Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Irgendwie nach 1800

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
19.02.2011. Jonathan Lethem ist zurück in New York, und da schreibt er doch besser als in Los Angeles, meint die FAZ. Außerdem freut sich die FAZ über die Wiederkehr der Friederike Roth und den neuen Helmut Krausser. De SZ ist tief beeindruckt von Antonio Tabucchis neuen Erzählungen. In der taz ist Micha Brumlik einigermaßen zufriden mit dem zweiten Band von Joschka Fischers Memoiren. Die NZZ liest Paula Fox.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nadine Brun-Cosme/Olivier Tallec: Großer Wolf und kleiner Wolf. Vom Glück, zu zweit zu sein (Ab 4 Jahre)

Bestellen bei buecher.deCover: Nadine Brun-Cosme / Olivier Tallec. Großer Wolf und kleiner Wolf - Vom Glück, zu zweit zu sein (Ab 4 Jahre). Gerstenberg Verlag, 2011.
Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2011, ISBN 9783836953788, Gebunden, 32 Seiten, 12,95 EUR
In diesem Buch gibt es ein Wiedersehen mit dem großen und dem kleinen Wolf. Wie haben sich die beiden gefunden? Der große Wolf lebt friedlich unter seinem Baum… mehr lesen

Helmut Krausser: Die letzten schönen Tage. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Helmut Krausser. Die letzten schönen Tage - Roman. DuMont Verlag, 2011.
DuMont Verlag, Köln 2011, ISBN 9783832196196, Gebunden, 200 Seiten, 19,99 EUR
Serge Hanowski ist Mitte dreißig und Werbetexter in einer Berliner Agentur. Er ist manisch - mit einer Prise diabolischem Feuer. Eines Nachts wartet Serge auf die letzte Bahn… mehr lesen

Jonathan Lethem: Chronic City. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Jonathan Lethem. Chronic City - Roman. Klett-Cotta Verlag, 2011.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2011, ISBN 9783608501070, Gebunden, 495 Seiten, 24,95 EUR
Aus dem Amerikanischen von Johann Christoph Maass und Michael Zöllner. Chase Insteadman, ein ehemaliger Kinderstar, ist fester Bestandteil der New Yorker High Society. Sein soziales Ansehen verdankt er… mehr lesen

Friederike Roth: Abendlandnovelle.

Bestellen bei buecher.deCover: Friederike Roth. Abendlandnovelle. Suhrkamp Verlag, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011, ISBN 9783518421765, Gebunden, 101 Seiten, 15,90 EUR
Zwischen Anfang und Ende tauchen die ewig alten Fragen auf, "die handeln von Gott und der Welt / und dem Tod und der Liebe / von Leben Kunst… mehr lesen

Robert Williams: Luke und Jon. Roman, ab 12 Jahre

Bestellen bei buecher.deCover: Robert Williams. Luke und Jon - Roman, ab 12 Jahre. Berliner Taschenbuch Verlag (BTV), 2010.
Berliner Taschenbuch Verlag (BTV), Berlin 2010, ISBN 9783833307034, Taschenbuch, 185 Seiten, 8,95 EUR
Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit. Luke ist dreizehn, als seine Mutter stirbt. Sein Vater kann sich das Haus nicht mehr leisten und zieht mit ihm in eine… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Daniel Blatman: Die Todesmärsche 1944/45. Das letzte Kapitel des nationalsozialistischen Massenmords

Bestellen bei buecher.deCover: Daniel Blatman. Die Todesmärsche 1944/45 - Das letzte Kapitel des nationalsozialistischen Massenmords. Rowohlt Verlag, 2011.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2011, ISBN 9783498021276, Gebunden, 860 Seiten, 34,95 EUR
Aus dem Hebräischen von Markus Lemke. Im Winter 1944/45 lässt die SS alle Konzentrationslager evakuieren, die den alliierten Truppen in die Hände zu fallen drohen. Schwache und kranke… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Bernadette Conrad: Die vielen Leben der Paula Fox.

Bestellen bei buecher.deCover: Bernadette Conrad. Die vielen Leben der Paula Fox. C. H. Beck Verlag, 2011.
C. H. Beck Verlag, München 2011, ISBN 9783406612596, Gebunden, 344 Seiten, 19,95 EUR
Alles begann mit einem eher erfolglosen Künstlerpaar, das sein Kind kurz nach der Geburt weggab: Für Paula Fox war 1923 ein Findelhaus in Manhattan die erste Station einer… mehr lesen

Paula Fox: Die Zigarette und andere Stories.

Bestellen bei buecher.deCover: Paula Fox. Die Zigarette und andere Stories. C. H. Beck Verlag, 2011.
C. H. Beck Verlag, München 2011, ISBN 9783406612893, Gebunden, 255 Seiten, 19,95 EUR
Mit einem Nachwort von Bernadette Conrad. Aus dem Englischen von Karen Nölle und Hans-Ulrich Möhring. Neben ihren Romanen und Jugendbüchern hat Paula Fox seit den sechziger Jahren Erzählungen… mehr lesen

Heinrich von Kleist: Geschichte meiner Seele.

Bestellen bei buecher.deCover: Heinrich von Kleist. Geschichte meiner Seele. Berlin University Press, 2010.
Berlin University Press, Berlin 2010, ISBN 9783940432896, Gebunden, 120 Seiten, 19,90 EUR
Herausgegeben von Raphael Gräfe. Eine Fiktion. Dieses einzigartige Dokument, Heinrich von Kleists fragmentarische Autobiografie "Geschichte meiner Seele", das bislang als verschollen oder als von Kleist vernichtet galt, wurde… mehr lesen

Roland Reuß: Im Freien?. Kleist-Versuche

Bestellen bei buecher.deCover: Roland Reuß. Im Freien? - Kleist-Versuche. Stroemfeld Verlag, 2010.
Stroemfeld Verlag, Frankfurt am Main 2010, ISBN 9783866000728, Gebunden, 400 Seiten, 48,00 EUR
Der Band des Kleist- und Kafka-Herausgebers Roland Reuß versammelt Kleist-Aufsätze, die um die Brandenburger Kleist-Ausgabe herum entstanden sind. Die Essays versuchen in detaillierten Werkanalysen, Kleists weit in die… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Edward Hollis: Eine kurze Geschichte des Abendlandes in 12 Bauwerken. Vom Parthenon bis zur Berliner Mauer

Bestellen bei buecher.deCover: Edward Hollis. Eine kurze Geschichte des Abendlandes in 12 Bauwerken - Vom Parthenon bis zur Berliner Mauer. Ullstein Verlag, 2010.
Ullstein Verlag, Berlin 2010, ISBN 9783550088155, Gebunden, 400 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Stephan Gebauer. Edward Hollis erzählt, wer die legendären Bauwerke des Abendlandes errichtete, wie sie sich durch die Epochen wandelten und warum sie immer noch… mehr lesen

Antonio Tabucchi: Die Zeit altert schnell. Erzählungen

Bestellen bei buecher.deCover: Antonio Tabucchi. Die Zeit altert schnell - Erzählungen. Carl Hanser Verlag, 2010.
Carl Hanser Verlag, München 2010, ISBN 9783446235656, Gebunden, 171 Seiten, 16,90 EUR
Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl. Neun meisterhafte Erzählungen, die allesamt im Europa nach der Wende spielen. Berlin, Warschau, Bukarest und Moskau sind einige der Schauplätze in Tabucchis… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Katharina Born: Schlechte Gesellschaft. Eine Familiengeschichte

Bestellen bei buecher.deCover: Katharina Born. Schlechte Gesellschaft - Eine Familiengeschichte. Carl Hanser Verlag, 2010.
Carl Hanser Verlag, München 2010, ISBN 9783446236288, Gebunden, 264 Seiten, 19,90 EUR
Kann Verdrängtes Jahrzehnte, ja hundert Jahre später auf fatale Weise wieder zum Vorschein kommen? Während der 68er-Protestbewegung lernen sich der junge Dichter Peter Vahlen und die von allen… mehr lesen

Joschka Fischer: I am not convinced. Der Irak-Krieg und die rot-grünen Jahre

Bestellen bei buecher.deCover: Joschka Fischer. I am not convinced - Der Irak-Krieg und die rot-grünen Jahre. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2011.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2011, ISBN 9783462040814, Gebunden, 368 Seiten, 22,95 EUR
Der 11. September 2001 leitete eine Zeitwende ein, die die deutsche Regierung und den damaligen Außenminister Joschka Fischer vor dramatische Herausforderungen stellte. Die erste Antwort auf die New… mehr lesen

Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil.

Bestellen bei buecher.deCover: Arno Geiger. Der alte König in seinem Exil. Carl Hanser Verlag, 2010.
Carl Hanser Verlag, München 2010, ISBN 9783446236349, Gebunden, 188 Seiten, 17,90 EUR
Wenn einer nicht mehr denken kann wie früher, was ist das für ein Leben? Arno Geigers Vater hat Alzheimer. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung… mehr lesen

Andreas Stirn: Traumschiffe des Sozialismus. Die Geschichte der DDR-Urlauberschiffe 1953-1990

Bestellen bei buecher.deCover: Andreas Stirn. Traumschiffe des Sozialismus - Die Geschichte der DDR-Urlauberschiffe 1953-1990. Metropol-Verlag, 2010.
Metropol-Verlag, Berlin 2010, ISBN 9783940938800, Gebunden, 774 Seiten, 39,90 EUR
Als 1960 die "Völkerfreundschaft" als erstes ostdeutsches Urlauberschiff in See stach, war ein ehrgeiziges DDR-Projekt gestartet: "Verdiente Werktätige" sollten Ferien auf den Weltmeeren machen. Die erste wissenschaftliche Darstellung… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Er prüft und denkt. Er ist allein.

18.02.2011. Beeindruckt betrachtet die FAZ Pieter Hugos Fotografien "Permanent Error": Sie erzählen von einem gigantischen Schrottplatz in Ghana, auf dem unser Elektromüll deponiert wird. Erhellend findet sie auch Herta Müllers Poetikvorlesungen "Lebensangst und Worthunger". Die SZ revanchiert sich für Patrick Bahners "Die Panikmacher" mit überschwänglichem Lob.

Befohlene Identität

17.02.2011. Sehr sympathisch und stellenweise brillant findet die FAZ Tina Uebels Roman "Last Exit Volksdorf", zu dessen Kauf sie gern raten würde, wenn er nicht verboten worden wäre. Sehr echt findet sie auch Chika Unigwes Roman "Schwarze Schwestern" über das Rotlichtmilieu von Antwerpen. Die NZZ lobt Garth Risk Hallbergs etwas komplizierten…

Himmelstürmendes Talent

16.02.2011. Originell, düster, unbeschwert, humorvoll - dies alles und mehr ist "Die Fliegenfängerfabrik", Andrzej Barts Roman über einen fiktiven Prozess gegen den Vorsitzenden des Judenrates im Ghetto von Lodz, versichert die FAZ. Sitcom, Satire, Ironie, Ernst und Krimisuspense erlebt die NZZ mit Tanguy Viels Familienroman "Paris - Brest". Die SZ versenkt…

Abendlandstrompete

15.02.2011. Die NZZ erlebt die große Reporterin Martha Gellhorn auf "Reisen mit mir und einem Anderen" so miesepetrig, dass ihr der mitreisende Hemingway glatt wieder sympathisch ist (hier unser Vorgeblättert). Ernst, Witz und Eleganz bescheinigt sie Andreas Webers "Veitels Traum". Gut gefallen hat der SZ Silke Scheuermanns Roman über den glitzernden…

Immer auf der Metaebene bleiben

14.02.2011. Die FAZ ist begeistert und betroffen von Gilbert Adairs Roman "Buenas Noches, Buonas Aires", der vom tödlichen Nachtleben im Paris des Jahres 1980 erzählt. Außerdem stellt sie den Sammelband "Islamverherrlichung" vor, der sich historisch-kritisch mit dem Islamismus auseinandersetzt. Sehr verdienstvoll findet die SZ das den Bericht "Grüß Gott, Herr Imam!"…

Courths-Mahler nach einer Überdosis Philosophie

12.02.2011. NZZ und SZ sind entzückt von Kerstin Deckers lebhafter und kapriziöser Biografie der vielschichtigen Lou Andreas-Salome. Meisterwerk!, ruft die FAZ nach atemloser Lektüre von Javier Cercas' "Anatomie eines Augenblicks", der Geschichte des Putschversuchs in Spanien 1981. Zsuzsa Banks Roman "Die hellen Tage" (Leseprobe) erliegt sie nach einigen Bedenken am Ende…

Ein unfassbar gedankenloser Chaot

11.02.2011. Mit großer Aufregung haben die Zeitungen Daniel Domscheit-Bergs Abrechnung mit Julian Assange "Inside Wikileaks" gelesen, die Enthüllungen hielten sich dann aber in Grenzen. Die FAZ attestiert dem Buch trotzdem charakteristische Offenheit, die SZ sieht eher enttäuschte Liebe am Werk. Außerdem feiert die FAZ Thomas Glavinics Roman "Lisa" als einen Angriff…

Ein Akt sozialer Wärme

10.02.2011. Zeit und FAZ sind sich einig: Philip Roth ist der Größte, sein neuer Roman "Nemesis" wahrhaft großartig. Außerdem lernt die Zeit von David Miller den "Trost der Dinge" zu schätzen und die Bedeutung des Konsums. Die FR verfällt der Erotik von Robert Doisneaus Paris und empfiehlt sehr Ulrich Peltzers Poetik-Vorlesungen…

Alles ist Bericht

09.02.2011. Enthusiastisch präsentiert die SZ Sepp Dreissingers Band "Was reden die Leute" über einen gar nicht schwermütigen Thomas Bernhard. Die NZZ freut sich, mit "Das Mädchen meines Herzens" endlich mal einen Roman von  Buddhadeva Bose auf Deutsch lesen zu können. Bei Arno Geiger lernt sie das Glück eines intakten Gedächtnisses.

Plotten heißt sterben

08.02.2011. Als Lebenselixier empfiehlt die alternativ-subversive FAZ Stephane Hessels "Empört Euch!", das jetzt auch auf Deutsch gekostet werden kann. Empören heißt Leben! Sehr lebendig findet sie auch Ulrich Peltzers Poetikvorlesungen "Angefangen wird mittendrin". Die SZ preist Eric Selbins Geschichte "Gerücht und Revolution" als großen Wurf. Die FR ist sehr beeindruckt von…

Juvenile Spannkraft

07.02.2011. Ein Meisterwerk: Die FR jubelt über Philip Roth' neuen Roman "Nemesis", der so intelligent wie gallenbitter von Bucky Cantors Kampf gegen das Schicksal erzählt. FR und FAZ loben außerdem Frauke Geykens Biografie über Freya von Moltke sowie die Abschiedsbriefe von Helmuth James von Moltke aus dem Gefängnis Tegel. Die FAZ…

Zuneigung und Einsamkeit

05.02.2011. Die FAZ lässt die Ohren hängen: Laurens Straub entfaltet in seinem Essayband "Mein Kino" die ganze Tragödie des deutschen Post-Autorenkinos. Die taz liest Kathy Ackers Roman "Meine Mutter. Dämonologie", die radikale Geschichte der Selbstfindung eines modernen Menschen. Die SZ sitzt im Pimmelwartezimmer der Löcherkrake und freut sich über die Hörbuchversion…

Fockmasttop, Dommel, Quecke

04.02.2011. Zur wertvollsten Lektüre des Frühjahrs deklariert die FAZ Arno Geigers Buch über seinen dementen Vater "Der alte König in seinem Exil". Auch Anne Wiazemskys Nachkriegsgeschichte "Mein Berliner Kind" kann sie sehr empfehlen. Die SZ überkam beim Lesen von Jan Wagners schönem Gedichtband "Australien" ein unabwendbarer Anflug von guter Laune.

Abgebrühte Leichtfüßigkeit

03.02.2011. Als grandioses Gesellschaftspanorama preist die Zeit Katherine Ann Porters Roman "Das Narrenschiff". Entsetzt ist sie über Bascha Mikas Streitschrift "Die Feigheit der Frauen". Hingerissen ist die NZZ von Ana Maria Matutes kunstvollem Roman "Unbewohntes Paradies". Intelligentes Lesevergnügen verspricht die SZ mit Ricardo Piglias Kolportagekrimi "Ins Weiße zielen". Und die FAZ…

Juhu! macht Kerouac

02.02.2011. Elegantesten Nonsens entdeckt die SZ in Max Goldts Kolumnensammlung "Gattin aus Holzabfällen" und kürt ihn zum Meister in der Disziplin Kurzprosa zu Abfotografiertem. Die FAZ freut sich über einen neuen alten Krimi von Elmore Leonard "Road Dogs". Staunend betrachtet sie die von Beat Wyss gesammelten "Bilder von der Globalisierung". Die…