Ähnliche Bücher

Oliver Williamsons Organisationsökonomik

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001
ISBN 9783161476709, Broschiert, 245 Seiten, 29.00 EUR
Herausgegeben von Ingo Pies und Martin Leschke.
Verlag: Wallstein Verlag, Sachbuch: Fotografie

Annette Vowinckel: Agenten der Bilder . Fotografisches Handeln im 20. Jahrhundert

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
ISBN 9783835319264, Gebunden, 480 Seiten, 34.90 EUR
Wie verändert der Ansturm der Bilder im 20. Jahrhundert politisches Handeln und Öffentlichkeit? Fotografiegeschichte wird oft als Geschichte der Bilder geschrieben. Wer aber fotografiert unter welchen…

Peter Berz (Hg.) / Christoph Hoffmann: Über Schall. Ernst Machs und Peter Salchers Geschoßfotografien

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2001
ISBN 9783892444558, Kartoniert, 472 Seiten, 65.45 EUR
Im ersten Teil des Buches wird in einer Reihe von Dokumenten die Entstehung dieses neuen Wissens von Überschallvorgängen ausführlich dargestellt. Diesen Aufzeichungen, mit denen zum ersten Mal exemplarisch…

Isolde Ohlbaum: Auswärtsspiele. Autoren unterwegs

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
ISBN 9783835305656, Kartoniert, 160 Seiten, 24.90 EUR
Seit vielen Jahren begleitet Isolde Ohlbaum die Frühjahrstagungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, die alle zwei Jahre im Ausland stattfinden. Bei diesen "Auswärtsspielen" steht nicht…

Frank Reuter: Der Bann des Fremden. Die fotografische Konstruktion des 'Zigeuners'

Cover
Wallstein Verlag, 2014
ISBN 9783835315785, Gebunden, 568 Seiten, 64.00 EUR
Wer Fotos von "Zigeunern" betrachtet, knüpft an ein kollektiv geteiltes, vermeintliches Wissen an: Eine jahrhundertealte Ikonographie des "Fremden" macht den "Zigeuner" zur Projektionsfläche für Überlegenheitsfantasien…

Günter Karl Bose (Hg.): Bookish!. Ein Blick zurück

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2017
ISBN 9783835331600, Gebunden, 240 Seiten, 29.90 EUR
Mit 275 Abbildungen und einem einleitenden Essay von Michael Hagner. Die Leidenschaft zum Buch in Fotografien aus den letzten 150 Jahren. "Bookish" wird gewöhnlich mit "gelehrt" oder auch "lesewütig"…