Ähnliche Bücher

Heiner Timmermann (Hg.): Die DDR - Analysen eines aufgegebenen Staates

Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783428104161, Gebunden, 860 Seiten, 74.00 EUR
Verlag: Böhlau Verlag, Sachbuch: Literatur-/Sprachwissenschaften

Oskar Pausch: Rebellakatzenthier und Artilleriehund. Die Affäre Adele Sandrocks mit Alexander Roda 1900/0. Mit einer Edition sämtlicher Korrespondenzen

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2001
ISBN 9783205993643, Gebunden, 300 Seiten, 31.50 EUR
Die mehr als 200 Korrespondenzen mit Roda datieren zum größten Teil aus der Verlobungszeit im Jahr 1901 und enthalten das Exzessivste, das sich von der Schauspielerin Adele Sandrock erhalten hat. Am Ende…

Norbert Christian Wolf: Kakanien als Gesellschaftskonstruktion. Robert Musils Sozioanalyse des 20. Jahrhunderts

Cover
Böhlau Verlag, Köln 2011
ISBN 9783205787402, Gebunden, 1088 Seiten, 98.00 EUR
Das Buch ist eine Gesamtinterpretation von Musils Roman "Der Mann ohne Eigenschaften" mit dem Fokus auf dessen gesellschaftsanalytische Leistung. Es stützt sich auf Pierre Bourdieus Konzept einer Sozioanalyse…

Alexandra Kleinlercher: Zwischen Wahrheit und Dichtung. Antisemitismus und Nationalsozialismus bei Heimito von Doderer

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2011
ISBN 9783205786054, Gebunden, 472 Seiten, 39.90 EUR
Was hat es mit Heimito von Doderers NS-Vergangenheit auf sich? Was zog ihn am Nationalsozialismus an, was stieß ihn später ab? Das Buch bringt neue Erkenntnisse zu diesem Einfluss in Leben und Werk. Aufschluss…

Anne Fuchs: Die Schmerzensspuren der Geschichte. Zur Poetik der Erinnerung in W. G. Sebalds Prosa

Böhlau Verlag, Köln 2005
ISBN 9783412081041, Kartoniert, 252 Seiten, 32.90 EUR
Seit der Veröffentlichung von Die Ausgewanderten hat W. G. Sebald wie kaum ein zweiter deutscher Autor vor allem im englischsprachigen Raum Aufsehen erregt. Die positive Rezeption liegt zum einen an…

Johannes Urzidil (1896-1970). Ein 'hinternationaler' Schriftsteller zwischen Böhmen und New York

Cover
Böhlau Verlag, Köln 2013
ISBN 9783412209179, Gebunden, 597 Seiten, 69.90 EUR
Herausgegeben von Steffen Höhne, Klaus Johann und Mirek Nemec. Leben und Werk des deutschsprachigen Prager Schriftstellers Johannes Urzidil stehen im Mittelpunkt dieses Bandes. Er nimmt dessen vielfältiges…

Theo Buck: Hans Joachim Schädlich. Leben zwischen Wirklichkeit und Fiktion

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2015
ISBN 9783412224493, Gebunden, 248 Seiten, 29.90 EUR
Hans Joachim Schädlich, 1935 im Vogtland geboren, studierte in Berlin und Leipzig Germanistik und promovierte 1966. Danach arbeitete er als Sprachwissenschaftler für die Akademie der Wissenschaften in…

Michael Braun: Hörreste, Sehreste. Das literarische Fragment bei Büchner, Kafka, Benn und Celan. Habil.

Cover
Böhlau Verlag, Köln 2002
ISBN 9783412081010, Broschiert, 311 Seiten, 35.50 EUR
Vom 18. Jahrhundert bis zur Moderne zeichnet sich ein historisch bedeutender Wandel von äußerer Textfragmentarik zur Fragmentarik aus innerer Notwendigkeit ab - im Sinne der Formel Friedrich Schlegels:…

Wendelin Schmidt-Dengler: Ohne Nostalgie. Zur österreichischen Literatur der Zwischenkriegszeit

Cover
Böhlau Verlag, Wien 2002
ISBN 9783205770169, Gebunden, 216 Seiten, 29.90 EUR
Vorliegende Studien entspringen dem Versuch, Werke von Hofmannsthal und Kraus, Schnitzler und Broch, Horvath und Nabl mit dem Blick auf die historischen Voraussetzungen neu zu lesen und zugleich die so…

Ruth Freifrau von Ledebur: Der Mythos vom deutschen Shakespeare. Die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft zwischen Politik und Wissenschaft 1918-1945

Cover
Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien 2002
ISBN 9783412141011, Gebunden, 294 Seiten, 35.50 EUR
Die Rezeption des englischen Dramatikers William Shakespeare als "dritter deutscher Klassiker" neben Goethe und Schiller hat eine lange Tradition. An der Ausbildung dieses Mythos hat die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft…

Alexandra Tacke (Hg.) / Björn Weyand (Hg.): Depressive Dandys. Spielformen der Dekadenz in der Pop-Moderne

Cover
Böhlau Verlag, Köln 2009
ISBN 9783412202798, Broschiert, 247 Seiten, 24.90 EUR
In den 1990er-Jahren erlebte der Dandyismus mit den Popliteraten um Benjamin von Stuckrad-Barre und Christian Kracht eine unerwartete Renaissance. In ihrem Buch "Tristesse Royale" wurde der Begriff kulturtheoretisch…