin Westerwelle: Montaigne. Die Imagination und die Kunst des Essays. Habil.

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2002
ISBN 9783770535804, Kartoniert, 469 Seiten, 44.90 EUR
"Montaigne, die Imagination und die Kunst" beleuchtet den Zeitraum von Humanismus und Renaissance, der bislang von der Forschung für die Genealogie des Imaginationsbegriffes kaum beachtet wurde. Für die…

Mirjam Schaub: Gilles Deleuze im Wunderland. Zeit- als Ereignisphilosophie

Cover
Wilhelm Fink Verlag, München 2003
ISBN 9783770538331, Kartoniert, 295 Seiten, 37.90 EUR
Deleuze verschränkt modale Zeitphilosophie und nietzscheanische Werdensphilosophie auf eigentümliche Weise. Einerseits untersucht er Zeit als medienabhängiges Sprachspiel, andererseits sucht er nach dem…