Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Fürst der Intrige

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
09.03.2013. Die FAZ liest mit Gottvertrauen Hakan Nessers Krimi "Am Abend des Mordes". Die NZZ würdigt einen ganz großen Lyriker der Weltliteratur, den hier hier kaum jemand kennt: den Polen Cyprian Kamil Norwid. Sehr gut besprochen werden außerdem Ralph Dutlis Roman über den Maler Chaim Soutine und der letzte Band von Vladimir Zarevs Saga über die bulgarische Familie Weltschev. Die SZ freut sich, dass mit Karen Lauers Neuübersetzung jetzt eine Erwachsenenausgabe von J.F. Coopers "Der letzte Mohikaner" vorliegt. Die taz amüsiert sich mit dem Surrealismus des Belgiers Marcel Marien.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nina Blazon: Die verbotene Pforte. (Ab 12 Jahre)

Bestellen bei buecher.deCover: Nina Blazon. Die verbotene Pforte - (Ab 12 Jahre). Ravensburger Buchverlag, 2012.
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2012, ISBN 9783473400867, Gebunden, 576 Seiten, 16,99 EUR
Der 13-jährige Tobbs ist Schankjunge in einem Wirtshaus der etwas anderen Art. Die Taverne des grimmigen Dopoulus ist Tummelplatz für Elfen, Dämonen und Schicksalsgöttinnen und durch verschiedene Türen… mehr lesen

Ernst Büchner: Versuchter Selbstmord mit Stecknadeln.

Bestellen bei buecher.deCover: Ernst Büchner. Versuchter Selbstmord mit Stecknadeln. Insel Verlag, 2013.
Insel Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783458193722, Gebunden, 135 Seiten, 14,95 EUR
Herausgegeben von Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz. Dr. Ernst Büchner, Arzt und Vater Georg Büchners, stellte mit sich und seinen Patienten Versuche an, um sein medizinisches Wissen… mehr lesen

Aino Havukainen/Sami Toivonen: Tatu und Patu und ihre verrückten Berufe. (Ab 5 Jahre)

Bestellen bei buecher.deCover: Aino Havukainen / Sami Toivonen. Tatu und Patu und ihre verrückten Berufe - (Ab 5 Jahre). Thienemann Verlag, 2013.
Thienemann Verlag, Stuttgart 2013, ISBN 9783522437394, Gebunden, 40 Seiten, 12,95 EUR
Aus dem Finnischen von Elina Kritzokat. Was ist eigentlich Arbeit?, wollen die genialen Tüftler Tatu und Patu wissen. Beim Probearbeiten werden die spannendsten Berufe genauestens von ihnen unter… mehr lesen

Rachel van Kooij: Menschenfresser George. (Ab 12 Jahre)

Bestellen bei buecher.deCover: Rachel van Kooij. Menschenfresser George - (Ab 12 Jahre). Jungbrunnen Verlag, 2012.
Jungbrunnen Verlag, Wien 2012, ISBN 9783702658458, Gebunden, 352 Seiten, 21,95 EUR
Frankreich um 1700: Ein völlig mittelloser junger Mann stiehlt aus einer Kapelle eine Mönchskutte. Er gibt sich zuerst als irischer Pilger aus, dann als japanischer Prinz und -… mehr lesen

Hakan Nesser: Am Abend des Mordes. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Hakan Nesser. Am Abend des Mordes - Roman. btb, 2012.
btb, München 2012, ISBN 9783442753178, Kartoniert, 474 Seiten, 19,99 EUR
Aus dem Schwedischen von Paul Berf. Wird Barbarotti kaltgestellt? Aufs Abstellgleis befördert? Nach einem persönlichen Schicksalsschlag mit privaten Problemen beschäftigt, erhält er von seinem Vorgesetzten die Anweisung, sich… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Birk Meinhardt: Brüder und Schwestern. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Birk Meinhardt. Brüder und Schwestern - Roman. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446241190, Gebunden, 704 Seiten, 24,90 EUR
Willy Werchow ist Direktor einer großen SED-eigenen Druckerei in der thüringischen Provinz. Zähneknirschend fügt er sich den Vorgaben der Partei, geht mehr und mehr Kompromisse ein. Mit seiner… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Daniil Charms: Sieben Zehntel eines Kopfs. Werke 2. Gedichte

Bestellen bei buecher.deCover: Daniil Charms. Sieben Zehntel eines Kopfs - Werke 2. Gedichte. Galiani Verlag Berlin, 2010.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2010, ISBN 9783869710297, Gebunden, 240 Seiten, 24,95 EUR
Herausgegeben, nachgedichtet und mit einem Nachwort von Alexander Nitzberg. Charms' großes dichterisches Oeuvre war bislang kaum auf Deutsch zugänglich. Der Großteil erscheint hier erstmals. mehr lesen

Daniil Charms: Wir hauen die Natur entzwei. Werke 3. Theaterstücke

Bestellen bei buecher.deCover: Daniil Charms. Wir hauen die Natur entzwei - Werke 3. Theaterstücke. Galiani Verlag Berlin, 2011.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2011, ISBN 9783869710303, Gebunden, 341 Seiten, 24,99 EUR
Aus dem Russischen von Alexander Nitzberg. Herausgegeben von Vladimir Glozer und Alexander Nitzberg. Soviel Charms-Theater war noch nie. Sie wollten das Theater revolutionieren, sie wollten alles neu und… mehr lesen

Daniil Charms: Du siehst mich am Fenster. Werke 4. Autobiografisches

Bestellen bei buecher.deCover: Daniil Charms. Du siehst mich am Fenster - Werke 4. Autobiografisches. Galiani Verlag Berlin, 2011.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2011, ISBN 9783869710310, Gebunden, 249 Seiten, 24,99 EUR
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Herausgegeben von Vladimir Glozer und Alexander Nitzberg. Daniil Charms, privat wie nie: Das Drama seines Lebens in Selbstzeugnissen und Briefen. Was für… mehr lesen

Daniil Charms: Trinken Sie Essig, meine Herren. Werke 1. Prosa

Bestellen bei buecher.deCover: Daniil Charms. Trinken Sie Essig, meine Herren - Werke 1. Prosa. Galiani Verlag Berlin, 2010.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2010, ISBN 9783869710259, Gebunden, 260 Seiten, 24,95 EUR
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Herausgegeben von Vladimir Glozer und Alexander Nitzberg. Mit diversen Abbildungen. Beinahe wäre Charms' Werk ins Räderwerk der Geschichte geraten: Bis in die… mehr lesen

Lars Saabye Christensen: Die unglaublichen Ticks des Herrn Hval. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Lars Saabye Christensen. Die unglaublichen Ticks des Herrn Hval - Roman. btb, 2012.
btb, München 2012, ISBN 9783442753154, Gebunden, 624 Seiten, 21,99 EUR
Aus dem Norwegischen von Christel Hildebrandt. "Ich war nicht der Verrückteste. Ich war nur der Zweitverrückteste. Mein Name ist Bernhard Hval. Ich habe mehr Unheil angerichtet, als Sie… mehr lesen

Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Ralph Dutli. Soutines letzte Fahrt - Roman. Wallstein Verlag, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013, ISBN 9783835312081, Gebunden, 272 Seiten, 19,90 EUR
Chaim Soutine, der weißrussisch-jüdische Maler und Zeitgenosse von Chagall, Modigliani und Picasso, fährt am 6. August 1943 in einem Leichenwagen versteckt von der Stadt Chinon an der Loire… mehr lesen

Cyprian Kamil Norwid: Über die Freiheit des Wortes. Poem

Bestellen bei buecher.deCover: Cyprian Kamil Norwid. Über die Freiheit des Wortes - Poem. Leipziger Literaturverlag, 2011.
Leipziger Literaturverlag, Leipzig 2011, ISBN 9783866601260, Gebunden, 220 Seiten, 24,95 EUR
Aus dem Polnischen von Peter Gehrisch. Mit seiner Betrachtung "Über die Freiheit des Wortes" (1869) tritt Cyprian Norwid vor ein Publikum polnischer Emigranten in Paris. Im Gegensatz zur… mehr lesen

Victor Serge: Die große Ernüchterung. Der Fall Tulajew

Bestellen bei buecher.deCover: Victor Serge. Die große Ernüchterung - Der Fall Tulajew. Edition Büchergilde, 2012.
Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2012, ISBN 9783864060137, Gebunden, 448 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Französischen von N.O. Scarpi, neu überarbeitet von Rudi Schweikert. Mit einem Vorwort von Walter Laqueur. Die späten 30er Jahre in der Sowjetunion, zur Zeit der "Großen… mehr lesen

Vladimir Zarev: Seelenasche. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Vladimir Zarev. Seelenasche - Roman. Deuticke Verlag, 2012.
Deuticke Verlag, Wien 2012, ISBN 9783552061965, Gebunden, 748 Seiten, 27,90 EUR
Aus dem Bulgarischen von Thomas Frahm. In "Seelenasche", dem dritten und letzten Band von Vladimir Zarevs großer Trilogie zur Geschichte von Bulgarien, glimmt nach dem Fall der Berliner… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

James Fenimore Cooper: Der letzte Mohikaner. Ein Bericht aus dem Jahre 1757

Bestellen bei buecher.deCover: James Fenimore Cooper. Der letzte Mohikaner - Ein Bericht aus dem Jahre 1757. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN 9783446241350, Gebunden, 656 Seiten, 34,90 EUR
Aus dem Englischen von Karen Lauer. Der berühmteste der Lederstrumpf-Romane, seit einem Jahrhundert zum ersten Mal neu übersetzt: Im Sommer 1757 kämpfen Briten und Franzosen erbittert um die… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Edmond Baudoin: Der Nabel der Welt.

Bestellen bei buecher.deCover: Edmond Baudoin. Der Nabel der Welt. Schreiber und Leser, 2013.
Schreiber und Leser, Hamburg 2013, ISBN 9783943808087, Gebunden, 112 Seiten, 22,80 EUR
Aus dem Französischen von Resel Rebiersch. Ein greiser Maler und sein junges Modell reden über Gott und die Welt. Mit verhaltenem Stolz breitet er sein Liebesleben aus. Das… mehr lesen

Björn Kuhligk: Die Stille zwischen null und eins. Gedichte

Bestellen bei buecher.deCover: Björn Kuhligk. Die Stille zwischen null und eins - Gedichte. Carl Hanser Verlag, 2013.
Carl Hanser Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783446241473, Gebunden, 80 Seiten, 14,90 EUR
"Wenn Du Blätter siehst, die laufen / sagte der Sohn des Metzgers / sind es schnelle Ameisen". In seinem neuen Gedichtband verlässt Björn Kuhligk die Großstadt und wendet… mehr lesen

Marcel Marien: Das Massengrab. Humoresken

Bestellen bei buecher.deCover: Marcel Marien. Das Massengrab - Humoresken. Karin Kramer Verlag, 2012.
Karin Kramer Verlag, Berlin 2012, ISBN 9783879563678, Kartoniert, 192 Seiten, 18,00 EUR
Herausgegeben und aus dem Französischen übersetzt von Heribert Becker. Über die Brüsseler Surrealistengruppe weiß man hierzulande beklagenswert wenig. Jeder kennt René Magritte, einen ihrer Exponenten - mehr ist… mehr lesen

Cathi Unsworth: Opfer. Kriminalroman

Bestellen bei buecher.deCover: Cathi Unsworth. Opfer - Kriminalroman. Suhrkamp Verlag, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783518464335, Taschenbuch, 288 Seiten, 14,99 EUR
Aus dem Englischen von Hannes Meyer. Die verschlafene Idylle eines Küstenstädtchens im Norden Englands wird von einem grausamen Ritualmord erschüttert. Am Tatort wird die blutüberströmte Corrine Woodrow aufgegriffen.… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Der Polizist ist der Leser

08.03.2013. Wunderbar, wie sich hier Literatur und Realität verbinden, schwärmt die FAZ über "Die Unschuld der Dinge", Orhan Pamuks Buch über sein Museum der Unschuld in Istanbul. Die SZ freut sich, dass von Roberto Bolaño auch zehn Jahre nach seinem Tod noch neue, beunruhigende Bücher erscheinen. In Kim Märkls Hörspiel verbringt…

Die Ewigkeit wird nicht einmal angekratzt

07.03.2013. Der Fotograf Benjamin Katz gewährt der FAZ unverstellte Einblicke ins Atelier von Georg Baselitz. Die SZ stößt in Goce Smilevskis fiktiver Biografie von Sigmund "Freuds Schwester" Adolfine unversehens auf die aktuelle Sexismusdebatte. FR und Zeit lesen mit großem Interesse Götz Alys Studie "Die Belasteten" über NS-Euthanasie (hier unser Vorgeblättert). Außerdem…

Begraben in einer Kalkhöhle und einem Buch

06.03.2013. Das Verdienst Dorothea McEwans, Aby Warburgs Bibliothekar Fritz Saxl eine Biografie zu widmen, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, jubelt die SZ. Außerdem zieht sie sich mit David Guterson in die Wildnis des Staates Washington zurück. Die FAZ dringt mit dem Roman "Zorngebete" der Marokkanerin Saphia Azzedine in eine gründlich…

Praxis der freiwilligen Selbstkontrolle

05.03.2013. Hellauf begeistert ist die FR von der sprachlichen Wucht und Freiheit in Peter Buwaldas Roman "Bonita Avenue". Die FAZ lauscht bewegt der tragischen "Singvogelstimme", die der tschechische Lyriker Vladimir Holans gegen die Unterdrückung erhebt. Erschütternd und erhellend findet die SZ die Briefe von Angelika Schrobsdorffs Bruder Peter Schwiefert an seine…

Mutige Pioniere

04.03.2013. Die SZ stellt heute gleich drei gute Bücher vor: Jürgen Großes "Die Arbeit des Geistes" gefällt ihr als philosophische Annäherung an eine ephemeren Gegenstand, Carl van Vechtens 1926 erstmals erschienenen Roman "Nigger Heaven" empfiehlt sie als wunderbares Porträt der "Splendid Drunken Twenties", Christian Schünemanns und Jelena Volics Krimi "Kornblumenblau" erweckt…

Überfülle, Übertiefe und Überdichte

02.03.2013. Dass Robert Louis Stevenson nicht bloß ein Abenteuerautor war, verdeutlicht der FAZ sein neu übersetzter Roman "Die Ebbe". Außerdem berauscht sie sich an Josef Winklers Frühwerk "Wortschatz der Nacht". Die FR befasst sich mit der real existierenden Zukunftsmusik der 3-D-Drucker und des "Biohacking". Die NZZ freut sich über den postum…

Immer den Wind in den Nasenlöchern

01.03.2013. Der nach 45 Jahren doch noch fertiggestellte Comic "Der Tod von Adorno" von Helmut Wietz ist die Überraschung der Saison, jubelt die FR. Die SZ wundert sich angesichts des neuen Romans "Frösche", wie irgendjemand Mo Yan für einen Staatsschriftsteller halten konnte. Außerdem steigt sie mit Gabriele Leupold und Eveline Passet…

Bilinguale Sensationen zwischen Zunge und Zeilenbruch

28.02.2013. Die Zeit liest die DDR-Romane der Saison und stellt fest: der originellste stammt aus der Feder einer Westschnepfe: "Dichterliebe" von Petra Morsbach. Die NZZ geht in Tom Schulz' Lyrikband "Innere Musik" sinnliche Verstrickungen mit der Sprache ein. Die SZ sucht den Wandel im Stillstand (oder vice versa) in den Fotos…

In der missgünstigen Häkelgardinenhölle

27.02.2013. "Frösche", der hochpolitische neue Roman von Mo Yan, hat das Zeug, unser China-Bild zu verändern und das des Literaturnobelpreisträgers gleich dazu, staunt die FAZ. Die NZZ empfiehlt "Freiheit und Gleichberechtigung" als Einstieg ins Werk des britischen Liberalismus-Theoretikers John Stuart Mill (hier unser Vorgeblättert). Die SZ hätte sich in Anna Weidenholzers…

Zauberische Glasharmonika-Klänge

26.02.2013. Die SZ lässt sich vom Turiner Charme des Carlo Fruttero bezaubern, der als "Ein Herr mit Zigarette" von Italo Calvino, Paolo Conte und dem Kohlgeruch auf der Frankfurter Buchmesse erzählt. Geradezu frech findet die NZZ, wie Tom Wolfe in "Back to Blood" sein poetisches Können versteckt. NZZ und FAZ entdecken…

Römische Szenen

25.02.2013. So poetisch wie politisch findet die FAZ Grace Paleys Geschichten "Die kleinen Widrigkeiten des Lebens" aus den 50er Jahren. Größten Respekt flößen ihr Vernunft und Sachlichkeit des römischen Rechts ein, das sie im "Corpus Iuris Civilis" vorbildlich aufbereitet sieht. Die SZ versinkt in Hilary Mantels Cromwell-Roman "Falken" und versichert nach…

Atmosphärisch-bukolische Trouvaille

23.02.2013. Die NZZ ergibt sich entzückt Wsewolod Petrows "Manon Lescaut von Turdej" und gruselt sich vor Joachim Zelters "Untertan". Etwas altmodisch, aber doch beeindruckend findet die taz Steven Naifehs und Gregory White Smiths große Vincent-van-Gogh-Biografie. Auch bei "Falken", dem zweiten Band von Hilary Mantels Trilogie über Thomas Cromwell, staunt die FAZ,…

Von der Sensation zur Sinnfrage

22.02.2013. Viel Aufmerksamkeit für Wolfgang Kraushaars Buch über die "antisemitischen Wurzeln des deutschen Terrorismus": Die SZ fordert Beweise für seine Thesen, die FAZ fordert Geständnisse von Beteiligten. Außerdem liest die SZ mit großem Gewinn Johannes Birgfelds monumentale Studie über "Krieg und Aufklärung". Die FAZ vergnügt sich mit Eckhard Henscheids Lebenserinnerungen und…

Die Macht, sich in die Lüfte aufzuschwingen

21.02.2013. Angesichts seines neuen Romans "Nilowsky" ist die FR äußerst zufrieden mit der Entwicklung von Torsten Schulz. Die SZ plädiert mit Vladimir Jankélévitch für "Die Ironie" und staunt, dass Antonio Lobo Antunes auch in seinem neuen Roman "Der Archipel der Schlaflosigkeit" wieder aufs Ganze geht. Die Zeit ist begeistert von Henning…

Diplom in Resignation

20.02.2013. Große Begeisterung allerorten über englischsprachige Klassiker in deutscher Erstübersetzung: die SZ bereist mit John Dos Passos den bereits unruhigen Orient der zwanziger Jahre, die FAZ geht mit Edward Lewis Wallant Mietschulden eintreiben im noch unglamourösen Manhattan der Sechziger, und die NZZ schaudert bei "Sydney Bridge Upside Down" vom neuseeländischen Autor…