Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Eine üppige Verschwendung von Schönheit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
04.07.2013. Der Journalist Andrew Blum vermittelt der Zeit in "Kabelsalat" ein Bewusstsein für die Materialität des Internets. Großes Vergnügen bereiten der Zeit außerdem Grace Paleys Kurzgeschichten über "Die kleinen Widrigkeiten des Lebens". Die SZ freut sich über Matthias Glaubrechts Biografie des Evolutionsbiologen und Darwin-Rivalen Alfred Russel Wallace. Und die FAZ preist Iman Humaidans "Andere Leben" als feinfühligen Roman über Beirut nach dem Bürgerkrieg.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alain Badiou/ Platon: Platons 'Staat'.

Bestellen bei buecher.deCover: Alain Badiou / Platon. Platons 'Staat'. Diaphanes Verlag, 2013.
Diaphanes Verlag, Zürich 2013, ISBN 9783037343180, Broschiert, 400 Seiten, 34,95 EUR
Aus dem Französischen von Heinz Jatho. Nach sechsjähriger Arbeit legt Badiou seine Neuübersetzung von Platons "Politeia" vor, in der sich philosophisches und literarisches Talent kongenial verbinden. In Badious… mehr lesen

Iman Humaidan Junis: Andere Leben. Roman aus dem Libanon

Bestellen bei buecher.deCover: Iman Humaidan Junis. Andere Leben - Roman aus dem Libanon. Lenos Verlag, 2013.
Lenos Verlag, Basel 2013, ISBN 9783857874239, Gebunden, 188 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Arabischen von Regina Karachouli. Myriam ist fast vierzig, als sie erstmals wieder ihre Heimat besucht. Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit sie mit ihren drusischen Eltern vor… mehr lesen

Peter Truschner: Das fünfunddreißigste Jahr. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Truschner. Das fünfunddreißigste Jahr - Roman. Zsolnay Verlag, 2013.
Zsolnay Verlag, Wien 2013, ISBN 9783552054813, Gebunden, 240 Seiten, 18,90 EUR
Den Thirty-Somethings in Peter Truschners neuem Roman fehlt der Halt. Sie zählen zu einer Generation, die sich - inmitten von Filmen, Fernsehen und Großstadtblues - dem Älterwerden verweigert:… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Amy Waldman: Der amerikanische Architekt. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Amy Waldman. Der amerikanische Architekt - Roman. Schöffling und Co. Verlag, 2013.
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2013, ISBN 9783895614910, Gebunden, 507 Seiten, 24,95 EUR
Aus dem Amerikanischen von Brigitte Walitzek. Eine Jury hat sich in Manhattan versammelt, um den besten Entwurf einer Gedenkstätte für die Opfer des Terroranschlags vom 11. September auszuwählen.… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Matthias Glaubrecht: Am Ende des Archipels. Alfred Russel Wallace

Bestellen bei buecher.deCover: Matthias Glaubrecht. Am Ende des Archipels - Alfred Russel Wallace. Galiani Verlag Berlin, 2013.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2013, ISBN 9783869710709, Gebunden, 448 Seiten, 24,99 EUR
Er hatte ein enorm spannendes Leben, seine wissenschaftliche Reichweite war atemberaubend, sein soziales Engagement legendär - und er entdeckte das Evolutionsprinzip. Auf seiner ersten abenteuerlichen Reise erforschte… mehr lesen

Frank Spilker: Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Frank Spilker. Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen - Roman. Hoffmann und Campe Verlag, 2013.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2013, ISBN 9783455403664, Gebunden, 158 Seiten, 19,99 EUR
Frank Spilker, Kopf der Band "Die Sterne", erzählt eine Geschichte vom Niedergang, und das so lässig und lakonisch, dass man seinem Helden liebend gern folgt. Beängstigende Anwandlungen plagen… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Andrew Blum: Kabelsalat. Wie ich einem kaputten Kabel folgte und das Innere des Internets entdeckte

Bestellen bei buecher.deCover: Andrew Blum. Kabelsalat - Wie ich einem kaputten Kabel folgte und das Innere des Internets entdeckte. Albrecht Knaus Verlag, 2013.
Albrecht Knaus Verlag, München 2013, ISBN 9783813503883, Gebunden, 320 Seiten, 19,99 EUR
Aus dem Englischen von Richard Barth. Andrew Blum besucht die physischen Kathedralen der digitalen Welt und vollbringt das Wunder, dass wir uns das "Zauberding" Internet endlich vorstellen können.… mehr lesen

Reinhard Jirgl: Nichts von euch auf Erden. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Reinhard Jirgl. Nichts von euch auf Erden - Roman. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446241275, Gebunden, 512 Seiten, 27,90 EUR
Im 23. Jahrhundert ist die Erde für die Raubgier der Märkte und Mächte zu klein geworden. So beginnt die Auswanderung der Starken auf Mond und Mars; auf Erden… mehr lesen

Grace Paley: Die kleinen Widrigkeiten des Lebens. Storys

Bestellen bei buecher.deCover: Grace Paley. Die kleinen Widrigkeiten des Lebens - Storys. Schöffling und Co. Verlag, 2013.
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2013, ISBN 9783895612350, Gebunden, 256 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Amerikanischen von Sigrid Ruschmeier. Als reinen Glücksfall bezeichnete Grace Paley das Erscheinen ihres ersten Erzählungsbands "Die kleinen Widrigkeiten des Lebens" im Jahr 1959. Bis zum Beginn… mehr lesen

Sabine Peters: Narrengarten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Sabine Peters. Narrengarten - Roman. Wallstein Verlag, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013, ISBN 9783835313453, Gebunden, 237 Seiten, 19,90 EUR
Die Leute in diesem Roman sind ganz normale Narren: ein Ehemann mit nächtlichen Albträumen, eine gestresste Pharmavertreterin, ein verliebter Rechtsanwalt, eine Alte mit dem Kopf voll Erinnerungen oder… mehr lesen

Lavie Tidhar: Osama. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Lavie Tidhar. Osama - Roman. Rogner und Bernhard Verlag, 2013.
Rogner und Bernhard Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783954030149, Gebunden, 400 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Juliane Gräbener-Müller. Joe ist ein Detektiv, wie er in vielen Büchern steht: wortkarg, hart im Nehmen, mit einer Vorliebe für Whiskey und einer Schwäche… mehr lesen
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Nieder mit dem Ereignis!

03.07.2013. Genauso interessant wie die im Band "Geschichte als Schlüssel zur Welt" gesammelten Vorlesungen des Historikers Fernand Braudel findet die NZZ deren Entstehungsgeschichte in deutscher Kriegsgefangenschaft. Nicht unbedingt tröstlich, aber unbedingt lesenswert findet die FAZ Günter Kunerts "Tröstliche Katastrophen". Außerdem freut sie sich über Odo Marquardts Würdigung des Humors. Und die…

Umso tiefer der Sinn

02.07.2013. Als einen "Charakterschöpfer erster Güte" feiert die NZZ den Auor J.G. Farrell für seinen bitterkomischen, tragischen Roman über die "Troubles". Die SZ stellt Steffen Kvernelands Künstler-Comic "Munch" vor sowie Rafael Cardosos Erzählungen "Sechzehn Frauen" aus Rio de Janeiro. Die taz verneigt sich vor dem Poeten Ernst Herbeck. Und die FR…

Tendenz zum teuflisch subtilen Proust

01.07.2013. Die SZ feiert einen Prachtband über den portugiesischen Architekten Alvaro Siza und lobt auch Manfred Hildermeiers "Geschichte Russlands". Die FAZ folgt Edi Zollingers literarischer Spurensuche "Proust - Flaubert - Ovid" und lässt ausgerechnet Joscha Schmierer zwei Bücher über den Schrecken der Roten Khmer besprechen.

Atempause von Eichendorffscher Levitation

29.06.2013. Absolut begeistert ist die taz von William Gibsons Essays "Misstrauen Sie dem unverwechselbaren Geschmack", auch wenn der einstige Cyberpunk ziemlich zukunftsmüde geworden sei. Hervorragend findet sie auch Patricia Melos Thriller "Leichendieb". Der SZ geben Uwe Kolbes "Lietzenlieder" den Glauben an das Dichten und Sagen zurück. Die FAZ ist überwältigt von…

Eingesperrtsein im Jargon

28.06.2013. Die SZ feiert Carlo Ginzburgs Essays "Faden und Fährten", in denen der italienische Historiker das Realitätsprinzip gegen Postmoderne und Literarisierung verteidigt. Die FAZ unterstützt Kathrin Rögglas subtil-subversiven Angriff auf den Sprachimperialismus der technokratischen Optimierung. Gut gefallen hat ihr auch Saskia Hennig von Langes Novelle "Alles, was draußen ist".

Die arme literarische Seele

27.06.2013. Die Zeit liest Jerome Ferraris "Predigt auf den Untergang Roms" als französischen Angriff auf die amerikanische Massenkultur, mit zum Teil korsischen Mitteln. Ganz verzaubert ist die FAZ von Andrea Hiratas indonesischem Roman "Die Regenbogentruppe". Steffen Popps Gedichtband "Dickicht mit Reden und Augen" versieht sie mit dem Etikett Neue Berliner Avantgarde.…

Glanz der Grautöne

26.06.2013. Die FAZ begibt sich mit Matthias Glaubrecht auf die Suche nach dem Evolutionspionier Alfred Russel Wallace. Empfehlen kann sie auch Jonas Lüschers wissenschaftlich abgefederte Novelle "Frühling der Barbaren". Die NZZ freut sich über Jochen Schmidts traurig-komischen Roman "Schneckenmühle". Und die FR begibt sich mit Dominique Manotti und ihrem neuen Roman…

Geschichte im ewigen Konjunktiv

25.06.2013. Hellauf begeistert zeigt sich die NZZ von Eugen Ruges Roman "Cabo de Gata" über die Verwandlung und Selbstfindung eines rastlosen Schriftstellers (hier unser Vorgeblättert). Die SZ begibt sich mit Joe Bageant "Auf Rehwildjagd mit Jesus" ins amerikanische Proletariat und liest unterschiedlich gelungene Bücher zur Entzauberung des JFK-Mythos. Die FAZ lässt…

Ein Fliegender Holländer des Industriezeitalters

24.06.2013. Die Wiederentdeckung des mexikanischen Dichters Gilberto Owen macht Valeria Luisellis Roman "Die Schwerelosen" zu einer literarischen Großtat, jubelt die FAZ. Desweiteren ärgert sie sich über kritische Bücher über Barack Obama und Elisabeth Noelle-Neumann. Die SZ betrachtet Yves Marchands verstörende Fotos von der verlassenen japanischen Insel Gunkanjima. Und die taz lässt…

Blick vom Mond auf die Erde

22.06.2013. Schönheit und Schrecken bescheinigt die hingerissene SZ Joao Paulo Cuencas brasilianischen Roman "Das einzig glückliche Ende einer Liebesgeschichte ist ein Unfall", der von einem Mann erzählt, der die Liebschaften seines Sohnes wahnhaft ausspioniert. Die FAZ lernt viel über den amerikanischen Pragmatismus in Sarah Khans Buch zur Serie "Dr. House". Außerdem…

Glimmfeuer der Verwirrung

21.06.2013. Als ein ausgesprochen lebendiges Buch über den Tod empfiehlt die SZ Connie Palmens "Logbuch eines unbarmherzigen Jahres". Außerdem hört sie mit Interesse die gesammelten Originaltonaufnahmen von Ernst Jünger. Die NZZ befasst sich mit Briefen an und persönlichen Aufzeichnungen von Meret Oppenheim. Die FAZ liest die deutsche Übersetzung der französischen Übersetzung…

Ich bin nackt, du trägst Haut

20.06.2013. In ihrem Berlin-Journal "Aufgerissene Blicke" präsentiert Ilma Rakusa der verblüfften FAZ die deutsche Hauptstadt als Weltstadt. Außerdem liest die FAZ gesammelte Reisetexte von Robert Gernhardt und Tristan Marquardts Gedichte für das digitale Zeitalter. Die NZZ verfolgt gebannt, wie David Grossman in "Aus der Zeit fallen" Hier und Jetzt transzendiert. Und…

Gesamtkunstwerk mit ausfransenden Rändern

19.06.2013. Mit ihrer Studie über die Welteis-Theorie ist Christina Wessely eine Auseinandersetzung mit der Entstehung von Wissen und der Macht der Sprache gelungen, meint die NZZ. Die SZ lässt sich von Manuele Fiors psychoanalytischem Sci-Fi-Comic "Die Übertragung" verzaubern. In den Prosagedichten von Michael Donhauser hört die FAZ konzentrierte Sprachmusik. Und die…

An der Nullgrenze aller moralischen Vorstellungen

18.06.2013. Tränen vergossen hat die NZZ über Julia Kissinas Roman "Frühling auf dem Mond", vor Glück und vor Trauer. Außerdem stellt sie fest, dass E.L. Doctorow auch die kleine Form meisterhaft beherrscht. Die SZ rät dringend zu Jürgen Grässlins "Schwarzbuch Waffenhandel". Die taz lernt von der Literaturwissenschaftlerin Eva Eßlinger: Wir leben…

Assoziationswut

17.06.2013. Die FAZ liest interessiert Ilko-Sascha Kowalczuks Buch "Stasi konkret", das die Zahl der tatsächlichen IMs deutlich niedriger veranschlagt als bisher vermutet. Die taz lässt sich von Diana Pintos durchs neue Israel führen und lernt von Klaus Theweleits "Pocahontas II" alles über Land- und Frauennahme.