Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Ein Supermagnet

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
08.01.2013. Lustvoll stürzt sich die FAZ in Amitav Ghoshs gewundene, aber sehr suggestive Erzählung "Der rauchblaue Fluss" über den Opiumhandel zwischen Indien und China (hier unser Vorgeblättert). Sehr elegant findet die SZ Thomas Hettches Essays über Kunst, Literatur und das Schreiben. Zoran Ferics bisher vielgelobter Roman "Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr" (Vorgeblättert) kommt bei der NZZ dagegen gar nicht gut an.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Amitav Ghosh: Der rauchblaue Fluss. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Amitav Ghosh. Der rauchblaue Fluss - Roman. Karl Blessing Verlag, 2012.
Karl Blessing Verlag, München 2012, ISBN 9783896673602, Gebunden, 720 Seiten, 24,99 EUR
Aus dem Amerikanischen von Barbara Heller und Rudolf Hermstein. Kanton 1838. Über den sagenumwobenen Perlfluss gelangen Glückssucher und Abenteurer aus aller Welt in die chinesische Hafenstadt: Für den… mehr lesen

Meike Hopp: Kunsthandel im Nationalsozialismus. Adolf Weinmüller in München und Wien

Bestellen bei buecher.deCover: Meike Hopp. Kunsthandel im Nationalsozialismus - Adolf Weinmüller in München und Wien. Böhlau Verlag, 2012.
Böhlau Verlag, Wien 2012, ISBN 9783412208073, Gebunden, 411 Seiten, 29,90 EUR
Adolf Weinmüller (1886 1958) betrieb seit 1921 eine Kunsthandlung in München und eröffnete 1936 nachdem der jüdische Kunsthändler Hugo Helbing sein Auktionshaus hatte schließen müssen das in den… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Zoran Feric: Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Zoran Feric. Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr - Roman. Folio Verlag, 2012.
Folio Verlag, Wien 2012, ISBN 9783852566092, Gebunden, 480 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Kroatischen von Klaus Detlef Olof. Die ehemalige Klasse eines Zagreber Gymnasiums trifft nach Jahren zusammen, um ihre Abiturfahrt zu wiederholen. Die "Tramuntana", ein Motorschiff, führt die… mehr lesen

Peter Reichel: Glanz und Elend deutscher Selbstdarstellung. Nationalsymbole in Reich und Republik

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Reichel. Glanz und Elend deutscher Selbstdarstellung - Nationalsymbole in Reich und Republik. Wallstein Verlag, 2012.
Wallstein Verlag, Göttingen 2012, ISBN 9783835311633, Gebunden, 381 Seiten, 29,90 EUR
Der kriegerische Kampf Deutschlands um seine national staatliche Einheit hat den Deutschen viel und der Welt noch mehr zugemutet. Fünf verschiedene politische Systeme sind in gut einhundert Jahren… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Thomas Hettche: Totenberg.

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Hettche. Totenberg. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2012.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2012, ISBN 9783462044638, Gebunden, 213 Seiten, 18,99 EUR
"Totenberg" ist ein Buch ganz unterschiedlicher Tonfälle, in dem es treffende Beschreibungen deutscher Landschaften, lebendige Porträts und scharfsinnige Auseinandersetzungen mit Positionen gibt, die den Autor beschäftigen. Mit Hans-Jürgen… mehr lesen

Winfried Kretschmann: Reiner Wein. Politische Wahrheiten in Zeiten knapper Ressourcen. Im Gespräch mit Johanna Henkel-Waidhofer und Peter Henkel

Bestellen bei buecher.deCover: Winfried Kretschmann. Reiner Wein - Politische Wahrheiten in Zeiten knapper Ressourcen. Im Gespräch mit Johanna Henkel-Waidhofer und Peter Henkel . Herder Verlag, 2012.
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2012, ISBN 9783451332692, Geheftet, 160 Seiten, 14,99 EUR
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann zieht im Gespräch mit Johanna Henkel-Waidhofer und Peter Henkel eine erste Bilanz. mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Bochum anno 1950

07.01.2013. Die SZ feiert Durs Grünbeins Gedichtsband "Koloss im Nebel" als Symbiose von sinnlicher Erfahrung und gedanklicher Schärfe. Durchaus reizvoll findet die FAZ die Unentschiedenheit in Nicol Ljubics Roman über einen Frauenmörder "Als wäre es Liebe". Die taz feiert die scheißfrechen Texte des jungen Wolfgang Welt "Ich schrieb mich verrückt". Sehr…

Die Zigaretten eines Seufzers

05.01.2013. Große Freude allerorten über überfällige Übersetzungen: Die FAZ begrüßt "Am Fenster der Erinnerung", einen Band des persischen Dichters Esmail Kho'i; die NZZ liest beglückt Erzählungen von Henry James und die taz ist froh, dass mit "Wer schlafende Hunde weckt" endlich auch einer der erstaunlichen Krimis von Christopher Brookmyre ins Deutsche…

Die lallende Keckheit der Berliner Lebenskünstler

04.01.2013. John Lanchesters "Kapital" (Leseprobe) ist zwar nicht, wie vom Verlag behauptet, das Buch zur Finanzkrise, aber trotzdem ganz ausgezeichnet, meint die FR. Die SZ lässt sich von Wolfgang Müller mit großem Vergnügen ins anarchische Westberlin der Achtziger zurückversetzen. Und die FAZ schaudert wohlig bei Corinne L. Ruschs kunstvoll inszenierten Fotos…

Mit zerbrochenem Mast und geborstenem Bug

03.01.2013. Die FAZ befasst sich mit jüdischen Schicksalen im 20. Jahrhundert: Vladimir Jabotinskys Odessa-Roman "Die Fünf" und die bewegende "Überlebensgeschichte" von Pierre Draï. Außerdem feiert sie die Wiederentdeckung des Nachkriegsdichters und Gruppe 47-Gründungsmitglieds Wolfgang Bächler. Die NZZ fragt sich bei allem Vergnügen an Gerhard Henschels Martin-Schlosser-Zyklus: muss eine emsländische Jugend wirklich…

Gehend, sehend, sprechend

02.01.2013. In höchste Comic-Höhen schwingt sich die SZ mit "Arzak", der letzten Arbeit des französischen Comic-Titanen Moebius. So wichtig wie richtig findet sie Ulrich Schneiders Geschichte der Enzyklopädie "Die Erfindung des allgemeinen Wissens". Die taz endteckt in Zsuzsanna Gahses "Südsudelbuch" hinter jedem Wort eine Geschichte. Die FAZ katapultiert sich mit Hinrich…

Raus aus der Endlosschleife

31.12.2012. Die FR liest mit großem Gewinn Martin Mulsows Kulturgeschichte "Prekäres Wissen" und lernt mit ihr die Schönheit einer Wahrheit in der Schwebe zu schätzen. Die FAZ liest in der Krakauer-Gesamtausgabe noch einmal seine Filmsoziologie "Von Caligari bis Hitler" und empfiehlt auch W.D. Wilsons Abhandlung "Goethe. Männer. Knaben".

Zeichnerische Feindesliebe

29.12.2012. Die FAZ amüsiert sich mit elftausend Jungfrauen. Menschen mit und ohne Kindern legt sie "auf dem land" ans Herz - lautmalerische Poesie, die zum selber Dichten animiert. Die FR liest sich fest in Olga Flors Macbeth-Variante "Die Königin ist tot". Die SZ freut sich über Michael Mauls Geschichte der Leipziger Thomasschule.

Recht enttäuschendes Apfelbirnenmus

28.12.2012. Eine euphorische SZ lässt sich Joyces "Ulysses" in 23 CDs servieren. Die taz lässt sich von Dominik Grafs Begeisterung für die Fernsehserie "Homicide" anstecken. Die NZZ stellt sich mit der Finkenschar in Anders Nilsens Comic "Große Fragen". Die FAZ lässt sich von der New Yorker Küchenchefin Gabrielle Hamilton auftischen.

Seine große Liebe in Moskau

27.12.2012. Die FAZ wünschte sich, das intellektuelle Dandytum einer Ali Smith würde bei uns mehr als ein Nischenerfolg werden. Die FR empfiehlt Annegret Helds Roman aus dem Westerwald über die streitbare Apollonia. Die NZZ betrachtet mit Alejandro Zambra das Chile der Militärdiktatur durch Kinderaugen. Die Zeit blickt tief gerührt auf eineinhalb…

Generosität ohne Kontrolle

24.12.2012. Gott der Gaben oder nur ein bärtiger Alter, der uns den Konsumirrsinn verzaubert? Auf jeden Fall kann er jetzt wieder kommen, der Weihnachtsmann, da NZZ und SZ Thomas Hauschild gelernt haben, dass er nicht von Coca-Cola erfunden wurden! Sehr hilfreich findet sie auch Friedhelm Hengsbachs Versuch, mit dem Buch "Die…

Bücherschau des Tages

24.12.2012.

Leidenschaftliche Löwinnen

22.12.2012. Hier noch eine ganze Menge Geschenkideen für Kurzentschlossene: Als "humanes Buchs im Zottelfell der Diabolik" feiert die SZ M. Agajews wiederentdecktes Meisterwerk "Roman mit Kokain". Mit Adelbert von Chamisso reist sie beglückt um die Welt. Als reinsten Hörgenuss preist die FAZ James Joyce' "Dubliner" in der Hörspielversion von Ulrich Lampen.…

Die kosmische Ausrichtung der Umstände

21.12.2012. Als klug und lehrreich preist die SZ die Herodes-Biografie des Althistorikers Ernst Baltrusch und stellt noch einmals klar, dass Herodes zwar ein paranoider Finsterling war, aber keinen Kindermord befohlen hat. Die FAZ ermittelt mit Walter Erhart im Fall Koeppen. Wo war nur die Muse, seufzt NZZ nach Neil Youngs Autobiografie…

Verantwortungsverweigerung

20.12.2012. Lehrreich, bildgewaltig und hochkomisch findet die FAZ Michael Weins' Roman "Lazyboy". Von Kerstin Schimandl lernt sie, dass nicht die Welt untergeht, sondern die Intelligenz. Die FR freut sich über Matthias Senkels Geschichte der Flugpioniere "Frühe Vögel". Die NZZ liest beglückt Sempés Erinnerungen an seine "Kindheiten" und Jürgen Brocans Gedichte "Antidot".

Etwas Böses unter der Sonne

19.12.2012. Wie Normalität sachte ins Entsetzliche übergeht, erlebt die FR mit Nathan Englanders Geschichten "Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden". Die Zeit wünscht sich nach Lektüre von Sudhir Kakars Erinnerungen "Die Seele der anderen" mehr Universalgelehrte auch in Deutschland. Außerdem lernt sie mit Tristram Hunts Engels-Biografie den Part…