Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Generosität ohne Kontrolle

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr..

24.12.2012. Gott der Gaben oder nur ein bärtiger Alter, der uns den Konsumirrsinn verzaubert? Auf jeden Fall kann er jetzt wieder kommen, der Weihnachtsmann, da NZZ und SZ Thomas Hauschild gelernt haben, dass er nicht von Coca-Cola erfunden wurden! Sehr hilfreich findet sie auch Friedhelm Hengsbachs Versuch, mit dem Buch "Die Zeit gehört uns" die Turbokonsumgesellschaft einen Gang runter zu schalten. Die FR feiert die saloppe Dichtkunst der Mascha Kaleko und folgt fasziniert dem Kim Philby des Robert Littell durchs 20. Jahrhundert.

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Breaking the Silence. Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten

Bestellen bei buecher.deCover: Breaking the Silence. Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten

Econ Verlag, Berlin 2012, ISBN 3430201470, Gebunden, 419 Seiten, 19,99 EUR

Aus dem Amerikanischen von Barbara Kunz. "Breaking the Silence" ist eine NGO, die 2004 von Veteranen der israelischen Armee gegründet wurde. Über 700 Soldaten wurden interviewt, um die Zuspitzung der Besatzung und ihrer Methoden zwischen 2000 und 2010 zu dokumentieren. Für das Buch haben die Herausgeber 185 Augenzeugenberichte ausgewählt. ... mehr lesen

Manfred Lahnstein: Die asiatische Herausforderung.

Bestellen bei buecher.deCover: Manfred Lahnstein: Die asiatische Herausforderung

Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2012, ISBN 3455502695, Gebunden, 351 Seiten, 22,99 EUR

Die Welt erlebt den größten Umbruch der Neuzeit: die Verlagerung der Macht in die asiatischen Zentren. Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert Asiens. Die Zahlen und Expertenprognosen sprechen für sich: Bald werden von 100 Menschen 60 in Asien leben, in Europa und Nordamerika zusammen dagegen nur 11. Die Volkswirtschaften Chinas und Japans stehen ... mehr lesen

Joseph Ratzinger: Jesus von Nazareth. Prolog - Die Kindheitsgeschichten

Bestellen bei buecher.deCover: Joseph Ratzinger: Jesus von Nazareth. Prolog - Die Kindheitsgeschichten

Herder Verlag, Freiburg i. Br. 2012, ISBN 345134999X, Gebunden, 176 Seiten, 20,00 EUR

Sein Leben lang hat sich Joseph Ratzinger mit Jesus beschäftigt - als gläubiger Christ, als Professor, als Bischof, als oberster Glaubenshüter. Vor Jahren begann er mit seinem Buch über Jesus, an dem er auch nach der Wahl zum Papst in jeder freien Minute weiterschrieb. Viele meinen, die Darstellung der Evangelien verdecke den "historischen ... mehr lesen

Peter Scholl-Latour: Die Welt aus den Fugen. Betrachtungen zu den Wirren der Gegenwart

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Scholl-Latour: Die Welt aus den Fugen. Betrachtungen zu den Wirren der Gegenwart

Propyläen Verlag, München 2012, ISBN 354907431X, Gebunden, 388 Seiten, 24,99 EUR

Die Weltpolitik gleicht derzeit einem aufziehenden Gewittersturm. Ob in Afrika oder Lateinamerika, in Arabien oder im Mittleren Osten überall braut sich Unheilvolles zusammen. Und auch der Westen Europa und die USA , einst Hort der Stabilität, wird von Krisen heimgesucht wie seit langem nicht. Peter Scholl-Latour, Spezialist für turbulente Großwetterlagen, ... mehr lesen

Alejandro Zambra: Die Erfindung der Kindheit. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Alejandro Zambra: Die Erfindung der Kindheit. Roman

Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, ISBN 3518423347, Gebunden, 167 Seiten, 18,95 EUR

Aus dem Spanischen von Susanne Lange. Es sind die Jahre der chilenischen Militärdiktatur, aber seine Eltern verlieren kein Wort darüber. Er selbst lernt gerade zu lesen und zu schreiben und malt schöne Bilder, und wie sollte er da begreifen, dass seine heile Vorstadtwelt so harmlos nicht ist? Als ein Mädchen aus der Nachbarschaft ihn bittet, ihren ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Mascha Kaleko: Mascha Kaleko: Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden.

Bestellen bei buecher.deCover: Mascha Kaleko: Mascha Kaleko: Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden

dtv, München 2012, ISBN 3423590866, Gebunden, 4068 Seiten, 198,00 EUR

Herausgegeben und kommentiert von Jutta Rosenkranz. Übersetzung der fremdsprachigen Briefe und Textstellen: Britta Mümmler und Efrat Gal-Ed. Redaktion und Transkription des. Briefbestandes: Eva-Maria Prokop. Siebenunddreißig Jahre nach dem Tod der großen Lyrikerin erscheint die erste kommentierte Gesamtausgabe ihrer Werke und Briefe. Diese ... mehr lesen

Robert Littell: Philby. Porträt des Spions als junger Mann

Bestellen bei buecher.deCover: Robert Littell: Philby. Porträt des Spions als junger Mann

Arche Verlag, Hamburg 2012, ISBN 3716026808, Gebunden, 286 Seiten, 19,95 EUR

Aus dem Amerikanischen von Werner Löcher-Lawrence. Als Elitestudent, überzeugter Kommunist, MI6-Agent und sowjetischer Held ist "Kim" Philby nicht nur einer der schillerndsten Protagonisten des Kalten Krieges sondern auch ein Mann, dessen wahre Motive bis heute im Dunkeln liegen. In einem kühnen Spiel mit Fakten und Fiktion geht Robert ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Thomas Hauschild: Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Hauschild: Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2012, ISBN 3100300637, Gebunden, 384 Seiten, 19,99 EUR

"Weihnachtmann", "Nikolaus", "Santa Claus" - um diese harmlosen Figuren gibt es oft Streit. Die einen glauben zu wissen, welcher der "Richtige" ist, andere kritisieren den Weihnachtskonsum als unchristlich. Alle reden vom Weihnachtsmann, aber nur eine kleine Minderheit glaubt an ihn - die Kinder. Schaut man jedoch ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Thomas Hauschild: Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Hauschild: Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2012, ISBN 3100300637, Gebunden, 384 Seiten, 19,99 EUR

"Weihnachtmann", "Nikolaus", "Santa Claus" - um diese harmlosen Figuren gibt es oft Streit. Die einen glauben zu wissen, welcher der "Richtige" ist, andere kritisieren den Weihnachtskonsum als unchristlich. Alle reden vom Weihnachtsmann, aber nur eine kleine Minderheit glaubt an ihn - die Kinder. Schaut man jedoch ... mehr lesen

Friedhelm Hengsbach: Die Zeit gehört uns. Widerstand gegen das Regime der Beschleunigung

Bestellen bei buecher.deCover: Friedhelm Hengsbach: Die Zeit gehört uns. Widerstand gegen das Regime der Beschleunigung

Westend Verlag, Frankfurt am Main 2012, ISBN 386489025X, Gebunden, 284 Seiten, 19,99 EUR

Quartalsberichte der Großbanken, verkürzte Lieferfristen, steigende Arbeitsintensität und ein atemloser Termindruck, der bereits Kinder und Jugendliche belastet, beschleunigen allgemein das Lebenstempo, lähmen jedoch auch schöpferische Initiativen. Der Autor spürt den Ursachen des imperialen Temporegimes nach. Er erkennt eine Ursachenkette, die ... mehr lesen

Mainhardt Graf von Nayhauß (Hrsg.): Kauderwelsch . Die Sprache der Politiker

Bestellen bei buecher.deCover: Mainhardt Graf von Nayhauß  (Hg.): Kauderwelsch . Die Sprache der Politiker

Edition Lingen Stiftung, Köln 2012, ISBN 3941118935, Kartoniert, 112 Seiten, 9,95 EUR

Mit Beiträgen von Jean-Claude Juncker, Roman Herzog, Hans-Dietrich Genscher u. a. Inwieweit trägt das "Kauderwelsch" unserer Politiker zur Politikverdrossenheit der Bürger bei und welche Rolle haben die Journalisten bei der Vermittlung von Inhalten und Meinungen? Wir haben in unserem Land das Glück, jederzeit über alles umfassend informiert ... mehr lesen

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Kolumnen

ans winken denken bei der wut

31.03.2014: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung und das Lyrikkabinett empfehlen die besten Lyrikbände des Jahres 2013. Zum Nachlesen und Nachhören. Mehr lesen

Archiv: Empfehlungen

Kulturelle Heimsuchung

10.03.2014: Jonathan Lethem führt uns in den Garten der Dissidenten, Alfonsina Storni führt uns in das Großstadtleben von Buenos Aires in den Dreißigern. Tom Reiss erzählt die Geschichte des wahren Grafen von Monte Christo. Jaron Lanier macht Umverteilungsvorschläge für die Profite aus dem Digitalen. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats März. Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Luiz Ruffato: Feindliche Welt

17.04.2014: Der brasilianische Schriftsteller Luiz Ruffato schrieb einen fünfbändigen Romanzyklus mit dem Titel "Vorläufige Hölle". Schauplatz des zweiten Bandes mit dem Titel "Feindliche Welt" ist Zé Pintos Gasse, ein Armenviertel der Textilindustriestadt Cataguases im Landesinneren Brasiliens. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen

Leila Guerriero: Strange Fruit

14.04.2014: Die argentinische Journalistin Leila Guerriero erzählt in "Strange fruit" von einer Gruppe junger Studenten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Toten in den Massengräbern der Diktatur zu identifizieren - und mit ihren Methoden mittlerweile im Kongo wie im Kosovo gefragt ist. Lesen Sie hier den Auszug aus dem Reportagenband. Mehr lesen

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

07.04.2014: Die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie erzählt in "Americanah" die Liebesgeschicht von Ifemelu, die nach Amerika geht, und von Obinze, den es nach London verschlägt. In Lagos treffen sie sich nach Jahren wieder, jedoch hat Obinze nun Frau und Kind. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Americanah". Mehr lesen

Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg

31.03.2014: Sommer 1914: Millionen Männer zogen singend an die Front, und die Dichter standen dabei in vorderster Linie. Englische war poets und deutsche Expressionisten, französische Dadaisten und russische Futuristen, flämische, ungarische und baltische Autoren kämpften mit  Waffe und Worten. Lesen Sie hier einen Auszug aus Geert Buelens' Untersuchung "Europas Dichter und der Erste Weltkrieg". Mehr lesen

Javier Cercas: Outlaws

24.03.2014: Javier Cercas erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Geschichte von Ignacio, Zarco und der verführerischen Tere, einer Bande verlorener Jugendlicher, die zu Gangstern werden. Ignacio steigt aus, um sein Leben zu retten, und trifft Jahre später vor Gericht auf Zarco, als sein Strafverteidiger. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Roman "Outlaws". Mehr lesen

Zsófia Bán: Als nur die Tiere lebten

10.03.2014: Die ungarische Autorin Zsófia Bán erzählt in 15 Geschichten von Emigration, Entwurzelung und den emotionalen Schocks, die ein Leben in ein Davor und Danach teilen. Lesen Sie hier zwei Geschichten aus dem Band "Als nur die Tiere lebten". Mehr lesen

Yahya Hassan: Gedichte

07.03.2014: Yahya Hassan hat mit seinen stakkatohaften, den Islam und die dänischen Institutionen kritisierenden Gedichten die dänische Öffentlichkeit gründlich aufgewühlt. Auch in Deutschland wurde schon viel über ihn berichtet. Nun erscheinen seine Gedichte auf Deutsch - hier eine kleine Auswahl. Mehr lesen

Leonardo Padura: Ketzer

06.03.2014: London 2007, Havanna 1939, Amsterdam 1648. Was gibt es gemeinsames zwischen diesen Stationen? Leonardo Padura erzählt vom Schicksal jüdischer Flüchtlinge aus Deutschland, einem verschwundenen und wieder aufgetauchten Bild Rembrandts und dem Havanna heute. Sein Held Mario Conde bringt Licht ins Dunkel der Geheimnisse. Lesen Sie hier einen Auszug aus Leonardo Paduras Roman "Ketzer". Mehr lesen

Robert Kindler: Stalins Nomaden

03.03.2014: Völkermord und Staatsterror kennzeichnen das 20. Jahrhundert. Unter Stalin durfte es keine Nomaden geben, sie waren nicht kontrollierbar. Sowjetisierung durch Hunger - so nennt Robert Kindler das Projekt der Bolschewiki, die multiethnische Bevölkerung in Kasachstan durch Sesshaftmachung, Kollektivierung und die Inszenierung von Chaos und Elend zu unterwerfen. Lesen Sie hier einen Auszug aus der Studie "Stalins Nomaden". Mehr lesen

Sabine Kray: Diamanten Eddie

17.02.2014: Einen Roman über das Leben ihres Großvaters hat Sabine Kray vorgelegt. "Diamanten Eddie" machte im Nachkriegsdeutschland Karriere als Dieb und Hehler und lebte auf großem Fuß. Seine schrecklichen Erlebnisse in den Straf- und Arbeitslagern der Nazis als polnischer Zwangsarbeiter verfolgten ihn jedoch bis zu seinem Tod. Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr lesen