Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

  • Empfehlen auf FacebookTwitternShare on Google+

Bücherschau des Tages

Mit Bedacht inszenierte Jammerlappigkeit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
27.03.2013. In "Der Mann mit den Masken", Lisa Zeitz' Biografie des Psychoanalytikers und Kunstsammlers Werner Muensterberger, liest die faszinierte FAZ drei Bücher auf einmal. Die taz begibt sich mit Christiane Rösinger auf eine höchst unterhaltsame Reise nach Baku. Die SZ ist beeindruckt von Kerstin Ekmans Roman "Schwindlerinnen". Und die NZZ nimmt sich Plädoyers von Richard Sennett für "Zusammenarbeit" und von Thomas Strässle für "Gelassenheit" zu Herzen.

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mara Hvistendahl: Das Verschwinden der Frauen. Selektive Geburtenkontrolle und die Folgen

Bestellen bei buecher.deCover: Mara Hvistendahl. Das Verschwinden der Frauen - Selektive Geburtenkontrolle und die Folgen. dtv, 2013.
dtv, München 2013, ISBN 9783423280099, Gebunden, 143 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Kurt Neff. Auf der ganzen Welt gerät das ausgewogene Zahlenverhältnis zwischen den Geschlechtern aus der Balance. Es gibt zu viele Jungen und zu wenig… mehr lesen

Lisa Zeitz: Der Mann mit den Masken. Das Jahrhundertleben des Werner Muensterberger

Bestellen bei buecher.deCover: Lisa Zeitz. Der Mann mit den Masken - Das Jahrhundertleben des Werner Muensterberger. Berlin Verlag, 2013.
Berlin Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783827010858, Gebunden, 336 Seiten, 24,99 EUR
Geboren 1913 als Sohn eines jüdischen Fabrikanten in Dortmund, wuchs Muensterberger in die turbulenten Jahre der Weimarer Republik hinein, besuchte die Odenwaldschule, studierte Ethnologie und Kunstgeschichte und gelangte… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Richard Sennett: Zusammenarbeit. Was unsere Gesellschaft zusammenhält

Bestellen bei buecher.deCover: Richard Sennett. Zusammenarbeit - Was unsere Gesellschaft zusammenhält. Hanser Berlin, 2012.
Hanser Berlin, Berlin 2012, ISBN 9783446240353, Gebunden, 416 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Englischen von Michael Bischoff. Wie können Menschen, die sich sozial, ethnisch oder in ihrer Weltanschauung unterscheiden, zusammenleben und -arbeiten? In unserer von Konkurrenz und Gegensätzen geprägten… mehr lesen

Thomas Strässle: Gelassenheit. Über eine andere Haltung zur Welt

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Strässle. Gelassenheit - Über eine andere Haltung zur Welt. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446241831, Kartoniert, 142 Seiten, 17,90 EUR
Viele suchen nach ihr, die wenigsten besitzen sie: Gelassenheit. Immer wieder ist von ihr die Rede, wenn der gestresste Mensch der Gegenwart von seinen Sehnsüchten spricht. Doch worin… mehr lesen

Hubert Wolf: Die Nonnen von Sant' Ambrogio. Eine wahre Geschichte

Bestellen bei buecher.deCover: Hubert Wolf. Die Nonnen von Sant' Ambrogio - Eine wahre Geschichte. C. H. Beck Verlag, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013, ISBN 9783406645228, Gebunden, 544 Seiten, 24,95 EUR
Rom, im Juli 1859: Eine Nonne ruft um Hilfe, man will sie vergiften, doch sie kann fliehen. Es kommt zu einem Prozess, in dem die Inquisition Unglaubliches aufdeckt:… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Kerstin Ekman: Schwindlerinnen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Kerstin Ekman. Schwindlerinnen - Roman. Piper Verlag, 2012.
Piper Verlag, München 2012, ISBN 9783492055444, Gebunden, 448 Seiten, 22,99 EUR
Aus dem Schwedischen von Hedwig M. Binder. Lillemor Troj, die gefeierte achtzigjährige Schriftstellerin, sitzt bei ihrem verblüfften Verleger: Er will nicht glauben, dass sie einen Unterhaltungsroman vorgelegt hat.… mehr lesen

Margot Käßmann/Anke Silomon: Gott will Taten sehen. Christlicher Widerstand gegen Hitler

Bestellen bei buecher.deCover: Margot Käßmann  (Hg.)  Anke Silomon  (Hg.). Gott will Taten sehen - Christlicher Widerstand gegen Hitler. C. H. Beck Verlag, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013, ISBN 9783406644535, Gebunden, 479 Seiten, 19,95 EUR
Dieses Buch versammelt erstmals die bewegendsten Zeugnisse aus dem christlichen Widerstand gegen Hitler, darunter auch bisher unpublizierte Texte. Die Briefe und Aufzeichnungen, die oft in großer Not und… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Christiane Rösinger: Berlin-Baku. Meine Reise zum Eurovision Song Contest

Bestellen bei buecher.deCover: Christiane Rösinger. Berlin-Baku - Meine Reise zum Eurovision Song Contest. S. Fischer Verlag, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2013, ISBN 9783100929457, Gebunden, 224 Seiten, 16,99 EUR
Christiane Rösinger, Liedermacherin und kritische Anhängerin des Eurovision Song Contest, fährt im Mai 2012 von Berlin nach Baku. Ohne Orientierungssinn und geographische Kenntnisse, aber mit einer seelenstarken Mitmusikerin… mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Kettly Mars: Wilde Zeiten. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Kettly Mars. Wilde Zeiten - Roman. Litradukt Literatureditionen, 2012.
Litradukt Literatureditionen, Kehl 2012, ISBN 9783940435101, Taschenbuch, 116 Seiten, 13,80 EUR
Aus dem Französischen von Ingeborg Schmutte. Haiti zu Beginn der Sechzigerjahre: Um ihrem inhaftierten Mann zu helfen, lässt die schöne Mulattin Nirvah sich auf eine Affäre mit dem… mehr lesen

Bernd Roeck: Gelehrte Künstler. Maler, Bildhauer und Architekten der Renaissance über Kunst

Bestellen bei buecher.deCover: Bernd Roeck. Gelehrte Künstler - Maler, Bildhauer und Architekten der Renaissance über Kunst. Klaus Wagenbach Verlag, 2013.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783803136459, Gebunden, 256 Seiten, 24,90 EUR
Mit Abbildungen im Text und 16 farbigen Bildtafeln. Wie wird der Künstler vom Handwerker zum Gelehrten und schließlich zum zweiten Gott, der eigene Welten erschafft? Die Künstlerbrüder Benedetto… mehr lesen

Martin Walser: Meßmers Momente.

Bestellen bei buecher.deCover: Martin Walser. Meßmers Momente. Rowohlt Verlag, 2013.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2013, ISBN 9783498073831, Gebunden, 112 Seiten, 14,95 EUR
"Ich leide an Verfolgungswahn. Das ist das Einzige, was mich von meinen Verfolgern unterscheidet." So beginnt der dritte Band von Martin Walsers Meßmer-Büchern eine Sammlung irrlichternder Gedanken, Sinnsprüche,… mehr lesen
Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Krähen überm Teltowkanal

26.03.2013. Die FR empfiehlt, statt zu Grass oder Walser einfach mal zu Hartmut Langes Novellen "Das Haus in der Dorotheenstraße" zu greifen. Gut gefallen hat ihr auch Matthias Wittekindts durch und durch glaubwürdiger Roman "Marmormänner". Die FAZ lernt die bunte offene Laborwelt des Biohackings kennen. Die NZZ arbeitet sich durch Jan-Werner…

Umfassende Verluste

25.03.2013. Die FAZ ist ganz verzaubert von Hiromi Kawakamis neuem federleichten Roman "Bis nächstes Jahr im Frühling". Die SZ verschlingt Elmore Leonards neuesten Streich "Raylan" und im Anschluss gleich noch vier Staffeln "Justified". Und die FR empfiehlt Karlheinz Deschners "Kriminalgeschichte des Christentums" als probates Gegengift zu Sonntagspredigten.

Paradigmatischer Durchbruch

23.03.2013. Wie liest man einen Roman, dessen erste 150 Seiten banal sind, während die Fortsetzung den Atem raubt?, fragt die FAZ nach der Lektüre von David Vanns "Dreck". Auch Taiye Selasi Roman "Diese Dinge geschehen nicht einfach so" wird in der FAZ sehr gelobt. Die taz begibt sich mit Joe R.…

Gegen die Liebe und für die Gewalt

22.03.2013. Die SZ sieht in Sarah Leavitts Graphic Novel "Das große Durcheinander" den niederschmetternden Verlauf einer Alzheimer Krankheit. Mit großem Interesse liest sie außerdem Ulrike Edschmids autobiografisch geprägten Roman um einen jungen Schweizer, der sich im Laufe der sechziger Jahre zum Terroristen entwickelt. (Leseprobe) Die FAZ lernt von Jennifer duBois, wie…

Solide Schandmaulkompetenz

21.03.2013. Tief betroffen ist die Zeit von Semiya Simseks Buch über den Mord an ihrem Vater durch die NSU und die anschließenden Ermittlungspannen. Mit großem Gewinn liest sie außerdem Odo Marquards Essays über das Altern und "Paradiso", den Abschluss von Hartmut Köhlers kommentierter Neuübersetzung der "Göttlichen Komödie". Die FAZ begibt sich…

Rot in Rot: blutige Monochromie

20.03.2013. Nach 17 Jahren und rund 6000 Seiten beendet Karlheinz Deschner mit dem zehnten Band seine "Kriminalgeschichte des Christentums", stellt die NZZ beeindruckt fest. Auch die SZ beschäftigt sich in Cay Rademachers Studie über den ersten Kreuzzug mit dem blutigen Erbe des Christentums. Die FAZ ist sehr angetan von "Musik für…

Ein guter Schuss Härte

19.03.2013. Die NZZ träumt sich mit Walter Grond nach Triest. Von Mo Yans Roman "Frösche" über die Folgen der chinesichen Ein-Kind-Politik ist sie dagegen nicht überzeugt, sie findet ihn absolut "Volkskongress-kompatibel". Die SZ bedankt sich bei Berlin für die Verbesserung des deutschen Images in der Welt. Die FR liest mit Begeisterung…

Die auktoriale Haltung von Käferforschern

18.03.2013. Als günstige Gelegenheit zur Entdeckung eines hierzulande rätselhaft unbekannten Schriftstellers empfehlen FAZ und SZ einhellig den Erzählungsband "Drosseln begraben" des mexikanischen Autors Sergio Pitol. Die FAZ freut sich außerdem über die große Vincent van Gogh-Biografie von Steven Naifeh und Gregory White Smith, die ihr den Künstler allerdings nicht unbedingt sympathischer macht.

Ein beleibter Kommunist in lächerlichen Anzügen

16.03.2013. Michail Gorbatschows Autobiografie "Alles zu seiner Zeit" sollten wir unseren Kindern vorlesen, damit sie so werden wie er, findet die FAZ. Außerdem liest sie mit großem Vergnügen Beatrix Langners und Helmut Pfotenhauers Biografien über Jean Paul. Die NZZ ist hingerissen von der bei dtv-Gesamtausgabe der Werke Mascha Kalékos. Und Comics:…

Eine kalte Welt ohne warmen Winkel

15.03.2013. Joseph Roths in "Heimweh nach Prag" gesammelte Reportagen sind zwar nach heutigen Maßstäben nicht journalistenpreistauglich, aber immer noch ganz großartig, findet die FAZ. Die etwas befangene SZ verneigt sich tief vor Georg Klein. Die FR freut sich über "Drei Mütter", den dritten Roman des Verlegers Alfred Neven DuMont. Und die…

Konvolut getippter Exzerpte

14.03.2013. Wegen seines konsequenten Verzichts auf Originalität ist U. D. Bauers vollständig aus Zitaten zusammenmontierter Roman "O.T." das originellste Buch der Saison, jubelt die SZ. Die FR empfiehlt mit Nachdruck Kurt Bayertz' Kulturgeschichte über den "aufrechten Gang". Die FAZ ist begeistert von Jerôme Ferraris halsbrecherisch philosophischem Korsika-Roman "Predigt auf den Untergang…

Raffiniert kontrastierte Adoleszenz-Anekdoten

13.03.2013. Eine gelungene Mischung aus Weltdeutung und Biografie sieht die FR in "Nachdenken über das 20. Jahrhundert" von Tony Judt und Timothy Snyder. Fritz Rudolf Fries ist mit "Last Exit to El Paso" ein grandioser Schelmenroman gelungen, schwärmt die FAZ. Die NZZ lässt sich von Yasar Kemal Einblick in die sozialen…

Eine ganz normale Superfrau

12.03.2013. Als große Literatur feiert die NZZ Jamil Ahmads Erzählungen "Der Weg des Falken", die ihr die Welt der Paschtunen im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan eröffneten. Als Vademecum gegen literarische Naivität empfiehlt sie Kurt Drawerts Band "Schreiben". Die FAZ empfiehlt Elizabeth Taylors Roman "Versteckspiel", und die SZ liest politische Bücher…

Gewebe des Alltags

11.03.2013. Fasziniert verfolgt die SZ wie der Kunsthistoriker Hans Belting in "Faces" dem Zauber der Gesichts und der Maske nachspürt. Außerdem lässt sie sich mit Freude von der 20-jährigen Lisa Kränzler schwer erträgliche Wahrheiten erzählen. Die FR liest mit anhaltender Verehrung Christa Wolfs Notate "Ein Tag im neuen Jahrhundert". Die FAZ…

Fürst der Intrige

09.03.2013. Die FAZ liest mit Gottvertrauen Hakan Nessers Krimi "Am Abend des Mordes". Die NZZ würdigt einen ganz großen Lyriker der Weltliteratur, den hier hier kaum jemand kennt: den Polen Cyprian Kamil Norwid. Sehr gut besprochen werden außerdem Ralph Dutlis Roman über den Maler Chaim Soutine und der letzte Band von…