Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

  • Empfehlen auf FacebookTwitternShare on Google+

Bücherschau des Tages

Dosenerbsen, trockene Nudeln und gegrillte Eichhörnchen

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
13.09.2013. Die FAZ empfiehlt Romane: "Gesichter" von Andreas Schäfer, "Theodor Storm fährt nach Würzburg und erreicht seinen Sohn nicht, obwohl er mit ihm spricht" von Ingrid Bachér und vor allem Jesmyn Wards ebenso politischen wie poetischen Katrina-Roman "Vor dem Sturm". In "Liebe und andere Parasiten" erzählt James Meek herrlich unmoralisch von Moral, freut sich die SZ. Beeindruckt ist sie auch von Giorgio Agambens gesammelten Essays "Die Macht des Denkens".

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ingrid Bacher: Theodor Storm fährt nach Würzburg und erreicht seinen Sohn nicht, obwohl er mit ihm spricht. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Ingrid Bacher. Theodor Storm fährt nach Würzburg und erreicht seinen Sohn nicht, obwohl er mit ihm spricht - Roman. Dittrich Verlag, 2013.
Dittrich Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783943941203, Gebunden, 160 Seiten, 17,80 EUR
Es ist das Jahr 1877, im Februar kommt Theodor Storm nach Würzburg, um durch seine Anwesenheit den Sohn zu zwingen, das Medizinstudium endlich zu Ende zu bringen. Die… mehr lesen

Andreas Schäfer: Gesichter. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Andreas Schäfer. Gesichter - Roman. DuMont Verlag, 2013.
DuMont Verlag, Köln 2013, ISBN 9783832196646, Gebunden, 252 Seiten, 19,99 EUR
Familienurlaub auf einer griechischen Insel. Auf der Rückreise wird der Neurologe Gabor Lorenz am Hafen von Patras Zeuge, wie ein junger Mann auf einen Lastwagen springt, um unbemerkt… mehr lesen

Jesmyn Ward: Vor dem Sturm. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Jesmyn Ward. Vor dem Sturm - Roman. Antje Kunstmann Verlag, 2013.
Antje Kunstmann Verlag, München 2013, ISBN 9783888978616, Gebunden, 320 Seiten, 21,95 EUR
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Becker. Ein Hurrikan braut sich über dem Mississippi-Delta zusammen, aber Esch und ihre drei Brüder, die mit dem Vater in einer zusammengezimmerten Hütte… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Giorgio Agamben: Die Macht des Denkens. Gesammelte Essays

Bestellen bei buecher.deCover: Giorgio Agamben. Die Macht des Denkens - Gesammelte Essays. S. Fischer Verlag, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2013, ISBN 9783100005342, Gebunden, 464 Seiten, 24,99 EUR
Aus dem Italienischen von Francesca Raimondi. Neben seinen großen Büchern hat der international bekannte Philosoph Giorgio Agamben kleinere Texte und Essays verfasst, die ebenso nachhaltig die jeweiligen Diskussionen… mehr lesen

James Meek: Liebe und andere Parasiten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: James Meek. Liebe und andere Parasiten - Roman. Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), 2013.
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2013, ISBN 9783421045867, Gebunden, 560 Seiten, 22,99 EUR
Aus dem Englischen von Karen Nölle, Hans-Ulrich Möhring. Bec Shepherd, Forscherin aus Leidenschaft, will die Menschheit von der Geißel der Malaria befreien. Dafür ist sie sogar bereit, ihre… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Stefan Baron: Späte Reue. Josef Ackermann - eine Nahaufnahme

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Baron. Späte Reue - Josef Ackermann - eine Nahaufnahme. Econ Verlag, 2013.
Econ Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783430201544, Gebunden, 304 Seiten, 24,99 EUR
Er stand im Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik wie kein zweiter Topmanager in diesem Lande. Josef Ackermann, bis 2012 Vorstandschef der Deutschen Bank, hat turbulente Jahre hinter sich: Sein… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Existenzielle Minusgrade

12.09.2013. Nach 35jähriger Romanabstinenz beweist James Salter mit "Alles, was ist" noch einmal seine atemberaubende Meisterschaft, staunt die Zeit. Ausgezeichnet gefällt ihr auch der Roman "Das größere Wunder", mit dem Thomas Glavinic seine Jonas-Trilogie abschließt. Die FAZ ist hellauf begeistert von Jennifer Egans Twitter-Thriller "Black Box". FAZ und NZZ gratulieren außerdem…

Genie schützt nicht vor Lebensdilettantismus

11.09.2013. Goethe war nicht nur Künstler, sondern auch Lebenskünstler - mit großem Vergnügen lässt sich die FR von Rüdiger Safranski in dieses "Kunstwerk des Lebens" einführen. Bernhard Viel bringt der NZZ das Wiener Multitalent Egon Friedell näher. Mit dem von Thomas Dreier und Ansgar Ohly herausgegebenen Band "Plagiate" ist die Plagiatsdebatte…

Maschinisierungsgrade der Sehnsucht

10.09.2013. Die NZZ begibt sich mit John Williams' "Stoner" in den Permafrost gutbürgerlicher Sitten (hier unser Vorgeblättert). Respekt zollt die FAZ Leon de Winters Roman "Ein gutes Herz" über die Ermordung seines Erzfeindes Theo van Gogh. Die SZ arbeitet sich weiter durch die Erinnerungen Andreas Maiers, die mit dem dritten Roman…

Durch feinsten Pulverschnee

09.09.2013. Die SZ preist Daniel Galeras brasilianischen Roman "Flut" als mythisches Meisterwerk über die Verlorenheit (hier unser Vorgeblättert) und liest die neuen Bücher zur Völkerschlacht bei Leipzig. Die FAZ versinkt in Arturo Perez-Revertes Romanze "Dreimal im Leben" bespricht außerdem einen Stapel politischer Bücher, darunter Marita Nehers Albtraum Sicherheit und Frank-Lothar Krolls…

Sabbeln und schwafeln, quasseln und faseln

07.09.2013. Warum überhaupt etwas ist und nicht vielmehr nichts, erfährt die SZ aus der von Daniel Schubbe, Jens Lemanski und Rico Hauswald herausgegebenen Geschichte von Leibniz' Grundfrage. Klaus Zeyringer und Helmut Gollner beeindrucken die NZZ mit einer überwältigend kenntnisreichen Literaturgeschichte Österreichs seit 1650. FAZ und taz feiern ein freudiges Wiedersehen mit…

Grips unterm Schopf

06.09.2013. Die taz ist durchaus angetan von Birgit Kelles "Aufschrei gegen den Gleichheitswahn", auch wenn mit der resoluten Hausfrau bisweilen die katholisch-konservativen Pferde durchgehen. Die FR liest mit Genuss hessische Heimatgedichte von Olaf Velte. Die FAZ stimmt ein in die Elogen über Alexander Nitzbergs Neuübersetzung von Michail Bulgakows Novelle "Das hündische…

Äußerlich sorglos und innerlich sinnlos

05.09.2013. Angesichts der düsteren Zivilisations- und Umweltprognose "Zehn Milliarden" des Oxford-Professors Stephen Emmott begibt sich die Zeit lieber mit Herrn Lehmanns Kumpel Karl Schmidt in Sven Regeners "Magical Mystery" auf eine Reise in die techno- und drogenseligen Neunziger. Die NZZ ist beeindruckt von Yoram Kaniuks historisch-kritischem Roman "1948" (hier unser Vorgeblättert).…

Von Wörtern angerührt, von Sätzen umtastet

04.09.2013. Meisterhaft findet die FR Kate Atkinsons Roman "Die Unvollendete", dessen Protagonistin in unterschiedlichen Biografie-Varianten das 20. Jahrhundert mit all seinen Verheerungen durchlebt. Großes Lob gibt es von der FR auch für Georg Kleins fantastischen Roman über "Die Zukunft des Mars". Die vier Bände von Jacob Burckhardts "Griechischer Culturgeschichte" sind alle…

Fremdgängerei in saturierten Kreisen

03.09.2013. Die FR feiert noch einmal Clemens Meyers Roman aus dem Sachsensumpf "Im Stein", dessen kräftige Erzählerstimme sich wie auf Zehenspitzen durch die Bordelle der Minderjährigen bewege. Die NZZ erlebt Dieter Dorn in seinen Erinnerungen "Spielt weiter!" als Theaterliebestollen. Wohlig schaudert es die SZ bei Carsten Strouds Gruselroman "Die Rückkehr". Die…

Tiger, Wale und Korallen

02.09.2013. Mit großer Begeisterung liest die FR Rutu Modans Comic "Das Erbe", in dem eine junge Israelin mit ihrer Großmutter nach Warschau reist. Als fabehlafte Ethnografie des deutschen Fußballs und Hommage an den Trainer Heinz Höher empfiehlt die FAZ Ronald Rengs Bundeslige-Geschichte "Spieltage". Carola Saavedras Roman "Landschaft mit Dromedar" erklärt sie…

Alles, nur kein Autor

31.08.2013. Daniel Kehlmann in FFF - oder naja: taz und FR blasen ihre Hymnen im Fortissimo, die SZ aber nur im Mezzoforte. Die NZZ sucht mit Botho Strauß nach den "Lichtern der Toren". Die FAZ empfiehlt Rüdiger Safranskis "Goethe" als "Hausbuch der Gebildeten".

Schluss mit den Rechtfertigungsparaden

30.08.2013. Der Graben zwischen den Geschlechtern ist In Martin Walsers neuem Roman "Die Inszenierung" tiefer denn je, stellt die FAZ fest und weidet sich beeindruckt am Walserschen Unglücksglück. Schwer verwirrt, aber glücklich kämpft sie sich außerdem durch Péter Esterházys kunstvoll fragmentierten Roman "Esti". Eigentlich ist T.C. Boyle ein viel zu guter…

Die Einheit des gelingenden Lebens

29.08.2013. Zwei dreibändige Ausgaben rufen bei der FAZ besondere Begeisterung hervor: Jacob L. Talmons "Geschichte der totalitären Demokratie" sowie autobiografische Schriften und Briefe von Ludwig Greve. Mit seinem Roman "K. oder Die verschwundene Tochter" betreibt Bernardo Kucinski Aufklärung und Gedächtnisarbeit im besten Sinne, meint die taz. Die Zeit folgt Kurt Flaschs…

Riesenmuskel der Vorstellungskraft

28.08.2013. Mit seiner "Geschichte eines jüdischen Soldaten" erweist sich Simon Dubnow als Begründer der modernen jüdischen Geschichtsschreibung, stellt die FAZ fest. Beeindruckt zeigt sie sich auch von Swetlana Alexijewitschs Beschreibung vom "Leben auf den Trümmern des Sozialismus". Die NZZ empfiehlt Per Olov Enquists "Buch der Gleichnisse" als kunstvoll komponierte autobiografische Liebesgeschichte.…

Der nicht besonders liebe Erzählergott

27.08.2013. FAZ und NZZ feiern Peter Henisch und seinen neuen Roman "Mortimer & Miss Molly" und lernen, sich liebend und erzählend von der Welt zu befreien. Die FAZ bespricht auch Daniel Kehlmanns neuen Roman "F", der kraftvoll vom Ringen mit Schicksal, Wahrheit und Lüge erzähle. Die SZ erklimmt mit Thomas Glavinic…