Akkorde auf Chyprefond

Über Düfte, die ganz bewusst musikalische Bezüge herstellen. Essenzen von Claus Brunner

Die Freiheit der Einzelnen

Die Frage, wie man oder frau "selbanders" sein kann und welche Freiheit die Sprache hervortreiben kann, durchströmt Barbara Köhlers gesamtes Schaffen. Ein Nachruf von Marie Luise Knott

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Zeit der Sinnenlosigkeit

27.01.2021. Als wunderbare Ergänzung zu Ulrich Raulffs Band über den George-Kreis empfiehlt die FAZ Annet Mooijs Buch über Gisèle van Waterschoot van der Gracht und ihre Verstrickung in den Männerbund "Castrum Peregrini". Spannend und hochaktuell findet die FR Ljudmila Ulitzkajas Roman "Eine Seuche in der Stadt" über einen Pestausbruch in einem sowjetischen Labor 1939. Die SZ lässt sich mit Karoline Georges "Totalbeton" in einem Hochhaus einschließen. Dlf Kultur folgt Murray Shanah begeistert in die Zukunft der Künstlichen Intelligenz. Mehr...

EICHENDORFF21

Gute und andere Bestenlisten

29.10.2020. Wir haben heute neben eigenhändig kuratierten Listen auch die besten Romane laut SWR-Jury und die besten Sachbücher des Monats laut Zeit-Jury und laut Welt-Jury für Sie zusammengestellt. Stöbern Sie bequem von zuhause aus in unserem Buchladen Eichendorff21 und vertreiben Sie mit Ivo Andrics Nachtgedanken die Schlaflosigkeit,  lernen Sie mit Caroline Fourest  die "Generation Beleidigt" kennen oder mit Ute Frevert die Gefühlswelten der Deutschen.
Mehr...

MEDIENTICKER

Thomas Mann mit Loriot überblendet

27.01.2021. Meister des Finsteren: Michael Laages zum Tod des Dramatikers Lars Norén - Mosaiksteinchen: Sendeschluss für Bücher?  - Enge Betrachtung von Literatur & Einschränkung der demokratischen Öffentlichkeit - YouTube zahlt 30 Mrd. Dollar für Content - Massives Wachstum: Streaming stark angestiegen + Buchcharts: Die aktuellen Bestsellerlisten. Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Ein scharfes Ohr für alle Niedertracht

27.01.2021. Die drohende Demontage der Literaturkritik beim WDR schlägt weiter Wellen. Eine Petition fragt, ob der Sender sein Publikum nicht ein bisschen unterschätzt. Die taz lässt sich von der Theaterkompanie toit végetal verzaubern, die Schmetterlinge zum Tanzen bringt. Die SZ erkennt, dass der Kunstmarkt nur so stark sein kann wie die Gesellschaft, die ihn trägt. Die NZZ hört mit angehaltenem Atem die B-Seite der Anthology of American Folk Music. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Das Schicksal des Gedenkens

27.01.2021. In Moskau hat das Internet die Medien besiegt, das Staatsfernsehen kommt gegen Alexei Nawalnys Film "Putins Palast" nicht an, berichtet die FAZ. Und Viktor Jerofejew sieht Putin und Nawalny in der FAZ  "in einem tödlichen Kampf". Heute ist Auschwitz-Gedenktag, aber "die deutsche Erinnerungskultur ist ein seltsames Wesen", schreibt Henryk Broder in der Welt. Springer-Chef Mathias Döpfner fordert in einem offenen Brief an Ursula von der Leyen die Entmachtung von Google, Facebook und Co. Die Schriftstellerin Nele Pollatschek grübelt in der SZ über das Für und Wider des generischen Maskulinums. Mehr...

ESSAY

Der Wasserstoff glimmt blau

26.01.2021. Sollte nicht jeder Mensch für sich das Klima retten? Wer selbst kein Auto fährt, profitiert immer noch von Produktionsketten, die an fossiler Energie hängen. Der Mensch von heute kann sich nur scheinbar ausklinken. Ein Einkauf lässt sich super mit dem Rad transportieren. Wollte man den Traktor abschaffen und ein Fahrrad vor den Pflug spannen, käme man schnell an Grenzen. Plädoyer für die so faszinierend vernünftige Fusion. Von Johannes Siemensmeyer. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Barriere gegen das Draußen

26.01.2021. GQ erzählt, wie der ruandische Kriegsverbrecher Félicien Kabuga jahrzehntelang der Justiz entkam. Im Merkur analysiert Christoph Möllers den Niedergang der SPD. Hlidacipes würdigt die deutsch-tschechischen Samstage für die Nachbarschaft. Eurozine erinnert an die Fotoschule Charkow, die den unperfekten sowjetischen Menschen zeigte. Wired erzählt, wie paramilitärische Waffenausbildung für Zivilisten in den USA zur Mode wurde. Die New York Times staunt über den neuen amerikanischen Wunsch zu verschwinden. Mehr...

ESSAY

Die Berliner Adresse des Paradieses

25.01.2021. Entgegen einer populären Vorstellung vollzieht sich der Medienwandel heute nicht zwangsläufig als Verdrängungswettbewerb. Im Gegenteil. Wir erleben die Bibliotheken als Gestalter der Digitalisierung. Die Staatsbibliothek Berlin führt vor, wie sich analoge und digitale Medien sogar ergänzen. Sie hat einen großen Teil ihrer Schätze in einer eigenen Abteilung digitalisiert - und auf diese Weise für ein weltweites Publikum erschlossen. Und Bibliotheken gehören zu den unabdingbaren Filtern der Öffentlichkeit. Denn wird die Freiheit grenzenlos, setzt sie die freiheitliche Demokratie unter Druck. Festrede zur Eröffnung des Hauses Unter den Linden der Staatsbibliothek zu Berlin. Von Wolfgang Schäuble. Mehr...

IM KINO

Spektakulär sehnsuchtsvoll

23.01.2021. Chung Mong-Hongs Netflixfilm "A Sun" erzählt in einem Rhythmus, der ganz figurale Bewegung ist, vom Selbstmord eines Jungen und den Folgen für die Familie. Vor allem aber ist er ein Film der Frauen, die sich mit  Pragmatismus und Solidarität dem Leben stellen. Mit der Disney-Serie "WandaVision" wird sich zeigen, ob das Marveluniversum sich vom Kino verabschiedet, und ob wieder radikalere Tonlagen und Narrative in den Superheldenfilmen möglich sind. Von Rajko Burchardt, Jochen Werner. Mehr...

INTERVENTION

Krieg gegen die Realität

19.01.2021. Am Ende seiner Präsidentschaft hinterlässt Donald Trump nicht nur innenpolitisch, sondern auch in der Außenpolitik eine Spur der Verwüstung. Die USA - und damit die westlichen Demokratien insgesamt - haben in der Amtszeit Trumps gegenüber ihren autoritären Herausforderern weiter dramatisch an Boden verloren. Von Richard Herzinger. Mehr...

ESSENZEN

Akkorde auf Chyprefond

18.01.2021. In letzter Zeit begegne ich immer wieder Düften, die ganz bewusst musikalische Bezüge herstellen, indem sie entweder von einem ganz speziellen Song oder einer Arie inspiriert wurden, manche wieder einem musikalischen Genre, oder einer bestimmten Künstlerin huldigen möchten. Ohren und Nase? Es gibt eine Menge Düfte, die die synästhetische Brücke schlagen. Von Claus Brunner. Mehr...

ESSAY

Am Ende am Strand

11.01.2021.  "Rocky Beach  von Christopher Tauber und Hanna Wenzel und "Ausnahmezustand"  von James Sturm begleiten ihre Protagonisten beim Transit ins Middle Age. Das Unglück entfaltet sich zwischen Telefonaten, Waschsalons, Autofahrten und geplatzten Schecks. Zwei Comics für Zwischenzeiten, eher grau und schwarzweiß, elliptisch und erratisch und doch auch hinreißend. Von Stefanie Diekmann. Mehr...

BÜCHERBRIEF

95 freundliche Sonnenthesen

11.01.2021. Laurent Binet stellt mit Witz, Verve und Ironie die Weltgeschichte auf den Kopf, indem er die Inkas Europa erobern lässt. Elif Shafak schickt eine dicke Frau und einen kleinen Mann satt, farbig und voller Metaphern auf den Basar der Blicke. Markus Ostermair wandert mit einem Obdachlosen zu den gemiedenen Orten Münchens, und Tobias Roth öffnet eine wahre Schatztruhe der Renaissance. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Januar.
Mehr...

FOTOLOT

Das am wenigsten bekannte Gefühl

08.01.2021. Frank Gaudlitz gelingen seine herausragenden neueren Fotoarbeiten nicht zuletzt deshalb, weil er den Sprung aus der klassischen Straßen-, Dokumentar- und Porträtfotografie hinein in die Bildende Kunst und Malerei wagt. In diesen Fotos erkennt man weniger die lebendige Erinnerung an August Sander und Walker Evans, sondern eher die Farben von Gauguin oder Matisse, die versuchen, dem Sujet des klassischen Stilllebens eine neue Bedeutung zu verleihen. Von Peter Truschner. Mehr...

EICHENDORFF21

Elena Ferrante empfiehlt

06.03.2020. Elena Ferrante hat für bookshop.org ihre vierzig liebsten Autorinnen zusammengestellt. Wir haben die Liste gern für Eichendorff21.de übernommen. Klassiker sind wiederzuentdecken, etwa von Ingeborg Bachmann oder Elfriede Jelinek, aber auch moderne Werke wie Mieko Kawakamis "Brüste und Eier" oder Sheila Hetis "Mutterschaft". Stöbern Sie durch unsere neue Liste und lernen Sie die Frau, die sich hinter Ferrante versteckt, über ihre Lektüren kennen.
Mehr...