Ähnliche Bücher

Oliver Williamsons Organisationsökonomik

Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001
ISBN 9783161476709, Broschiert, 245 Seiten, 29.00 EUR
Herausgegeben von Ingo Pies und Martin Leschke.
Verlag: Manesse Verlag, Land: Italien

Italo Svevo: Senilita. Roman

Cover
Manesse Verlag, Zürich 2002
ISBN 9783717520023, Gebunden, 443 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Italienischen von Barbara Kleiner. Emilio ist ein moderner Mann - nüchtern, lebensklug, souverän. Mit seinen fünfunddreißig Jahren macht ihm niemand mehr etwas vor. So glaubt er wenigstens. Da…

Ennio Flaiano: Alles hat seine Zeit. Roman

Cover
Manesse Verlag, München 2009
ISBN 9783717522362, Gebunden, 512 Seiten, 22.95 EUR
Aus dem Italienischen von Susanne Hurni. Nach einer Autopanne findet sich ein junger italienischer Offizier allein im äthiopischen Busch wieder. Die Begegnung mit einer rätselhaften Schönen löst eine…

Italo Svevo: Ein Leben. Roman

Cover
Manesse Verlag, Zürich 2007
ISBN 9783717521242, Gebunden, 704 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Italienischen von Barbara Kleiner. Italo Svevos Romandebüt beleuchtet das Schicksal eines Parvenüs, der alles auf eine Karte setzt - auf die Herzdame nämlich. Alfonso Nitti versucht sein Glück…

Italo Svevo: Ein gelungener Streich. Erzählungen

Cover
Manesse Verlag, München 2014
ISBN 9783717523185, Gebunden, 480 Seiten, 24.95 EUR
Aus dem Italienischen von Barbara Kleiner. Mit Nachwort von Hans-Ulrich Treichel. Die Ängste des modernen Mannes - vor dem Älterwerden, vor beruflichem Versagen, vor dem "schwachen Geschlecht" -, selten…

Luigi Pirandello: Angst vor dem Glück. Erzählungen

Cover
Manesse Verlag, München 2015
ISBN 9783717523789, Gebunden, 256 Seiten, 19.95 EUR
Mit Nachwort von Matthias Weichelt. Aus dem Italienischen von Hans Hinterhäuser. Ein Reisender findet sich unversehens in einer fremden Welt wieder - und in den Armen einer schönen Unbekannten; ein Familienvater…

Italo Svevo: Zenos Gewissen. Roman

Cover
Manesse Verlag, München 2011
ISBN 9783717522263, Gebunden, 800 Seiten, 24.95 EUR
Aus dem Italienischen von Barbara Kleiner. Mit einem Nachwort von Maike Albath. Die Gabe des Menschen, sich etwas vorzumachen, ist unerschöpflich. Nur wenige Autoren der Weltliteratur haben diese Erfindungsgabe…