Aus dem Archiv

Bücherschau des Tages

Tiger, Wale und Korallen

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
02.09.2013. Mit großer Begeisterung liest die FR Rutu Modans Comic "Das Erbe", in dem eine junge Israelin mit ihrer Großmutter nach Warschau reist. Als fabehlafte Ethnografie des deutschen Fußballs und Hommage an den Trainer Heinz Höher empfiehlt die FAZ Ronald Rengs Bundeslige-Geschichte "Spieltage". Carola Saavedras Roman "Landschaft mit Dromedar" erklärt sie zur Kunstinstallation. Die SZ erfreut sich an Steffen Popps Gedichten "Dickicht mit Reden und Augen".
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Frank Decker/Eckhard Jesse: Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013. Parteiensystem und Regierungsbildung im internationalen Vergleich

Bestellen bei buecher.deCover: Frank Decker  (Hg.)  Eckhard Jesse  (Hg.). Die deutsche Koalitionsdemokratie vor der Bundestagswahl 2013 - Parteiensystem und Regierungsbildung im internationalen Vergleich. Nomos Verlag, 2013.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2013, ISBN 9783832977283, Kartoniert, 669 Seiten, 98,00 EUR
Durch die Pluralisierung der Parteienlandschaft ist die Zahl der möglichen Koalitionsformate in der Bundesrepublik gestiegen. Der Band analysiert die verschiedenen Szenarien der Regierungsbildung nach der Bundestagswahl 2013. Dabei… mehr lesen

Eckard Michels: Guillaume, der Spion. Eine deutsch-deutsche Karriere

Bestellen bei buecher.deCover: Eckard Michels. Guillaume, der Spion - Eine deutsch-deutsche Karriere. Ch. Links Verlag, 2013.
Ch. Links Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783861537083, Gebunden, 414 Seiten, 24,95 EUR
Im Jahr 1956 inszenierte die Stasi die "Flucht" des Ehepaars Guillaume aus der DDR nach Frankfurt am Main. Günter Guillaume machte dort Karriere in der SPD und fand… mehr lesen

Ronald Reng: Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga

Bestellen bei buecher.deCover: Ronald Reng. Spieltage - Die andere Geschichte der Bundesliga. Piper Verlag, 2013.
Piper Verlag, München 2013, ISBN 9783492055925, Gebunden, 480 Seiten, 19,99 EUR
Am Beispiel eines einzigen Mannes, Heinz Höher, erzählt Ronald Reng die wechselvolle und packende Geschichte der Bundesliga. Als Spieler, Trainer, Sportdirektor und Talentejäger ist Heinz Höher einer der… mehr lesen

Carola Saavedra: Landschaft mit Dromedar. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Carola Saavedra. Landschaft mit Dromedar - Roman. C. H. Beck Verlag, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013, ISBN 9783406647093, Gebunden, 175 Seiten, 17,95 EUR
Aus dem Portugiesischen von Maria Hummitzsch. Érika hat sich auf einer namenlosen Insel verschanzt, um sie herum Vulkane, Touristen und Dromedare. Jeden Tag spricht sie ihre Gedanken und… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Rutu Modan: Das Erbe.

Bestellen bei buecher.deCover: Rutu Modan. Das Erbe. Carlsen Verlag, 2013.
Carlsen Verlag, Hamburg 2013, ISBN 9783551785763, Gebunden, 224 Seiten, 24,90 EUR
In "Das Erbe" steht eine alte Hinterlassenschaft in Warschau im Zentrum der Erzählung. Eine ältere Dame, die vor den Nazis aus Polen geflohen ist, kehrt mit ihrer Enkelin… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Steffen Popp: Dickicht mit Reden und Augen. Gedichte

Bestellen bei buecher.deCover: Steffen Popp. Dickicht mit Reden und Augen - Gedichte. Kookbooks Verlag, 2013.
Kookbooks Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783937445540, Kartoniert, 87 Seiten, 19,90 EUR
Wenn wir schon heute behaupte ich mal grundsätzlich dazu imstande sind, alles Erdenkliche poetisch zu verhandeln, was ist in Zukunft, neben allen schon im Voraus gebuchten Unsäglichkeiten, noch… mehr lesen

Niels Werber: Ameisengesellschaften. Eine Faszinationsgeschichte

Bestellen bei buecher.deCover: Niels Werber. Ameisengesellschaften - Eine Faszinationsgeschichte. S. Fischer Verlag, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2013, ISBN 9783100912121, Gebunden, 475 Seiten, 24,99 EUR
Seit der Antike dienen Ameisen und ihre Formen des Zusammenlebens als Modell und Vergleich für den Menschen und seine soziale Organisation. Dabei ist das Bild der Ameisengesellschaft, in… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Ian Bremmer: Machtvakuum. Gewinner und Verlierer in einer Welt ohne Führung

Bestellen bei buecher.deCover: Ian Bremmer. Machtvakuum - Gewinner und Verlierer in einer Welt ohne Führung. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446434837, Gebunden, 223 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Helmut Dierlamm. Wer übernimmt die Führung, wenn es zum Schlimmsten kommt zu einer nuklearen Bedrohung durch einen Schurkenstaat, einer Pandemie oder einem Zusammenbruch des… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Alles, nur kein Autor

31.08.2013. Daniel Kehlmann in FFF - oder naja: taz und FR blasen ihre Hymnen im Fortissimo, die SZ aber nur im Mezzoforte. Die NZZ sucht mit Botho Strauß nach den "Lichtern der Toren". Die FAZ empfiehlt Rüdiger Safranskis "Goethe" als "Hausbuch der Gebildeten".

Schluss mit den Rechtfertigungsparaden

30.08.2013. Der Graben zwischen den Geschlechtern ist In Martin Walsers neuem Roman "Die Inszenierung" tiefer denn je, stellt die FAZ fest und weidet sich beeindruckt am Walserschen Unglücksglück. Schwer verwirrt, aber glücklich kämpft sie sich außerdem durch Péter Esterházys kunstvoll fragmentierten Roman "Esti". Eigentlich ist T.C. Boyle ein viel zu guter…

Die Einheit des gelingenden Lebens

29.08.2013. Zwei dreibändige Ausgaben rufen bei der FAZ besondere Begeisterung hervor: Jacob L. Talmons "Geschichte der totalitären Demokratie" sowie autobiografische Schriften und Briefe von Ludwig Greve. Mit seinem Roman "K. oder Die verschwundene Tochter" betreibt Bernardo Kucinski Aufklärung und Gedächtnisarbeit im besten Sinne, meint die taz. Die Zeit folgt Kurt Flaschs…

Riesenmuskel der Vorstellungskraft

28.08.2013. Mit seiner "Geschichte eines jüdischen Soldaten" erweist sich Simon Dubnow als Begründer der modernen jüdischen Geschichtsschreibung, stellt die FAZ fest. Beeindruckt zeigt sie sich auch von Swetlana Alexijewitschs Beschreibung vom "Leben auf den Trümmern des Sozialismus". Die NZZ empfiehlt Per Olov Enquists "Buch der Gleichnisse" als kunstvoll komponierte autobiografische Liebesgeschichte.…

Der nicht besonders liebe Erzählergott

27.08.2013. FAZ und NZZ feiern Peter Henisch und seinen neuen Roman "Mortimer & Miss Molly" und lernen, sich liebend und erzählend von der Welt zu befreien. Die FAZ bespricht auch Daniel Kehlmanns neuen Roman "F", der kraftvoll vom Ringen mit Schicksal, Wahrheit und Lüge erzähle. Die SZ erklimmt mit Thomas Glavinic…

Die Unvernunft der Christentümer

26.08.2013. Die SZ liest Peer Meters und Gerda Raidts Comic "Böse Geister" über eine spießige Kindheit als subtile Horrogeschichte. Sehr empfehlen kann sie auch noch mal Abbas Khiders Roman "Brief in die Auberginenrepublik". Die FAZ will Kurt Flaschs philosophisch-kritische Schrift "Warum ich kein Christ bin" theologisch nicht gelten lassen. Und auch…

Bizarres Utopia

24.08.2013. Die NZZ würde Ahmadou Kouroumas monumentalen Roman "Monnè: Schmach und Ärger" über Afrikas Kolonialgeschichte am liebsten zur Pflichtlektüre machen. Außerdem staunt sie über das literarische Geschick des rumänischen Wirtschaftsministers Varujan Vosganian, der in seinem "Buch des Flücsterns" die Geschichte der Armenier erzählt. Die SZ folgt Clemens Meyer ebenso freudig durch…

Metaphorischer Lichtparcours

23.08.2013. Die einzig uneingeschränkte Leseempfehlung des Tages spricht die FR für Marion Poschmanns Roman "Die Sonnenposition" aus (hier unser Vorgeblättert) und schlägt ihn auch gleich für den deutschen Buchpreis vor. Außerdem rät sie denen, die von der schweren Kost des Wagner-Jahres erschöpft, aber von Wagner noch nicht satt sind, zu Dietrich…

Viel Geld und wenig Liebe

22.08.2013. Viel Lob für Clemens Meyers "Im Stein": für die FAZ ist es ein sehr guter, für die taz ein wichtiger Roman, wenn auch näher am "Tatort" als am Gesellschaftsroman, wie die Zeit einwendet. Die FAZ erkundet "Die Berge Kaliforniens" in John Muirs Klassiker des nature writing. Die NZZ lässt sich…

Das irre Flackern der Gegenaufklärung

21.08.2013. Angesichts der Erzählwucht von Helene Weckers Debütroman "Golem und Dschinn" bedauert die FR den Mangel an Fantastik in der deutschen Gegenwartsliteratur. Die taz teilt die von Jürgen Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" formulierte Kritik an der sozialen Lage in Deutschland, nicht jedoch seine Hoffnung auf Abhilfe durch die SPD. Und die SZ…

Mit poetischem Hall verstärkt

20.08.2013. Die NZZ feiert die Wiederentdeckung von Sloan Wilsons Klassiker "Der Mann im grauen Flanellanzug". Mit Bewunderung verfolgt sie auch Karl-Markus Gauß' Erinnerungen an Ichwerdung und Schreibinitiation "Das Erste, was ich sah". Die SZ entwickelt ozeanische Gefühle über Philip Hoares "Leviathan oder Der Wal". Und die taz goutiert Peter Stamms grausam…

Die Punks der Spandauer Vorstadt

19.08.2013. Die taz freut sich über die Wiederauflage von Ernst Haffners Berliner Jugendroman "Blutsbrüder" von 1932. Die FR folgt Andrea Maria Schenkel ins mörderische Landshut des Jahres 1922. Die FAZ liest Goran Petrovics Abgesang auf Jugoslawien und das Kino. Und der SZ offenbart sich die Dynamik der Industriegeschichte in der Stille…

Frischluftgedanken

17.08.2013. Die FAZ hört in Christine Koschels Gedichtband "Bis das Gedächtnis grünet" einen leisen Gruß an Paul Celan. Mit großem Interesse liest sie außerdem Beatrice Heusers Analyse des Guerillakriegs. Wer in den Kaukasus, die Türkei, Irak oder Iran reist, sollte John Dos Passos' Reiseaufzeichnungen "Orient-Express" in den Koffer packen, empfiehlt die…

Kindheit überm Kuckucksnest

16.08.2013. Joachim Meyerhoff setzt sein Lebenserinnerungsprojekt "Alle Toten fliegen hoch" fort und sorgt bei der FAZ für Heiterkeit und Betroffenheit. Die FAZ bespricht auch zwei Insiderberichte: einen über die Katostrophen beim Verfassungsschutz und einen anderen über die Katastrophen beim Berliner Flughafen. Andrea Maria Schenkels neuer Krimi "Täuscher" kommt bei der SZ…

Böse-Blumen-Lyrik

15.08.2013. Die FAZ empfiehlt gegen das Einerlei der Alltagssprache Nico Bleutges Gedichtband "verdecktes gelände". Bei stärkeren Symptomen - zum Beispiel Alkohol-, Sex- und Drogensucht - greift sie allerdings zu Erik Johan Stagnelius' Elegien "Aus dem Dunkel der Trübsal". Wer mehr wissen möchte über Theorie und Praxis unkonventioneller Lebensführung, dem empfiehlt die…