Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

  • Empfehlen auf FacebookTwitternShare on Google+

Bücherschau des Tages

Eine gewisse Lässigkeit im Umgang mit den Dingen

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
29.07.2013. Die SZ feiert einen Prachtband, der dem Wiener Pop endlich historische Gerechtigkeit angedeihen lässt, und liest Hans Christoph Buchs Reiseroman "Baron Samstag" (hier unser Vorgeblättert). Die FAZ stellt Frank Lorenz Müllers Biografie des 99-Tage-Kaisers vor sowie eine Recherche zur "Radikalen Rechte in Europa" von Martin Langebach und Andreas Speit.

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der historische Machtwechsel. Grün-Rot in Baden-Württemberg

Bestellen bei buecher.deCover: Der historische Machtwechsel - Grün-Rot in Baden-Württemberg. Nomos Verlag, 2013.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2013, ISBN 9783848700349, Gebunden, 272 Seiten, 46,00 EUR
Herausgegeben von Uwe Wagschal, Ulrich Eith und Michael Wehner. Nach knapp 60 Jahren Dominanz der CDU gelang es den Grünen und der SPD in einer historischen Wahl 2011,… mehr lesen

Die geheime Staatspolizei in Württemberg und Hohenzollern.

Bestellen bei buecher.deCover: Die geheime Staatspolizei in Württemberg und Hohenzollern. Schmetterling Verlag, 2013.
Schmetterling Verlag, Stuttgart 2013, ISBN 9783896571380, Gebunden, 477 Seiten, 29,80 EUR
Herausgegeben von Ingrid Bauz, Sigrid Brüggemann und Rolan Maier. Anhand einer Reihe von exemplarischen Schlaglichtern wird der Behördenalltag der Württembergischen Politischen Polizei beziehungsweise Gestapo ebenso erhellt wie die… mehr lesen

Martin Langebach/Andreas Speit: Europas radikale Rechte. Bewegungen und Parteien auf Straßen und in Parlamenten

Bestellen bei buecher.deCover: Martin Langebach  Andreas Speit. Europas radikale Rechte - Bewegungen und Parteien auf Straßen und in Parlamenten. Orell Füssli Verlag, 2013.
Orell Füssli Verlag, Zürich 2013, ISBN 9783280054833, Gebunden, 287 Seiten, 21,95 EUR
Bei der Europawahl 2014 wollen verschiedenste Parteien aus zahlreichen Ländern vom rechten Rand in das Europaparlament ziehen. Seit Jahren eint diese Parteien und Bewegungen zwischen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus… mehr lesen

Stéphane Mallarmé: Briefwechsel und Übertragungen.

Bestellen bei buecher.deCover: Stéphane Mallarmé. Briefwechsel und Übertragungen. Wallstein Verlag, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013, ISBN 9783835310162, Gebunden, 464 Seiten, 19,90 EUR
Die Begegnung Stefan Georges mit Stéphane Mallarmé stellte für ersteren geradezu eine Einweihung in die Poesie dar. Sein Leben und seine Poesie hatten mit dieser Begegnung ihre Richtung… mehr lesen

Frank Lorenz Müller: Der 99-Tage-Kaiser. Friedrich III. von Preußen - Prinz, Monarch, Mythos

Bestellen bei buecher.deCover: Frank Lorenz Müller. Der 99-Tage-Kaiser - Friedrich III. von Preußen - Prinz, Monarch, Mythos. Siedler Verlag, 2013.
Siedler Verlag, München 2013, ISBN 9783827500175, Gebunden, 464 Seiten, 24,99 EUR
Wir schreiben das Jahr 1888. Am 15. Juni, nur neunundneunzig Tage nach seiner Thronbesteigung, stirbt der preußische König und deutsche Kaiser Friedrich III. an Kehlkopfkrebs. Ganz Europa zeigt… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Wienpop. Fünf Jahrzehnte Musikgeschichte - erzählt von 130 Protagonisten

Bestellen bei buecher.deCover: Wienpop - Fünf Jahrzehnte Musikgeschichte - erzählt von 130 Protagonisten. Falter Verlag, 2013.
Falter Verlag, Wien 2013, ISBN 9783854394730, Gebunden, 400 Seiten, 39,90 EUR
Herausgegeben von Walter Gröbchen, Thoas Mießgang, Florian Obkircher und Gerhard Stöger. "Wienpop" erzählt die Geschichte der Wiener Popmusik, von den ersten Vorläufern des Rock 'n' Roll in den… mehr lesen

Hans Christoph Buch: Baron Samstag. oder Das Leben nach dem Tod. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Hans Christoph Buch. Baron Samstag - oder Das Leben nach dem Tod. Roman. Frankfurter Verlagsanstalt, 2013.
Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurter Verlagsanstalt 2013, ISBN 9783627001896, Gebunden, 256 Seiten, 19,90 EUR
Hans Christoph Buch ist der große Reisende unter den deutschen Schriftstellern. Sein neuer Roman lädt die Leser zu einer Zeitreise ein, einer Expedition ins Ich, die den Erzähler… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Das Ich hatte eigentlich anderes vor

27.07.2013. Die FAZ reibt sich vor Freude die Hände über Silvia Bovenschens Roman "Nur Mut", der in ein furioses Zerstörungsballett mündet. Außerdem begrüßt sie Nikolaus Nützels Anleitung zum Nonkonformismus "Ihr schafft mich!". Die taz feiert den subversiven Comic "Die große Odaliske", für den sich die drei Granden Jerome Mulot, Florent Ruppert…

Spielereien der Überinterpretation

26.07.2013. So reich kommt Michail Bulgakows polyphone Prosa in Alexander Nitzbergs Neuübersetzung zur Geltung, dass man "Das hündische Herz" eigentlich laut lesen müsste, meint die SZ. Tief beeindruckt ist sie außerdem von "Deutschland oder Jerusalem", Claus-Steffen Mahnkopfs bewegendem Porträt seiner verstorbenen Frau, der Judaistin Francesca Albertini. Die FAZ staunt, wie der…

Die Hochtaktigkeit unserer Liveticker-Welt

25.07.2013. Was könnte es für eine bessere Strandlektüre geben als "Swim", Lynn Sherrs Kulturgeschichte des Schwimmens, fragt sich die SZ. Die Zeit versichert, sie würde Jonas Lüschers Debütnovelle "Frühling der Barbaren" auch ohne ihr zeitgeschichtlich relevantes Thema als die große Entdeckung dieses Jahres feiern. Und die NZZ empfiehlt den Band "Ich…

Die Geometrie des gesunden Menschenverstands

24.07.2013. Mit seiner Studie über Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik hat Josef Foschepoth bereits im vergangenen Jahr das Buch zur aktuellen NSA-Debatte vorgelegt, meint die NZZ. Mit Abstrichen gut gefallen hat ihr außerdem Alessandro Bariccos neuer Roman "Emmaus". Die SZ ist angetan von der erzählerischen Ungerührtheit von Angelika Meiers…

Stein im Rollen

23.07.2013. Die Literaturkritik lässt es sich heute im Grünen gutgehen: Die FR schwelgt mit Korbinian Aigners "Äpfel und Birnen" in alter Obstherrlichkeit. Außerdem lernt sie von Hans Werner Ingensiep, wie der Affe den Menschen kultivierte. Die SZ entdeckt mit Jürgen Goldstein die Natur, beißt die Zähne zusammen und erstümt Gipfel. Die…

Nächtliche Papierfresser

22.07.2013. Die SZ empfiehlt nachdrücklich, wieder einmal Walter Benjamins "Kunstwerk"-Aufsatz zu lesen. An James Ellroys Erinnerungen "Hilliker-Fluchs" fällt ihr auf, wie bequem sich der Thriller-Autor in seinem Hardboiled-Leben eingerichtet hat. Die FAZ befreit sich mit Niels Werbers Hilfe aus der "Ameisengesellschaft". Überzeugt ist sie von Robert Kuwaleks Monografie über das Vernichtungslager Belzec.

Expertin für Verfilztes aller Art

20.07.2013. Die FAZ hinkt, leidet, jubelt, trinkt, raucht und kämpft mit Albertine Sarrazin. Und sie lässt sich von der jungen Min bezirzen, die dem Frauenschwarm Ed "43 Gründe" aufzählt, "warum es aus ist". Die NZZ empfiehlt drei Krimis von Dominique Manotti. Die SZ liest mit Vergnügen die "Ausgewählten Übertreibungen" des Peter…

Verschwörerische Verbundenheit mit den Verlorenen

19.07.2013. Mit seiner Museumsdiebstahl-Rekonstruktion "Die leere Wand" verdeutlicht Sandy Nairne der SZ, wie hoffnungslos naiv die romantischen Verbrechermythen Hollywoods sind. Die FAZ liest gerührt den Briefwechsel zwischen den DDR-Schriftstellern Brigitte Reimann und Siegfried Pitschmann. Die NZZ lässt derweil mit Christoph Wagner "Die magischen Jahre des westdeutschen Musik-Underground" Revue passieren.

Seismografen wider die Verlogenheit

18.07.2013. Es ist an der Zeit, Niklas Frank als brillanten Autor und verdienstvollen Aufarbeiter des deutschen Traumas anzuerkennen, meint die Zeit. Die bestens unterhaltene NZZ kommt mit Hans Christoph Buchs Roman "Baron Samstag" (Leseprobe bei Vorgeblättert) in der Welt herum und lernt dazu noch etwas. Dieter Grimm macht der FAZ die…

Dammbrüche bisher kanalisierter Emotionen

17.07.2013. "Putin kaputt!?", fragt sich die NZZ angesichts Mischa Gabowitschs Studie über Russlands neue Protestkultur. Als äußerst aufschlussreich empfiehlt sie außerdem "Shakespeare in Kabul" von Qais Akbar Omar und Stephen Landrigan sowie die ersten beiden der auf zehn Bände angelegten "Ideengeschichte des Christentums" von Jan Rohls. Die FAZ freut sich, den…

Die Zeit ist ein Silberlöwe

16.07.2013. Sergej Lebedews Roman "Der Himmel auf ihren Schultern" hat das Potenzial, die Mauer des Schweigens über den Gulag zu durchbrechen, glaubt die NZZ. Die SZ ist hingerissen von Raymond Carvers intensiven Gedichten und empfiehlt Jürgen Erbachers "Papst Franziskus" als die beste Biografie von Jorge Mario Bergoglio. Die taz ist schwer…

Von Seelennot absolut frei

15.07.2013. Die SZ warnt: Wer heil durch Donald Ray Pollocks brutale Erzählwelt "Knockenstiff" kommen will, braucht viel literarisches Feingefühl. Die FR folgt Hans Stiletts Erinnerungen "Eulenrod" an eine Kindheit in Thüringen in den zwanziger Jahren. Und die FAZ liest Gedichte von Doris Runge.

Um eine stark machende Kränkung ärmer

13.07.2013. Glückstag für die FAZ: nichts als gute Bücher! Darunter die gesammelten Storys von E.L. Doctorow, Fawwaz Haddads erschütternder Islamismus-Roman "Gottes blutiger Himmel" sowie Kinder- und Jugendbücher von Oliver Jeffers und Jacqueline Kelly. Die NZZ erfreut sich am Zynismus und Aberwitz von Ingomar von Kieseritzkys neuem Roman "Traurige Therapeuten" und flaniert…

Fischkonservenidealismus

12.07.2013. Angesichts immer protestantischerer Päpste plädiert Mario Perniola in seiner Studie "Vom katholischen Fühlen" für die Rückkehr zu einem äußerlicheren, ritualisierteren Glauben, erfährt die SZ. Die FAZ reist mit Roman Widders Debütroman "Ibissur" im Tschechow-Tempo durch Kamtschatka. Und Manuele Fior überrascht die begeisterte NZZ mit seiner psychoanalytischen Science-Fiction-Graphic Novel "Die Übertragung".

Weder mit Hammer und Sichel noch mit dem Schießgewehr

11.07.2013. Selbstbewusstsein und Subjektivität sind keine angeborenen Eigenschaften, sondern werden sozial erlernt, lernt die Zeit aus der Studie "Selbst im Spiegel" des Kognitionspsychologen Wolfgang Prinz. Die SZ ist begeistert von Grace Paleys Storys über "Die kleinen Widrigkeiten des Lebens" und freut sich schon auf die angekündigte Gesamtausgabe. Und die NZZ liest…