Ähnliche Bücher

Samira Bellil: Durch die Hölle der Gewalt

Cover
Pendo Verlag, Zürich 2003
ISBN 9783858425607, Gebunden, 281 Seiten, 19.90 EUR
Samira Bellil wächst auf in der gewaltbeherrschten Atmosphäre der Vorstädte von Paris, in denen Vergewaltigung fast zum Alltag gehört. In ihrem muslimischen Elternhaus findet sie weder Trost noch Hilfe,…
Verlag: Klett-Cotta Verlag, Stichwort: Jünger, Ernst

Ernst Jünger: In Stahlgewittern. Historisch-kritische Ausgabe. 2 Bände

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2013
ISBN 9783608939460, Gebunden, 1245 Seiten, 68.00 EUR
Ernst Jüngers Erstling "In Stahlgewittern" basiert auf seinen Kriegstagebüchern, die er kurz nach dem Ersten Weltkrieg in Buchform brachte. Insgesamt überarbeitete Jünger den Text elfmal und es sind sieben…

Ernst Jünger: Politische Publizistik 1919-1933

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2001
ISBN 9783608935509, Gebunden, 850 Seiten, 50.11 EUR
Herausgegeben von Sven Olaf Berggötz. Der Band vereinigt erstmals in chronologischer Folge alle 145 zwischen Dezember 1919 und Juli 1933 entstandenen Beiträge Jüngers in Zeitschriften und Sammelbänden,…

Ernst Jünger / Carl Schmitt: Carl Schmitt / Ernst Jünger: Briefe 1930-1983

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 1999
ISBN 9783608934526, Gebunden, 894 Seiten, 44.00 EUR
Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Helmuth Kiesel. Mit Faksimile. Ernst Jünger (1895-1998) und Carl Schmitt (1888-1985), Kronjurist des Dritten Reichs, der nach 1945 in provinzieller…

Ernst Jünger / Gerhard Nebel: Ernst Jünger / Gerhard Nebel: Briefe (1938 - 1974)

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2003
ISBN 9783608936261, Gebunden, 989 Seiten, 49.00 EUR
Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort von Ulrich Fröschle und Michael Neumann. Der Briefwechsel zwischen Jünger und Nebel begann 1938, als sich Nebel wegen seines "Versuchs über Jünger" an…

Ernst Jünger: Letzte Worte

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2013
ISBN 9783608939491, Gebunden, 248 Seiten, 22.95 EUR
"Diese letzten Worte als Sammlung gleichen einer Sammlung von Irrtümern und ungenauer Überlieferung", notierte Ernst Jünger auf einer Karteikarte. Seine Sammlung betrachtete er als ein Mosaik, "dessen…