Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Die Geometrie des gesunden Menschenverstands

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
24.07.2013. Mit seiner Studie über Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik hat Josef Foschepoth bereits im vergangenen Jahr das Buch zur aktuellen NSA-Debatte vorgelegt, meint die NZZ. Mit Abstrichen gut gefallen hat ihr außerdem Alessandro Bariccos neuer Roman "Emmaus". Die SZ ist angetan von der erzählerischen Ungerührtheit von Angelika Meiers Geschichten in "Stürzen, drüber schlafen". Und die FAZ lässt sich von Markus Gabriel erklären, warum es die Welt nicht gibt.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Markus Gabriel: Warum es die Welt nicht gibt.

Bestellen bei buecher.deCover: Markus Gabriel. Warum es die Welt nicht gibt. Ullstein Verlag, 2013.
Ullstein Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783550080104, Gebunden, 272 Seiten, 18,00 EUR
Eine kluge Betrachtung der Welt, in der es neben Hegel, Schelling und Wittgenstein auch um die Existenz von Einhörnern auf der Rückseite des Mondes sowie um die Simpsons… mehr lesen

Jiri Langer: Die neun Tore. Geheimnisse der Chassidim

Bestellen bei buecher.deCover: Jiri Langer. Die neun Tore - Geheimnisse der Chassidim. Arco Verlag, 2012.
Arco Verlag, Wuppertal - Wien 2012, ISBN 9783938375402, Gebunden, 360 Seiten, 28,00 EUR
Aus dem Tschechischen von Kristina Kallert. Mit einem Vorwort von František Langer. Herausgegeben und mit einem Essay von Andreas Kilcher. Jiří (Georg) Langer (1894-1943) kannte den Chassidismus wie… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Alessandro Baricco: Emmaus. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Alessandro Baricco. Emmaus - Roman. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446238244, Gebunden, 144 Seiten, 15,90 EUR
Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki. Die schöne Andre bricht in das Leben von vier Freunden ein und verändert es für immer. Im Turin der 1970er Jahre wachsen… mehr lesen

Gianroberto Casaleggio/Dario Fo/Beppe Grillo: Fünf Sterne. Über Demokratie, Italien und die Zukunft Europas

Bestellen bei buecher.deCover: Gianroberto Casaleggio / Dario Fo / Beppe Grillo. Fünf Sterne - Über Demokratie, Italien und die Zukunft Europas. Klett-Cotta Verlag, 2013.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2013, ISBN 9783608503241, Kartoniert, 240 Seiten, 16,95 EUR
Aus dem Italienischen von Christine Ammann, Walter Kögler und Antje Peter. Italien muss endlich die Hydra der Korruption besiegen. Es braucht ein Wirtschaftssystem, das den Menschen und nicht… mehr lesen

Josef Foschepoth: Überwachtes Deutschland. Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik

Bestellen bei buecher.deCover: Josef Foschepoth. Überwachtes Deutschland - Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, 2012.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2012, ISBN 9783525300411, Gebunden, 378 Seiten, 34,99 EUR
Millionen und Abermillionen Postsendungen wurden Jahr für Jahr, Tag für Tag aufgebrochen, ausgewertet und teilweise vernichtet. Millionen und Abermillionen Telefonate wurden abgehört. Von und im Auftrag der ehemaligen… mehr lesen

Annika Scheffel: Bevor alles verschwindet. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Annika Scheffel. Bevor alles verschwindet - Roman. Suhrkamp Verlag, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783518423547, Gebunden, 411 Seiten, 19,95 EUR
Wie in einer Hängematte liegt der kleine Ort im Tal, hier haben es sich Jula, Jules und die anderen über die Jahre bequem gemacht. Seit sie zur Taufe… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Angelika Meier: Stürzen, drüber schlafen. Kleine Geschichten und Stücke

Bestellen bei buecher.deCover: Angelika Meier. Stürzen, drüber schlafen - Kleine Geschichten und Stücke. Diaphanes Verlag, 2013.
Diaphanes Verlag, Zürich 2013, ISBN 9783037343210, Broschiert, 194 Seiten, 14,95 EUR
Diskrete Ausnahmezustände, heillose Ausweichmanöver, melancholischer Slapstick und verqueres Glück: Die kleinen Geschichten und Theaterstücke, die Angelika Meier in ihrem dritten Buch versammelt, eint eine höchst amüsante Traurigkeit. Gewissenhaft… mehr lesen

Peter Rosei: Madame Stern. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Rosei. Madame Stern - Roman. Residenz Verlag, 2013.
Residenz Verlag, St. Pölten 2013, ISBN 9783701716067, Gebunden, 160 Seiten, 19,90 EUR
Gisela Stern hat es geschafft. Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, hat sie in eine wohlhabende Familie eingeheiratet, sich eine Karriere in einer Bank erarbeitet und verkehrt in der sogenannten… mehr lesen

Richard Weisberg: Rechtsgeschichten. Über Gerechtigkeit in der Literatur

Bestellen bei buecher.deCover: Richard Weisberg. Rechtsgeschichten - Über Gerechtigkeit in der Literatur. Suhrkamp Verlag, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783518296103, Taschenbuch, 291 Seiten, 14,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Walter Popp Mit einem Nachwort von Bernhard Schlink. Das Recht, der Anwalt oder der Richter nehmen in der schönen Literatur breiten Raum ein. Dennoch… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Stein im Rollen

23.07.2013. Die Literaturkritik lässt es sich heute im Grünen gutgehen: Die FR schwelgt mit Korbinian Aigners "Äpfel und Birnen" in alter Obstherrlichkeit. Außerdem lernt sie von Hans Werner Ingensiep, wie der Affe den Menschen kultivierte. Die SZ entdeckt mit Jürgen Goldstein die Natur, beißt die Zähne zusammen und erstümt Gipfel. Die…

Nächtliche Papierfresser

22.07.2013. Die SZ empfiehlt nachdrücklich, wieder einmal Walter Benjamins "Kunstwerk"-Aufsatz zu lesen. An James Ellroys Erinnerungen "Hilliker-Fluchs" fällt ihr auf, wie bequem sich der Thriller-Autor in seinem Hardboiled-Leben eingerichtet hat. Die FAZ befreit sich mit Niels Werbers Hilfe aus der "Ameisengesellschaft". Überzeugt ist sie von Robert Kuwaleks Monografie über das Vernichtungslager Belzec.

Expertin für Verfilztes aller Art

20.07.2013. Die FAZ hinkt, leidet, jubelt, trinkt, raucht und kämpft mit Albertine Sarrazin. Und sie lässt sich von der jungen Min bezirzen, die dem Frauenschwarm Ed "43 Gründe" aufzählt, "warum es aus ist". Die NZZ empfiehlt drei Krimis von Dominique Manotti. Die SZ liest mit Vergnügen die "Ausgewählten Übertreibungen" des Peter…

Verschwörerische Verbundenheit mit den Verlorenen

19.07.2013. Mit seiner Museumsdiebstahl-Rekonstruktion "Die leere Wand" verdeutlicht Sandy Nairne der SZ, wie hoffnungslos naiv die romantischen Verbrechermythen Hollywoods sind. Die FAZ liest gerührt den Briefwechsel zwischen den DDR-Schriftstellern Brigitte Reimann und Siegfried Pitschmann. Die NZZ lässt derweil mit Christoph Wagner "Die magischen Jahre des westdeutschen Musik-Underground" Revue passieren.

Seismografen wider die Verlogenheit

18.07.2013. Es ist an der Zeit, Niklas Frank als brillanten Autor und verdienstvollen Aufarbeiter des deutschen Traumas anzuerkennen, meint die Zeit. Die bestens unterhaltene NZZ kommt mit Hans Christoph Buchs Roman "Baron Samstag" (Leseprobe bei Vorgeblättert) in der Welt herum und lernt dazu noch etwas. Dieter Grimm macht der FAZ die…

Dammbrüche bisher kanalisierter Emotionen

17.07.2013. "Putin kaputt!?", fragt sich die NZZ angesichts Mischa Gabowitschs Studie über Russlands neue Protestkultur. Als äußerst aufschlussreich empfiehlt sie außerdem "Shakespeare in Kabul" von Qais Akbar Omar und Stephen Landrigan sowie die ersten beiden der auf zehn Bände angelegten "Ideengeschichte des Christentums" von Jan Rohls. Die FAZ freut sich, den…

Die Zeit ist ein Silberlöwe

16.07.2013. Sergej Lebedews Roman "Der Himmel auf ihren Schultern" hat das Potenzial, die Mauer des Schweigens über den Gulag zu durchbrechen, glaubt die NZZ. Die SZ ist hingerissen von Raymond Carvers intensiven Gedichten und empfiehlt Jürgen Erbachers "Papst Franziskus" als die beste Biografie von Jorge Mario Bergoglio. Die taz ist schwer…

Von Seelennot absolut frei

15.07.2013. Die SZ warnt: Wer heil durch Donald Ray Pollocks brutale Erzählwelt "Knockenstiff" kommen will, braucht viel literarisches Feingefühl. Die FR folgt Hans Stiletts Erinnerungen "Eulenrod" an eine Kindheit in Thüringen in den zwanziger Jahren. Und die FAZ liest Gedichte von Doris Runge.

Um eine stark machende Kränkung ärmer

13.07.2013. Glückstag für die FAZ: nichts als gute Bücher! Darunter die gesammelten Storys von E.L. Doctorow, Fawwaz Haddads erschütternder Islamismus-Roman "Gottes blutiger Himmel" sowie Kinder- und Jugendbücher von Oliver Jeffers und Jacqueline Kelly. Die NZZ erfreut sich am Zynismus und Aberwitz von Ingomar von Kieseritzkys neuem Roman "Traurige Therapeuten" und flaniert…

Fischkonservenidealismus

12.07.2013. Angesichts immer protestantischerer Päpste plädiert Mario Perniola in seiner Studie "Vom katholischen Fühlen" für die Rückkehr zu einem äußerlicheren, ritualisierteren Glauben, erfährt die SZ. Die FAZ reist mit Roman Widders Debütroman "Ibissur" im Tschechow-Tempo durch Kamtschatka. Und Manuele Fior überrascht die begeisterte NZZ mit seiner psychoanalytischen Science-Fiction-Graphic Novel "Die Übertragung".

Weder mit Hammer und Sichel noch mit dem Schießgewehr

11.07.2013. Selbstbewusstsein und Subjektivität sind keine angeborenen Eigenschaften, sondern werden sozial erlernt, lernt die Zeit aus der Studie "Selbst im Spiegel" des Kognitionspsychologen Wolfgang Prinz. Die SZ ist begeistert von Grace Paleys Storys über "Die kleinen Widrigkeiten des Lebens" und freut sich schon auf die angekündigte Gesamtausgabe. Und die NZZ liest…

Schön wie ein roter Rachemond

10.07.2013. In Olga Martynovas Roman "Mörikes Schlüsselbein" begegnet die NZZ Paaren und Patchworkfamilien und gelangt bis nach St. Petersburg und in die Taiga. Tief beeindruckt zeigt sich die NZZ außerdem von Yehuda Bauers Studie über den "Tod des Schtetls". Die FAZ liest erstmals ins Deutsche übertragene Gedichte des israelischen Lyrikers Natan…

Demenz des Systems

09.07.2013. Die SZ feiert noch einmal Julia Kissinas tragikomischen Roman "Frühling auf dem Mond" über ihre Kindheit in Kiew. Von Oliver Sacks lernt sie über Halluzinationen: Es ist kein Problem, Paraden kleiner Eichhörnchen zu sehen, man darf nur nicht ihren Befehlen gehorchen. Die NZZ preist Pierre Michons semifiktionalen Revolutionsroman "Die Elf".…

Zufall und Zweckentfremdung

08.07.2013. Die FAZ lobt die neue Paul-Klee-Biografie als einen wichtigen Schritt zur Entsakralisierung des großen Modernen. Außerdem empfiehlt sie Mischa Gabowitschs Blick auf die russische Protestbewegung "Putin kaputt?" Die taz begrüßt sehr Mark Fishers Essay zur gegenwärtigen Malaise "Kapitalistischer Realismus ohne Alternative? Und die SZ liest Steven Johnsons Innovationsgeschichte "Wo gute…

Verdammt harter Stoff

06.07.2013. Unerbittlich, aber nicht herzlos ist das "Karge Leben" im Nordosten Brasiliens, feierlich ist die Kritik dieses brasiliansichen Klassikers von Graciliano Ramos in der FR. Die FAZ und die NZZ freuen sich über die Neuausgabe von Upton Sinclairs Roman "Öl!". Die SZ hat mit Dan Kierans "Slow Travel" das schönste Reisebuch…