Ähnliche Bücher

Verlag: Ferdinand Schöningh Verlag, Stichwort: Drittes Reich

Wolfgang König: Volkswagen, Volksempfänger, Volksgemeinschaft

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2004
ISBN 9783506717337, Gebunden, 310 Seiten, 36.00 EUR
Volkswagen, Volksempfänger, Volkskühlschrank - das ehrenvolle Epitheton "Volks-" wurde im Nationalsozialismus nur auserwählten Produkten zuteil. Sie sollten den technischen Fortschritt im NS-Staat dokumentieren…

Birgit Beck: Wehrmacht und sexuelle Gewalt. Sexualverbrechen vor deutschen Militärgerichten 1939-1945

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2004
ISBN 9783506717269, Gebunden, 370 Seiten, 39.90 EUR
Ausgehend von den Voraussetzungen der deutschen Straf- und Militärgerichtsbarkeit zeigt die Autorin die rechtlichen Grundlagen für die Verfolgung von Sexualstraftaten deutscher Soldaten auf, beleuchtet…

Sabine Mecking (Hg.) / Andreas Wirsching (Hg.): Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Systemstabilisierende Dimensionen kommunaler Herrschaft

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506796080, Gebunden, 418 Seiten, 46.40 EUR
Neben der Polizei, der Wehrmacht, dem Parteiapparat und zahlreichen Sonderbehörden bildete die städtische Verwaltung einen integralen Bestandteil des nationalsozialistischen Herrschafts- und Terrorsystems.…

Bernhard R. Kroener: Der starke Mann im Heimatkriegsgebiet. Generaloberst Friedrich Fromm. Eine Biografie

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506717344, Gebunden, 1060 Seiten, 59.90 EUR
Friedrich Fromm (1888-1945) ist ein bekannter Unbekannter - man kennt ihn, aber wenig weiß man von ihm. Dabei war der gelernte Artillerist seit 1933 wie kein anderer Offizier für die personelle und materielle…

Rudolf Morsey (Hg.): Fritz Gerlich - Ein Publizist gegen Hitler. Briefe und Akten 1930-1934

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2010
ISBN 9783506770127, Gebunden, 480 Seiten, 59.00 EUR
Dr. Fritz Gerlich zählt zu den frühen Opfern des Hitler-Regimes. Er hat in seiner Zeitung "Der gerade Weg" die NSDAP und ihre Führer so scharf angegriffen wie kein anderer Publizist in Deutschland. 1934…

Burkhard Jellonnek / Rüdiger Lautmann (Hg.): Nationalsozialistischer Terror gegen Homosexuelle. Verdrängt und ungesühnt

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2002
ISBN 9783506742049, Kartoniert, 428 Seiten, 34.80 EUR
Herausgegeben von Burkhard Jellonnek und Rüdiger Lautmann. Lassen sich der millionenfache Mord an den Juden und die Verfolgung der Homosexuellen in NS-Deutschland in einem Atemzug nennen? Der Holocaust…

Hans-Erich Volkmann: Luxemburg im Zeichen des Hakenkreuz. Eine politische Wirtschaftsgeschichte 1933 bis 1944

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2011
ISBN 9783506770677, Gebunden, 582 Seiten, 46.90 EUR
Am 10. Mai 1940 marschierte die Wehrmacht in das neutrale Luxemburg ein. Das besetzte Land wurde zwangsweise in das System der deutschen Kriegswirtschaft eingegliedert. Im Mittelpunkt des Prozesses stand…

Tatjana Tönsmeyer: Das Dritte Reich und die Slowakai 1939-1945. Politischer Alltag zwischen Kooperation und Eigensinn

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506775320, Gebunden, 387 Seiten, 48.00 EUR
Die Slowakei: Kaum ein Land im Herzen Europas ist so unbekannt wie sie. Doch eines weiß man von ihr: Sie war in den Jahren des Zweiten Weltkriegs eine Verbündete des Deutsches Reiches. Entgegen einer…

Jörg Ganzenmüller: Das belagerte Leningrad 1941-1944. Die Stadt in den Strategien von Angreifern und Verteidigern

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506728890, Gebunden, 412 Seiten, 38.00 EUR
Die Belagerung Leningrads durch die Wehrmacht ist - was die Zahl der Opfer und die Permanenz des Schreckens betrifft - die größte Katastrophe, die eine Stadt im Zweiten Weltkrieg erlitt. Nahezu 900 Tage…

Filipo Focardi: Falsche Freunde?. Italiens Geschichtspolitik und die Frage der Mitschuld am Zweiten Weltkrieg

Cover
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2015
ISBN 9783506781185, Gebunden, 352 Seiten, 34.90 EUR
Der böse Deutsche: barbarisch, blutrünstig, durchdrungen von rassistischer Ideologie und stets bereit, Befehle so brutal wie möglich auszuführen. Im Gegensatz dazu der gute Italiener: empathisch, kriegsunwillig…