Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Prosa in Bulldozer-Form

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
28.03.2015. Mit seiner Studie "Demokratie und Globalisierung" weckt Andreas Wirsching bei der FR Hoffnung und Neugier auf die Zukunft Europas. Die FAZ feiert Anke Kuhl und ihre hinreißende Golem-Variation "Lehmriese lebt!" Die NZZ freut sich über Ursula Gräfes feinsinnige Übersetzung von Takashi Hiraides Erzählung "Der Gast im Garten". SZ und NZZ lesen Essays des heute siebzigjährigen Pierre Michon, die FAZ liest Essays des am Montag fünfundsiebzigjährigen Uwe Timm.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alice Goffman: On the run. Die Kriminalisierung der Armen in Amerika

Bestellen bei buecher.deCover: Alice Goffman. On the run - Die Kriminalisierung der Armen in Amerika. Antje Kunstmann Verlag, 2015.
Antje Kunstmann Verlag, München 2015, ISBN 9783956140457, Gebunden, 368 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Noemi von Alemann, Gabriele Gockel und Thomas Wollermann. Der "War on Drugs", der seit 40 Jahren in Amerika tobt, hat es nicht geschafft, den… mehr lesen

Anke Kuhl: Lehmriese lebt!. (ab 6 Jahre)

Bestellen bei buecher.deCover: Anke Kuhl. Lehmriese lebt! - (ab 6 Jahre). Reprodukt Verlag, 2015.
Reprodukt Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783956400377, Gebunden, 96 Seiten, 18,00 EUR
Olli und Ulla finden am Fluss richtig schön viel Lehm. Damit bauen die beiden Freunde auf der Wiese einen wunderbaren Lehmriesen. Womit Olli und Ulla nicht gerechnet haben:… mehr lesen

Uwe Timm: Montaignes Turm. Essays

Bestellen bei buecher.deCover: Uwe Timm. Montaignes Turm - Essays. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2015.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2015, ISBN 9783462047431, Gebunden, 192 Seiten, 16,99 EUR
Uwe Timm, Autor großer Romane, Novellen und Erzählungen, hat sein literarisches Schaffen immer auch essayistisch begleitet. Dieser Band versammelt Texte aus den letzten Jahren über das Schreiben, über… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Andreas Wirsching: Demokratie und Globalisierung. Europa seit 1989

Bestellen bei buecher.deCover: Andreas Wirsching. Demokratie und Globalisierung - Europa seit 1989. C. H. Beck Verlag, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015, ISBN 9783406666995, Paperback, 248 Seiten, 14,95 EUR
Seit 1989 hat sich Europa fundamental verändert. Die Spaltung in Ost und West wurde überwunden, die ehemaligen Ostblockstaaten demokratisierten sich in atemberaubendem Tempo und öffneten sich in einer… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Takashi Hiraide: Der Gast im Garten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Takashi Hiraide. Der Gast im Garten - Roman. Insel Verlag, 2015.
Insel Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783458176268, Gebunden, 133 Seiten, 14,00 EUR
Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe. Mit Illustrationen von Quint Buchholz. Ein junges Paar, erschöpft vom Lärmen der Großstadt, bezieht ein Gartenhaus außerhalb Tokyos. Als eines Tages ein… mehr lesen

Phil Klay: Wir erschossen auch Hunde. Stories

Bestellen bei buecher.deCover: Phil Klay. Wir erschossen auch Hunde - Stories. Suhrkamp Verlag, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518465431, Kartoniert, 300 Seiten, 16,99 EUR
Aus dem Amerikanischen von Hannes Meyer. 2001 ziehen die USA in den Krieg. Gegen Bin Laden, gegen Hussein, und vor allem gegen den eigenen Bedeutungsverlust. Heute ist Saddam… mehr lesen

Pierre Michon: Körper des Königs.

Bestellen bei buecher.deCover: Pierre Michon. Körper des Königs. Suhrkamp Verlag, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783518224915, Gebunden, 101 Seiten, 17,95 EUR
Aus dem Französischen von Anne Weber. September 2001, Pierre Michons Mutter liegt im Sterben, der Sohn "betet" für sie: ein Villon-Gedicht, die "Ballade der Gehenkten". Auch nach der… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Pierre Michon: Körper des Königs.

Bestellen bei buecher.deCover: Pierre Michon. Körper des Königs. Suhrkamp Verlag, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783518224915, Gebunden, 101 Seiten, 17,95 EUR
Aus dem Französischen von Anne Weber. September 2001, Pierre Michons Mutter liegt im Sterben, der Sohn "betet" für sie: ein Villon-Gedicht, die "Ballade der Gehenkten". Auch nach der… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Antonia Baum: Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Antonia Baum. Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren - Roman. Hoffmann und Campe Verlag, 2015.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2015, ISBN 9783455403374, Gebunden, 400 Seiten, 22,00 EUR
Johnny, Clint und Romy wachsen bei ihrem Vater auf, der sich weder für bürgerliche Konventionen noch Gesetze interessiert. Theodor war in keinerlei Hinsicht Vater und dennoch hat er… mehr lesen

Kate Beaton: Obacht! Lumpenpack.

Bestellen bei buecher.deCover: Kate Beaton. Obacht! Lumpenpack. Zwerchfell Verlag, 2015.
Zwerchfell Verlag, Stuttgart 2015, ISBN 9783943547160, Gebunden, 168 Seiten, 24,00 EUR
Aus dem Englischen von Jan Dinter. Handlettering von Asja Wiegand. "Obacht! Lumpenpack" ist ein wildvergnügter Spaziergang durch Literatur- und Zeitgeschichte, von Webcomicautorin und New Yorker-Cartoonistin Kate Beaton mit… mehr lesen

Thomas Brussig: Das gibts in keinem Russenfilm. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Brussig. Das gibts in keinem Russenfilm - Roman. S. Fischer Verlag, 2015.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2015, ISBN 9783100022981, Gebunden, 384 Seiten, 19,99 EUR
1991 erscheint in der DDR der erste Roman von Thomas Brussig. Auf einer Lesung lässt er sich zu einer pathetischen Rede hinreißen: Solange es nicht alle können, wird… mehr lesen

Robert Koall: Dresden. Ein Winter mit Pegida

Bestellen bei buecher.deCover: Robert Koall. Dresden - Ein Winter mit Pegida. Carl Hanser Verlag, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015, ISBN 9783446249721, E-Book, 37 Seiten, 2,99 EUR
Als die Pegida-Aufmärsche beginnen, geht auch Robert Koall auf die Straße. Er ist bei Pegida, er ist bei den Gegendemonstranten. Er ist überall in Dresden, wo plötzlich seltsame… mehr lesen

Joseph Roth: Reisen in die Ukraine und nach Russland.

Bestellen bei buecher.deCover: Joseph Roth. Reisen in die Ukraine und nach Russland. C. H. Beck Verlag, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015, ISBN 9783406675454, Taschenbuch, 136 Seiten, 14,95 EUR
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Jan Bürger. Auf seinen Expeditionen nach Kiew, Moskau und Odessa, nach Lemberg, Baku oder Astrachan taucht der in Galizien geborene Schriftsteller und… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Expanding Universe. Photographs from the Hubble Space Telescope

Bestellen bei buecher.deCover: Expanding Universe - Photographs from the Hubble Space Telescope. Taschen Verlag, 2015.
Taschen Verlag, Köln 2015, ISBN 9783836549226, Gebunden, 360 Seiten, 49,99 EUR
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch. Spiralnebel wirbeln, Sonnen explodieren, Pulsare pumpen ihren kosmischen Beat, Schlangen aus heißem Gas knebeln blaue Riesen und schwarze Löcher gehen ihren dunklen Geschäften… mehr lesen

Jörg Bielefeld/Alfred Büllesbach: Bismarcktürme. Architektur, Geschichte, Landschaftserlebnis

Bestellen bei buecher.deCover: Jörg Bielefeld / Alfred Büllesbach. Bismarcktürme - Architektur, Geschichte, Landschaftserlebnis. Morisel, 2014.
Morisel, München 2014, ISBN 9783943915082, Gebunden, 180 Seiten, 28,00 EUR
Von der Ostsee bis zum Bodensee: In Deutschland stehen heute noch 146 Bismarcktürme. Viele von ihnen dienen heute wie damals als Aussichtstürme. Sie sind Zeugnis eines einzigartigen Personenkultes… mehr lesen

Benjamin Black: Die Blonde mit den schwarzen Augen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Benjamin Black. Die Blonde mit den schwarzen Augen - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2015.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2015, ISBN 9783462047400, Broschiert, 288 Seiten, 14,99 EUR
Aus dem Englischen von Kristian Lutze. Los Angeles in den frühen Fünfzigerjahren. Philip Marlowe, Privatdetektiv, ist so ruhelos und einsam wie eh und je. Die Geschäfte laufen eher… mehr lesen

Marc Brost/Heinrich Wefing: Geht alles gar nicht. Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können

Bestellen bei buecher.deCover: Marc Brost / Heinrich Wefing. Geht alles gar nicht - Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können. Rowohlt Verlag, 2015.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2015, ISBN 9783498004156, Broschiert, 240 Seiten, 16,95 EUR
Kennen Sie das Gefühl, zu wenig Zeit für alles zu haben? Für die Kinder, für den Job, für die Beziehung, für sich selbst? Glauben Sie trotzdem, es sei… mehr lesen

Cynan Jones: Graben. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Cynan Jones. Graben - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, 2015.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2015, ISBN 9783954380398, Gebunden, 176 Seiten, 16,90 EUR
Aus dem Englischen von Peter Torberg. Daniel bewirtschaftet in einem abgelegenen walisischen Landstrich eine kleine Schafsfarm, als er bei einem tragischen Unfall seine Frau verliert. Mit letzter Kraft… mehr lesen

Christoph Nonn: Bismarck. Ein Preuße und sein Jahrhundert

Bestellen bei buecher.deCover: Christoph Nonn. Bismarck - Ein Preuße und sein Jahrhundert. C. H. Beck Verlag, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015, ISBN 9783406675898, Gebunden, 400 Seiten, 24,95 EUR
Kriegstreiber oder Friedenspolitiker, Modernisierungsverhinderer oder weißer Revolutionär, Nationalheld oder Dämon der Deutschen: Die Liste der Beinamen, die Bismarck gegeben worden sind, ist lang. Doch der "Reichsgründer" war weder… mehr lesen

Anne Weber: Ahnen. Ein Zeitreisetagebuch

Bestellen bei buecher.deCover: Anne Weber. Ahnen - Ein Zeitreisetagebuch. S. Fischer Verlag, 2015.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2015, ISBN 9783100022479, Gebunden, 272 Seiten, 19,99 EUR
Anne Weber begibt sich auf eine Entdeckungsreise, die in die befremdende und faszinierende Welt ihres Urgroßvaters und damit in die Abgründe und Höhenflüge einer ganzen Epoche führt. Florens… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Ein Wort sagt mehr als tausend Bilder

27.03.2015. Dichter als Melville und lyrischer als Conrad ist Lafcadio Hearns Miniaturepos "Chita" von 1889, das nun endlich auf Deutsch erscheint, jubelt die FAZ. Die FR lässt sie sich von Andrea Gerk "Lesen als Medizin" verschreiben und verfolgt vergnügt John von Düffels fiktives Gespräch mit einem schwadrosophierenden Modedesigner namens "KL". Und…

Die positive Energie der Negativität

26.03.2015. In "Flammenwerfer" versetzt Rachel Kushner NZZ und Zeit in die New Yorker Kunstszene der Siebziger, in "Mein Leben als Affenarsch" führt Oskar Roehler SZ und Zeit ins wilde West-Berlin der Achtziger. Außerdem freut sich die Zeit, dass Niklas Maak in "Wohnkomplex" an das gesellschaftsformende Potenzial von Architektur erinnert. Und die…

Gut verborgen im Dickicht der Interpretation

25.03.2015. "König Arthurs Untergang" von J.R.R. Tolkien ist eine Sensation - Tolkien- und Arthur-Fans müssen sich allerdings auf Überraschungen gefasst machen, meint die FR. Mit "Der Bauernjörg" liefert Peter Blickle einen gelungenen Mix aus Biografie, Sozialgeschichte und Darstellung des Bauernkriegs, lobt die NZZ. Und die FAZ staunt, wie Jean-Claude Michéa in…

Virtuosen der Endstation

24.03.2015. Theorie als ästhetisches Erlebnis genießt die FR mit Philipp Felschs "Der lange Sommer der Theorie". Die NZZ ist beeindruckt, aber nicht überzeugt von Karl Heinz Bohrers "Ist Kunst Illusion?" Die SZ lernt von Thilo Bodes Philippika gegen TTIP, was man sich unter dem Rat für regulatorische Kompensation vorzustellen hat. Außerdem…

Mythisierung der Geschichte

23.03.2015. Die FR liest mit Entsetzen die "Bekenntnisse eines Menschenhändlers", in denen Andrea Di Nicola und Giampaolo Musumeci von den lukrativen Geschäften der Schleuser mit den Flüchtlingen im Mittelmeer berichten. Die SZ vertieft sich in Hans Blumenbergs Essay über Freud und Hannah Arendt "Rigorismus der Wahrheit".

Sachliche Zartheit

21.03.2015. Die SZ lässt sich begeistert in Michael Glawoggers "69 Hotelzimmern" nieder. Die taz geht mit Teju Cole nach Nigeria. Der FR wird in David Monteagudo "Wolfsland" unheimlich. Die NZZ bespricht Romane vor dem Hintergrund des Vietnamkriegs. Welt und FAZ raten begeistert zu John Williams' Roman "Butcher's Crossing".

Die Schleife einer ewigen Wiederkehr

20.03.2015. Mit seinem rätselhaften Roman "Das stille Land" versetzt Tom Drury die FR in ein mythisches Jetzt. Die FAZ lernt aus Gustav Seibts Studie "Mit einer Art von Wut", dass Goethes Verhältnis zur Revolution sehr viel komplexer war als vielfach angenommen. Und die SZ liest mit Gewinn und Vergnügen naturwissenschaftliche Kindersachbücher…

In der Eiswüste der Abstraktion

19.03.2015. Dass sie bereits jedes Detail von Anna Quindlens Stadtflucht-Roman "Ein Jahr auf dem Land" kennt, schmälert für die FR nicht im Geringsten das Lesevergnügen. Die SZ staunt, wie gekonnt Scott McCloud in seiner Graphic Novel "Der Bildhauer" mit Lesererwartungen zu spielen versteht. Und die Zeit lässt sich von John Urry…

Zwischen Rezensenten und Kritikern

18.03.2015. Als luzide, lehrreich und lesenswert preist die SZ die Essaybände "Das Totenbett des Kapitäns" und "Granit und Regenbogen" von Virginia Woolf. Die NZZ ist Michael Hagner dankbar für seine unaufgeregten Einlassungen "Zur Sache des Buches". Die FR liest Walter Manoscheks Interview mit dem SS-Massenmörder Adolf Storms. Und die FAZ folgt…

In einer fremden Sprache ist immer Sommer

17.03.2015. Echt cool findet die FR Rachel Kushners Siebzigerjahre-Roman "Flammenwerfer". Die FAZ liest in Michail Bulgakows Tagebüchern nach, wie die Revolution verwahrloste. Die SZ reist mit Konrad Bayer und dem dänischen Polarforscher Vitus Bering ins Innere der Sprache. Die NZZ lernt mit Angelika Overath, das Rätoromanische zu lieben. Und die taz…

Die Verstörung einer Nation

16.03.2015. Die SZ erlebt mit Albert Sanchez Pinol den spanischen Erbfolgekrieg und den "Untergang Barcelonas". Außerdem wird ihr mit Jack El-Hais "Der Nazi und der Psychiater" klar, wie produktiv und wirr das Amerika der Nachkriegszeit war. Gut gefällt ihr auch Jeffrey Yangs historisches Langgedicht "Yennecott". Die FAZ stellt Hörbücher vor.

Ohne Distinktionsgehampel

14.03.2015. Einfach berückend findet die FAZ, wie Martin Windrows in "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" von seiner zärtlichen und wilden Liebe zur Käuzin Mumble erzählt. Die NZZ freut sich sehr über die Wiederentdeckung von Lydia Tschukowskajas lyrischem Roman "Untertauchen" (hier unser Vorgeblättert). Die SZ verehrt mit Albrecht Schöne…

Lebensgründende und lebenserschließende Kraft

13.03.2015. In "Anti-Judaismus" verfolgt David Nirenberg das Motiv des Judenhasses bis ins Altertum zurück, staunt die FAZ. Die taz lässt sich von Christian Füller die Rolle der Pädophilie in deutschen Protestbewegungen erläutern. An Jan Assmanns wegweisender Studie "Exodus" wird man noch in fünfzig Jahren nicht vorbeikommen, glaubt die FR. Und die…

Gleich ist Schluss mit dem Namedropping

12.03.2015. Der von Moshe Kahn bravourös ins Deutsche übertragene Roman "Horcynus Orca" von Stefano D'Arrigo ist ein an Poesie und Musikalität unendlich reiches Meisterwerk der Moderne, staunt die FAZ. Als Meisterwerk der Desillusionierung preist die SZ Martin Suters Roman "Montecristo". Für die taz ist Marc-Antoine Mathieus Graphic Novel "Richtung" pure Philosophie.…

Die geöffneten Schleusen der Wortlosigkeit

11.03.2015. Liebe, Tod und Teufel und die ganz großen Fragen der Kunst verhandelt Scott McCloud turbulent in seiner Graphic Novel "Der Bildhauer", staunt die FR. Iris Hanika erweist sich in ihrem Roman "Wie der Müll geordnet wird" wieder einmal als kluge Beobachterin gesellschaftlicher Verhältnisse, meint die FAZ. Und die Welt liest…